Story-Tipps

Der schwarze Mann

Archive

Folgt uns auch auf

Geisterwelten

Hexen- und Gespenstergeschichten 4

Hexen-und-Gespenster-GeschichtenHexen- und Gespenstergeschichten
Ein geschriebenes Lesebuch aus dem Jahr 1806

An Hexen und Gespenster
glaubt kein gescheiter Mann.
Nur in verrückten Köpfen
trifft man noch sowas an.

I. Hexengeschichten
4. Eine Schatzgräbergeschichte

In einem kleinen Dorf am Rhein … wie es heißt, fällt mir sogleich nicht ein, war ein gewisser Bauer, Siegmund Weiterlesen

Das schwarze Buch vom Teufel, Hexen, Gespenstern … Teil 2

Das schwarze Buch vom Teufel, Hexen, Gespenstern, Zauberern und Gaunern
Dem Ende des philosophischen Jahrhunderts gewidmet
Adam Friedrich Böhme, Leipzig, 1796

Untersuche mit Vorsicht!

Ein aufgeweckter beherzter Jüngling, der noch auf der Universität war, besuchte einst einen seiner Anverwandten auf dem Land und blieb daselbst über Nacht. Nach einem vergnügt zurückgelegten Abend wies man ihm sein Schlafzimmer oben im Haus an. Er vergaß sein Zimmer zu verschließen, ließ das Licht brennen und legte sich ruhig zum Schlafen nieder.

Kaum war er eingeschlafen, als ein lautes Brüllen und entsetzliches Kettengerassel ihn weckte. Er hörte es einige Weiterlesen

Das schwarze Buch vom Teufel, Hexen, Gespenstern … Teil 1

Das schwarze Buch vom Teufel, Hexen, Gespenstern, Zauberern und Gaunern
Dem Ende des philosophischen Jahrhunderts gewidmet
Adam Friedrich Böhme, Leipzig, 1796

Vorrede

Gegenwärtige Erzählungen menschlicher Torheiten sind weniger darum aufgestellt, um dem 18. Jahrhundert sein schönes Beiwort streitig machen zu helfen, sondern mehr, um dazu mitzuwirken, dass man nach noch am Ende desselben streben möchte, mit größerem Recht als bisher ihm den Ehrennamen des philosophischen beilegen zu können. Wodurch könnte man aber auf gangbare Vorurteile aufmerksam machen, als durch Erzählung von Tatsachen?

Weiterlesen

Edgar Allan Poe – Der Untergang des Hauses Usher

Edgar Allan Poe
Der Untergang des Hauses Usher
Eine kurze Zusammenfassung

An einem tristen, dunklen und stillen Tag nähert sich ein namenloser Erzähler dem Haus Usher. Dieses Haus – das Anwesen seines Jugendfreundes Roderick Usher – wirkt düster und geheimnisvoll. Der Erzähler stellt fest, dass das Haus eine schlechte und krankhafte Atmosphäre aus vermoderten Bäumen und trüben Teichen um sich herum absorbiert zu haben scheint. Er stellt fest, dass das Haus an manchen Stellen verfault ist. Einzelne Steine ​​zerfallen, aber die Struktur selbst ist ziemlich solide. Es gibt nur einen kleinen Riss vom Dach bis zum Boden vor dem Gebäude. Er ist ins Haus gekommen, weil sein Freund Roderick ihm Weiterlesen

Die Gespenster – Zweiter Teil -Fünfzehnte Erzählung

Die Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit von Samuel Christoph Wagener
Allen guten Schwärmern, welchen es mit dem Bekämpfen und Ablegen beunruhigender Vorurteile in Absicht des Geisterwesens ernst ist, liebevoll gewidmet von dem Erzähler Friedrich Maurer aus dem Jahr 1798
Zweiter Teil

Fünfzehnte Erzählung

Anhang zur vorhergehenden Erzählung

In einem angesehenen Haus zu B. waren einige Zimmer des zweiten Stockwerks, deren bisheriger Besitzer seine Wohnung veränderte, ausgeräumt. Die noch nicht weggebrachten Sachen lagen in der in solchen Fällen Weiterlesen

Matthias Bauer – Reiche Ernte

Matthias Bauer
Phantastische Storys Band 8
Reiche Ernte
und andere makabre Geschichten

Horror-Collection, Taschenbuch, Blitz Verlag, Windeck, April 2018, 178 Seiten, 12, 95 Euro, keine ISBN, Titelbild: MtP Art, Mario Heyer
www.blitz-verlag.de

Synopsis

Ein Schriftsteller, der für das Schreiben seiner Thriller eine ganz besondere Atmosphäre braucht. Ein KZ- Weiterlesen