Download-Tipps

Jim Buffalo – Band 6

Archive

Folgt uns auch auf

Kriminalakten

Kriminalakte 10 – Mörderakte Ernst D.

Mörderakte Ernst D.

Mittwoch, 13. Juni 1973

Es war früher Morgen, als eine Gendarmerie-Streife aus Tribuswinkel im niederösterreichischen Gemeindegebiet von Guntramsdorf die Südautobahn entlang fuhr.

Eigentlich eine Routineangelegenheit, jedenfalls bis zum Baukilometer 10,2. Dann trat der Fahrer des Streifenwagens plötzlich auf die Bremse und brachte das Fahrzeug mit quietschenden Reifen jäh zum Stehen. Die Leitschiene war verbogen, neben ihnen am Straßenrand klaffte ein riesiger Krater und überall war Blut. Die Beamten verließen den Wagen und machten sich auf Spurensuche.

Weiterlesen

Kriminalakte 9 – Pure Mordlust

Pure Mordlust

»Für Psychologen sind die allermeisten Psychopathen keine Mörder, sie verspüren kein Verlangen nach solchen Taten«, erklärte Dr. Elizabeth Yardley, Direktorin des Centre for Applied Criminology der Birmingham City University, nachdem man Joanna Dennehy verurteilt hatte.

»Und die meisten Mörder sind keine Psychopathen. Sie haben ein Gefühl, ein Gewissen für das, was sie getan haben. Aber es gibt sehr extreme Fälle, bei denen es zu Überschneidungen kommt. Ich sehe diese Psychopathen ähnlich wie das Klischee eines verrückten Wissenschaftlers, denen andere für ihre Experimente dienen. So nach dem Motto: Und was passiert, wenn ich das hier mache? Wenn diese Menschen keinerlei Empathie empfinden, gibt es nichts, was sie davon abhält, unter bestimmten Umständen ihrer Neugierde nachzugehen – auch wenn Weiterlesen

Kriminalakte 8 – Die Toten von Güstrow

Die Toten von Güstrow

Die Nacht hatte sich wie ein dunkles Tuch über die mecklenburgische Kleinstadt Güstrow gelegt. Man schrieb den 21. Dezember 1984.

Es war kurz vor 23 Uhr, als die drei Freunde und Arbeitskollegen Uwe Siatkowski, Wolf-Dieter Runge und Frank Nietsch zusammen von der Weihnachtsfeier in ihrem Betrieb aufbrachen, um mit dem letzten Bus nach Hause zu kommen. Ihr Weg zur Haltestelle führte sie durch die Neukruger Straße, damals noch Straße der Befreiung genannt.

Die Stimmung war ausgelassen, die Männer etwas angeheitert, aber fröhlich und zu Späßen aufgelegt. Um zu der Bushaltestelle zu gelangen, mussten sie an einem Gebäudekomplex vorbei, in dem die Kreisdienststelle der Weiterlesen

Kriminalakte 7 – Der Glaskäfigmörder

Der Glaskäfigmörder

Dies ist die Kriminalakte von Robert J. Maudsley.

Sie ist nicht besonders umfangreich, weil er bereits nach seinem ersten Mord verhaftet und verurteilt wurde und seither im Gefängnis sitzt. Sie ist aber so außergewöhnlich, dass dieser Mann, der sein Leben seit dem Jahre 1974 hinter Gittern verbringt, auch heute noch für Schlagzeilen sorgt.

Und das nicht nur in seinem Heimatland.

 

*

Weiterlesen

Kriminalakte 6 – Soko Alaska

Soko Alaska

Es ist Anfang September 2014, als die Tochter vom Manfred, wie man die junge Frau in

Schwalbach, einem beschaulichen 14.000 Seelen zählendem Städtchen im Taunus, gerne nennt, gemeinsam mit ihrem Verlobten daran geht, ihr Elternhaus zu entrümpeln.

Schwalbach ist schließlich überschaubar und der Manfred war bekannt. Ein liebevoller Familienvater und eine Stimmungskanone auf den örtlichen Vereinsfesten. Er hatte eine schöne Stimme und spielte in einer Jazzband Klarinette und Saxofon.

Manfred Adolf Seel war letzten Monat, genauer gesagt am 26. August, seinem Krebsleiden erlegen, seine Frau Weiterlesen

Kriminalakte 5 – Zweiunddreißig Stunden Todesangst

Zweiunddreißig Stunden Todesangst

Stuttgart, die Landeshauptstadt von Baden Württemberg, gilt auch heute noch, trotz mehr als 600.000 Einwohnern, im Allgemeinen nicht als Großstadt, sondern als beschauliches, behäbiges und konservatives Dorf. Ein Ruf, den die schwäbische Metropole trotz aller Bemühungen bis dato nicht wirklich abschütteln kann.

Das liegt zum großen Teil an ihren vielen Stadtteilen, die sich alle bis heute ihren eigenständigen, dörflichen Charakter bewahrt haben, aber auch an der Mentalität der Schwaben, jedenfalls der Alteingesessenen.

Thaddäus Troll, einer der bekanntesten schwäbischen Heimatschriftsteller, hat über diesen Menschenschlag mehrere Bücher veröffentlicht, die jedem Leser diesen Umstand, wenn auch mit ironischem Augenzwinkern, Zeile für Zeile vor Augen führen.
Weiterlesen