Zweiter Advent

Story-Tipps

Eiszeit

Download-Tipps

Die Waldmühle

Archive
Folgt uns auch auf

Die Welt des Mittelalters

Die beiden Herausgeber Fried und Rader haben hier eine Vielzahl an interessanten Geschichten und Abhandlungen zu den verschiedensten Themenbereichen des Mittelalters zusammengetragen. Ob über geschichtliche Schauplätze wie Jerusalem oder Santiago de Compostela, über Bauten, wie die Bedeutung einer Burg oder Kathedrale, bis hin zu mittelalterlichen Ideen, Institutionen oder Personen wie Dante oder Klaus Störtebeker lernt der Leser eine Menge geschichtliche Fakten auf interessante und eingängige Art und Weise näher gebracht. Dabei räumen die Autoren mit einer Menge Geschichtserfindungen und Fabeln auf und zeigen ein ebenso ungeschminktes wie auch nicht verdunkeltes Bild eines Zeitalters, das nicht ganz zu Recht oft als »finster« bezeichnet wird. So erkennt der Leser, dass auch das Mittelalter durchaus eine ganze Reihe von Grundstöcken für unser heutiges Weltbild und unsere heutige Gesinnung und Lebensweise gelegt hat.

Die Vielzahl der verschiedenen Autoren (34 sind es an der Zahl) hat es hier geschafft, ein farbenfrohes, interessantes und unterhaltsames Bild eines ganzen Jahrtausends zu zeichnen. Dabei schaffen die versierten Autoren es jeweils, den Leser auf ihre ganz eigene Art und Weise in die jeweilige Zeit und an den jeweiligen Ort zu ziehen. Vom Vorwort bis hin zum letzten Kapitel über den »Untergang des Deutschen Ordens« erkennt man den roten Faden, der sich durch die einzelnen Artikel dieses Buches zieht: der (oftmals gelungene) Versuch klarzustellen, dass das finstere Mittelalter nicht nur finster war und dass manches, was in Vergessenheit geraten ist, durchaus wert ist, wieder in Erinnerung gerufen zu werden.
Das Buch ist als Hardcover mit Schutzumschlag erhältlich. Das Cover zeigt eine Illustration, die zu der Zeit des Mittelalters passt. Das Buch kommt mit einem umfangreichen Anhang, bestehend aus Anmerkungen und Literaturhinweisen, Bildnachweisen, Liste der Autoren und Herausgeber, Personenregister und Ortsregister daher.

Die Herausgeber:
Johannes Fried ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Frankfurt am Main. Er wurde mit dem Preis des Historischen Kollegs (Historikerpreis) und mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet.
Olaf B. Rader arbeitet an der Berliner-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und lehrt als Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Fazit:
Die Welt des Mittelalters ist hier aus höchst eindrucksvolle Art und Weise dargelegt. Dabei erkennt man zwar, dass das vorliegende Werk der Kategorie der Sachbücher zuzuordnen ist, die Autoren haben es aber durchaus zuwege gebracht, die jeweiligen Essays unterhaltsam und kurzweilig zu gestalten.

Copyright © 2012 by John Poulsen

? Zurück zur Übersicht

Johannes Fried, Olaf B. Rader
Die Welt des Mittelalters
Erinnerungsorte eines
Jahrtausends
Historisches Sachbuch
Gebundene Ausgabe
C.H.Beck, München
Oktober 2011
704 Seiten, 38,00 Euro
mit 80 Abbildungen
ISBN: 9783406622144

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.