Story-Tipps

Elmsfeuer

Download-Tipps

Paraforce Band 31

Archive

Folgt uns auch auf

Ausschreibung zur 9. Geisterspiegel Anthologie »Dark Islands«

Ausschreibung zur 9. Geisterspiegel Anthologie Dark Islands

Inseln mal nicht als Urlaubsziel, sondern als Handlungsorte für mystische oder Horrorgeschichten, für einen Mord oder anderen Kriminalfall, für Geschehnisse in ferner Vergangenheit, die heute zu Mythen und Legenden wurden, das ist der Ausgangspunkt für die 9. Geisterspiegel Anthologie Dark Islands.

Dabei braucht man gar nicht so weit in die Ferne schweifen, allein Deutschland bietet jede Menge Inseln als Handlungsorte. Wichtig ist, dass die geografischen Gegebenheiten Berücksichtigung finden und unsere Leser es sich in Zukunft überlegen, wo sie ihren nächsten Urlaub verbringen wollen. Deshalb beschränken wir die Genres für diese Anthologie auf Mystik, Horror/Grusel und Krimi/Thriller (auch historisch).

Du kennst eine Insel, wo das Grauen regiert? Wo gemordet wird oder alte Legenden zu Leben erwachen? Dann Weiterlesen

Sammlung bergmännischer Sagen Teil 14

Das arme Bergmannsleben ist wunderbar reich an Poesie. Seine Sagen und Lieder, seine Sprache, seine Weistümer reichen in die älteste Zeit zurück. Die Lieder, die wohlbekannten Bergreihen, die Sprachüberreste, die Weistümer sind teilweise gesammelt. Die Sagen erscheinen hier zum ersten Mal von kundiger Hand ausgewählt und im ganzen Zauber der bergmännischen Sprache wiedergegeben. Das vermag nur zu bieten, wer ein warmes Herz für Land und Leute mitbringt, wo diese uralten Schätze zu heben sind; wer Verständnis für unser altdeutsches religiöses Leben hat, wer – es sei gerade herausgesagt – selbst poetisch angehaucht ist. Was vom Herzen kommt, geht wieder zum Herzen, ist eine alte und ewig neue Wahrheit. Hat der Verfasser auch nur aus der Literatur der Bergmannssagen uns bekannte Gebiete Weiterlesen

Der Marone – Ein neues Stück Arbeit für Chakra

der-marone-drittes-buchThomas Mayne Reid
Der Marone – Drittes Buch
Sechsundvierzigstes Kapitel

Ein neues Stück Arbeit für Chakra

Als Chakra die Felsenwand erreicht hatte, fand er Jakob Jessuron in großer Aufregung ungeduldig wartend. Der Jude schritt unter den Bäumen auf und nieder, schlug zuweilen mit dem unzertrennlichen Regenschirm auf den Boden und stieß seinen Lieblingsruf »Bei meiner Seele!« verschiedene Male hintereinander mit ganz ungewöhnlicher Heftigkeit aus.

»Was fehlt Ihnen, Herr Jakob?«, fragte der Myalmann besorgt, als er über den Felsenrand kletterte. »Es ist wohl Weiterlesen

Atlantis Teil 23

Der Stettiner Hafen zeigte ein ungewohntes Bild. Seit Tagen schon. Schiffe aller Größen, von Norden kommend, legten an den Kais an, Menschenmassen an Land speiend. Grubenarbeiter aus Spitzbergen, die zu den russischen Kohlenzechen im Donezbecken und im Uralgebirge dirigiert wurden.

In der Mehrzahl verheiratete Leute, die mit Weib und Kind neue Heimat und neue Arbeitsstätten zu suchen gezwungen waren. Die Unterkunftsmöglichkeiten, für einen solchen Andrang nicht eingerichtet, waren überfüllt. Viele lebten in Schuppen, viele im Freien. Auf den Sachen sitzend, die ihre geringen Habseligkeiten bargen.

Eine neue Völkerwanderung! Doch die Gesichter der Auswanderer so ganz anders! Kein Zeichen froher Hoffnung. Missmutig, düster standen sie in dem nässenden Nebel, der bleigrau Hafen und Stadt deckte. Selbst die Kinder waren gedrückt, unbewusst fühlten sie den Druck des Unheils, das alles vor sich hertrieb.

Weiterlesen

Der Kommandant des Tower 48

Der Kommandant des Tower
Band 2
Historische Erzählung von W. Harrison Ainsworth
Verlag von Christian Ernst Kollmann, Leipzig, 1863
Viertes Buch
Verschwörung und Gegenverschwörung
Viertes Kapitel

Wie der Admiral der Prinzessin Elisabeth eine heimliche Trauung vorschlägt

Edward war über den Tod der Königin Catharina sehr betrübt, denn er hatte eine aufrichtige Zuneigung zu ihr Weiterlesen

Märchen und Sagen der Indianer Nordamerikas 81

Mythen-und-Sagen-der-IndianerAnsichten eines Tuscarora-Indianers über die Erschaffung der Welt

In uralten Zeiten gab es zwei Welten. In der untersten herrschten die ungeheuerlichsten Geschöpfe; in der obersten wohnten die Menschen. Unter diesen befand sich eine hochschwangere Frau, die war gerade nahe daran, von Zwillingen entbunden zu werden, als sie durch große Schmerzen von Sinnen kam und in die Unterwelt sank, wo sie von einer großen Schildkröte aufgefangen wurde. Diese wuchs mit jeder Minute, bis zuletzt eine große Insel daraus wurde. Ihr Rücken war mit Erde bedeckt, aus der ein großer Wald von Bäumen und Sträuchern hervorschoss.
Weiterlesen