Ausschreibung
Sternenlicht-Anthologie

Download-Tipp
Band 6

Heftroman der Woche

Archive

Folgt uns auch auf

Heftromane

Jack – Kapitel II

Anton von Perfall
Jack
In: Deutsche Jugendbücherei, Nr. 5/6
Hermann Hillger Verlag Berlin – Leipzig

Kapitel II

Ich war also Tramp1, wenigstens beehrte ich noch vor kurzer Zeit ähnliche Individuen, welche mit zerrissenen Stiefeln und defektem Anzüge, ohne jedes Gepäck, sei es nun, weil sie keine Arbeit finden oder keine suchen, durch das Land ziehen, mit dem ebenso verachteten wie gefürchteten Namen. Dass ich mich mit gutem Gewissen zu der ersten Sorte rechnen durfte, tut nichts zur Sache. Mein kränkliches Aussehen war wohl der Hauptgrund der ständigen Abweisungen. Ich gab mir jedoch, zu meiner Ehre muss ich gestehen, alle Mühe, ein gewisses Wohlbehagen gewaltsam zu unterdrücken, welches die freie, ungebundene, mir aus einem früheren Beruf lieb gewordene Lebensweise unter diesem freien Himmel, bei guter Nahrung – der Kalifornier lässt auch den Tramp nicht hungern – unwillkürlich in mir auskommen ließ. Täglich hielt ich mir selbst meinen verächtlichen Titel vor, fragte nach Arbeit und Weiterlesen

Nick Carter – Band 15 – Ein verbrecherischer Arzt – Kapitel 3

Nick Carter
Amerikas größter Detektiv
Ein verbrecherischer Arzt
Ein Detektivroman

Auf der Fährte

Vier volle Tage wendeten Nick Carter und seine Gehilfen daran, um alles ihnen interessant Erscheinende über den jungen Collins und dessen gesamte Umgebung zu ermitteln. Um dem Detektiv Gelegenheit zu geben, mit dem Bekanntenkreis, in dem sein Sohn fast ausschließlich verkehrte, vertrauter zu werden, hatte Collins sen. beschlossen, eine kleine Abendgesellschaft zu veranstalten, zu welcher natürlich auch Nick Carter herangezogen wurde. Diese fand am Abend des vierten Tages in dem Haus des Millionärs statt, das nicht weniger geschmackvoll und luxuriös als die Ramsay’sche Residenz eingerichtet war.

Schon zuvor hatte der Detektiv eine Zusammenkunft mit dem jüngeren Collins gehabt und bei dieser Gelegenheit mit dem besten Weiterlesen

Jack – Kapitel I

Anton von Perfall
Jack
In: Deutsche Jugendbücherei, Nr. 5/6
Hermann Hillger Verlag Berlin – Leipzig

Kapitel I

Wenn ich das Buch meines Lebens durchblättere, habe ich helle Not, all die Namen zu beschwichtigen, die sich förmlich aufstellen wider mich, Gestalt und Sprache annehmen, sich gegenseitig über­schreien, stoßen, drängen, um in die erste Reihe des Gedächtnisses zu kommen. Es kommt mir vor, als läge ihnen jetzt mehr an mir als einst, wo sie, nicht aus Buchstaben, sondern aus Fleisch und Blut bestehend, mir nahetreten. Doch so versöhnlich, so mild im Alter auch mein Urteil ist, ich fühle nicht das Bedürfnis, einem hilfreich die Hand zu reichen, mit den in meiner Hand sich sen­denden Blättern versinkt auch jeder wieder in den traurigen, federstarren Buchstabenbann, keiner bleibt Gestalt, bis auf einen – bis auf den Namen Jack.

Weiterlesen

Der Welt-Detektiv – Band 10 – 3. Kapitel

Der Welt-Detektiv Nr. 10
Die Dame in Schwarz
Verlagshaus für Volksliteratur und Kunst GmbH Berlin

3. Kapitel

Eine sonderbare Feststellung

Dort, wo die Mauer einen rechten Winkel schlug, voltigierten Sherlock Holmes und Jonny lautlos über die Mauer und ließen sich jenseits auf den Friedhof hinab. Weit und breit war nichts zu sehen. Kein Laut unterbrach die Stille. Nur einmal schallten schnelle Schritte an ihr Ohr, aber sie kamen von draußen, von der Landstraße her. Es war der Hausierer, der Eile hatte, nach Hause zu kommen. Dann wurde es wie­der still wie zuvor. Das fahle Mondlicht umspielte Gräber und Kreuze.

Ein Blick auf die Uhr belehrte den Meisterkrimina­listen, dass nur noch wenige Minuten an der Mitter­nachtsstunde fehlten. Abergläubischen Personen hätte diese Feststellung einen Schauder nach dem anderen eingejagt, doch Sherlock Holmes und Weiterlesen