Heftroman der Woche

Archive

Folgt uns auch auf

Fantasy der Gegenwart

Diana Wynne Jones – Das wandelnde Schloss

Diana Wynne Jones – Das wandelnde Schloss

Sophie Hatter ist die älteste von drei Schwestern. Ihr Vater ist wohlhabend und besitzt im reichen Ort Market Chipping im Land Ingari einen Laden für Damenhüte. In Ingari gibt es Sachen wie Siebenmeilenstiefel und Tarnkappen wirklich, und es gilt dort als großes Pech, als ältestes Kind von drei Geschwistern geboren zu werden.

Sophies Mutter starb, als Sophie zwei und ihre jüngere Schwester Lettie ein Jahr alt waren. Ihr Vater heiratete daraufhin seine jüngste Verkäuferin namens Fanny. Diese brachte bald darauf Martha zur Welt, die dritte Schwester im Bunde. Sophie, Lettie und Martha waren alle ausnehmend hübsch, wobei Lettie als die schönste Schwester galt. Fanny jedoch war zu allen drei Mädchen gleich liebevoll und zog Martha in keiner Weise vor.

Da Fanny immer im Laden zu tun hatte, musste Sophie auf die jüngeren Schwestern aufpassen. Sie musste die beiden Jüngeren oft Weiterlesen

Eleanor Bardilac – Knochenblumen welken nicht

Eleanor Bardilac – Knochenblumen welken nicht

Marius Cinna, seines Zeichens ein mächtiger Nekromant und magisch hochbegabt, ist Gesandter seines Landes, in dem der magisch begabte Teil der Bevölkerung herrscht und versucht, den magisch unbegabten Teil zu beschützen. Er ist in die große Stadt Vhindona geschickt worden, in der man zwar stolz auf Händler, Erfinder, Künstler und große Wissenschaftler ist, aber der Magie und den magisch Begabten sehr misstrauisch gegenübersteht und diese unterdrückt, beziehungsweise für sich in den Krieg schickt.

Marius soll offensichtlich dem vhindonischen Vulgarix und Oberspäher Beilschmidt dabei helfen, eine Reihe von rituellen Morden an hohen Regierungsvertretern Vhindonas aufzuklären, die immer an Festtagen begangen wurden. Dabei hat der Täter die Opfer aufgeschnitten und verbluten lassen, ihre Herzen entfernt und nur Reste Weiterlesen

Garth Nix – Die magischen Buchhändler von London

Garth Nix – Die magischen Buchhändler von London

Man schreibt das Jahr 1983. Susan Arkshaw lebt im Westen Englands auf dem Land in einem Bauernhaus zusammen mit ihrer Mutter, die groß, schwarzhaarig, schlank und nicht so muskulös ist wie Ihre Tochter. Susan ist gerade achtzehn Jahre alt geworden, wirkt eher apart als auffallend attraktiv, besitzt tiefschwarze Augenbrauen und weißblond gefärbtes, stoppeliges Haar. Sie ist nicht groß, dafür drahtig. Man kann sie für eine professionelle Tänzerin oder Turnerin halten.

Susan träumt manchmal, dass aus einem Bach nahe des Hauses ein Wesen steigt, dessen Beine, Arme und Körper aus Tang, Wasser, Weidenstöcken und Schilf bestehen und dessen Kopf einem Korb aus verflochtenen Erlenwurzeln gleicht. Seine Augen sind klar und aus wirbelndem Wasser, und sein Maul besteht aus zwei ziemlich Weiterlesen

Caroline Brinkmann – Die Clans von Tokito/ Lotus und Tiger

Caroline Brinkmann – Die Clans von Tokito/ Lotus und Tiger

Tokito ist eine Mega-City, in welcher sich die Geschichte, die Caroline Brinkmann erzählt, zuträgt. In dieser Stadt herrschen sechs aktive Clans. Da gibt es einmal den Lotus-Clan, dessen Fürstin die Geisha ist und der für Unterhaltung sorgen soll. Die Krieger der Geisha sind die Schmetterlinge, gutaussehende und gut ausgebildete Frauen.

Der zweite Clan ist der Federclan. Dessen Fürst ist der Rabe, und sein Gebiet ist Information und Wissen. Krieger des Raben sind die Federassassinen. Der nächste Clan ist die weiße Hand. Der Fürst dieses Clans ist der Doktor und sein Spezialgebiet ist Medizin und Heilung. Der Clan hat keine Krieger.

Ein weiterer Clan ist der Amphibienclan mit dem Fürsten Die Kröte. Dieser Clan bewegt Gifte, Gegengifte und Weiterlesen