Vorgestellt

Tannöd

Downloadtipp

Prähuman Band 17

Archive

Folgt uns auch auf

Paraforce Band 22

Paraforce-22-1Das Lied der Assassine

Mord: Die Tötung eines Menschen durch einen anderen. Es gibt vier Arten von Mord: verbrecherischen, entschuldbaren, gerechtfertigten und rühmlichen, doch dem Ermordeten ist es egal, welcher Art er zum Opfer fiel – die Klassifizierung ist nur zum Nutzen der Juristen da.

(Bitter Pierce)

Vorspiel
Von dem, was war – ein Rückblick!

HMP Eastwood Park, vor fünf Jahren

Das Gefängnis war ein elendes Drecksloch.

Obwohl sie in den letzten Jahren einige Verbesserungen vorgenommen hatten, konnte es dennoch vorkommen, dass sich eine Insassin das Leben nahm.
Weiterlesen

Die Trapper in Arkansas – Band 2.9

Gustave Aimard (Olivier Gloux)
Die Trapper in Arkansas Band 2
Erster Teil – Treuherz

Kapitel 18 – Eusebio

Die vom Adlerkopf getroffenen Vorsichtsmaßregeln, um den Weg, den er eingeschlagen hatte, zu verbergen, waren gut, um solche Weißen, deren Sinne nicht so geschärft sind, wie die der Jäger, Trapper und ihrer Verbündeten, und mit indianischer List Unbekannten, die daher nicht imstande sind, sich in jenen ungeheuren Einöden ohne Kompass zurechtzufinden, zu täuschen. Aber Männern wie Treuherz und Belhumeur gegenüber Weiterlesen

Rübezahl – Rübezahl und Doktor Pullig

Rübezahl
Der Berggeist des Riesengebirges
Sagen und Schwänke neu erzählt nach R. Münchgesang
Rübezahl und Doktor Pullig

In Landshut lebte einstmals ein wunderlicher Mann, den alle Leute nur den Doktor Pullig nannten. Er lebte ganz für sich, kümmerte sich um niemand, grüßte keinen auf der Straße und erwiderte keinen Gruß, trieb spielende Kinder mit dem Stock auseinander, wenn sie ihm im Wege waren, und hielt sich mit ihm auch Arme und Notleidende vom Leibe, obwohl er für einen reichen Mann galt und keine Familie besaß. Im Winter sahen ihn nur wenige, im Sommer jedoch ging er in das Gebirge, zupfte Pflanzen aus, die er durch seine große Hornbrille betrachtete, um sie dann wegzuwerfen, klopfte auch Stücke vom Gestein ab, die er nach einiger Zeit wieder Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 08/2015

Joseph-G-McCoyJoseph G. McCoy und dessen Einfluss auf den Trail von Chisholm

Auf ein Wort, Stranger, will man etwas über die Geschichte des Dickinson County, Kansas, schreiben, kommt man unweigerlich an einem Mann nicht vorbei. In der heutigen Kolumne möchte ich etwas näher auf Joseph G. McCoy und dessen Einfluss auf den Trail von Chisholm in den Jahren 1867 bis 1871 eingehen.

Joseph G. McCoy kehrte einer erfolgreichen und wohlhabenden Farm in Illinois den Rücken. Ihn zog es 1867 nach Kansas, wo er seinen Plan umsetzen wollte, seinen Lebensunterhalt im Viehhandel zu verdienen. Er hatte Berichte über riesige Viehherden gehört, die nach dem Bürgerkrieg wild in Texas herumliefen. Ihre verarmten Besitzer konnten das Vieh nicht zu den nördlich gelegenen Märkten treiben, da der östliche Trail aufgrund von Milzfieber oder das sogenannte Texasfieber geschlossen worden war. Dabei handelte es sich um eine Krankheit, Weiterlesen

John Tanner – Das Leben eines Jägers 19

John Tanner
Das Leben eines Jägers
oder
John Tanners Denkwürdigkeiten über seinen 30-jährigen Aufenthalt unter den Indianern Nordamerikas
Erstmals erschienen 1830 in New York, übersetzt von Dr. Karl Andree

Neunzehntes Kapitel

A-gus-ko-gaut, der Muskogee-Häuptling, den wir damals begleiteten, gab sich selbst für einen Propheten des großen Geistes aus, ganz so, wie es einige Jahre später der tat, welcher unter den Shawnee erschien. Er hatte kurz vorher seinen Sohn verloren und trug nun ein Jebi bei sich, das er auf dem Schlachtfeld lassen wollte. Dieser Weiterlesen

Sagen der mittleren Werra 2

Sagen-der-mittleren-Werra

Vom Pfaffental bei Welkershausen

Unterhalb Welkershausen führt das Pfaffental unter den Spitzbergen, auf deren Plateau eine dem Geschlecht von Exdorf gehörige und wegen arger Räubereien 1340 vom Bischof Otto von Würzburg zerstörte Burg gelegen war, nach dem Dorf Metzels hin. Die Weiterlesen