Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Archive

Folgt uns auch auf

Geisterwelten

Neue Gespenster – 22. Erzählung

Samuel Christoph Wagener
Neue Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit
Erster Teil

Zweiundzwanzigste Erzählung

Ein Rasender an Ketten stirbt, spukt, und erwacht mit Vernunft zum neuen Leben

Um das Jahr 1770 ging W., ein hoffnungsvoller junger Maler aus Duderstadt, auf Reisen, um sich in seiner Kunst zu vervollkommnen. Kaum war er einige Meilen von der Vaterstadt, so fiel er preußischen Werbern in die Hände, die ihn mithilfe ihrer bekannten Überredungskünste zum Rekruten machten.
Weiterlesen

Hexengeschichten – Die Hexenkönigin – Kapitel 2 Teil 2

Ludwig Bechstein
Hexengeschichten
Halle, C. E. Pfeffer. 1854

Die Hexenkönigin
Kapitel 2 – Teil 2

Der Wochenmarkt zu Köln war sehr belebt, das günstige Wetter lockte Verkäufer und Käufer in Scharen herbei. In langen Reihen saßen die Marktweiber da mit sorglich gehaltenem frischen Gemüse, mit prachtvollem Obst, mit goldgelben Butterwecken, mit Türmen von niederländischem, schweizer- und ländlichen Handkäse, halb noch Quark und Matte, halb schon völlig gereift und ihren verachteten Duft nicht minder ausspendend, wie die Heringe Weiterlesen

Neue Gespenster – 21. Erzählung

Samuel Christoph Wagener
Neue Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit
Erster Teil

Einundzwanzigste Erzählung

Freifrau von Armfeld, geborene Hildebrand zu Bystad in Schweden

Herr Hildebrand, ein sehr angesehener Schwede und unter den Bürgerlichen in Schweden unstreitig die begütertste Privatperson im ganzen Königreich, besaß unter anderen auch das schöne und einträgliche Eisenwerk Bystad in der Landschaft Nerike. Zu diesem Eisenwerk gehörte eine eigene Kirche, in deren Nachbarschaft der Weiterlesen

Hexengeschichten – Die Hexenkönigin – Kapitel 2 Teil 1

Ludwig Bechstein
Hexengeschichten
Halle, C. E. Pfeffer. 1854

Die Hexenkönigin
Kapitel 2 – Teil 1

Lurz hatte sich nicht niedergelegt, ohne im Bett noch einen langen Abendsegen zu beten. Dennoch reichte diese geistliche Waffe nicht gegen seine Anfechtung aus, die Lurz erlitt. Die Nachtmahr trat zu ihm in die Kammer, in Gestalt eines schwarzen Pferdes, und er musste es besteigen. Da sauste es fort durch die Winternacht im jähen Flug, schneller als Wind und Wolke. Das ging heidi immer fort und fort über Ebene und Gebirge, über Ströme und Weiterlesen

Allerhand Geister – Cʼest fini! – Teil 5

Allerhand Geister
Geschichten von Edmund Hoefer
Stuttgart. Verlag der I. G. Cotta’schen Buchhandlung. 1876

Cʼest fini! – Teil 4
Eine Erzählung aus dem Jahre 1773

5.

Es war ein trübseliger Ritt durch das graue, die ganze Umgebung verhüllende Nebelmeer gewesen. Herr von Mellenthin war noch immer wie betäubt und keines klaren Gedankens mächtig. Der Baronin Eigenwart ging es kaum besser. In ihrem besten Schlaf gestört, wie sie jammerte, und obendrein auf eine so entsetzliche Weise, war Weiterlesen

Neue Gespenster – Beiträge zur Rechtfertigung des Volksglaubens …

Samuel Christoph Wagener
Neue Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit
Erster Teil

Beiträge zur Rechtfertigung des Volksglaubens, als könnten die Toten spuken

Eine Einleitung zu den folgenden 18 Beiträgen

Man kann die gerechte Besorgnis, »dass wohl je zuweilen ein Sterbender nur anscheinend tot sein und von der schlummernden Lebenskraft die rückkehrende Bewegungsfähigkeit zu spät wieder erhalten könnte«, dem großen Volkshaufen nicht kräftiger ans Herz legen als dadurch, dass man ihn mit seinen eigenen Waffen schlägt, indem Weiterlesen