Ausschreibung

Dark End

Archive

Folgt uns auch auf

News aus der Szene

13 Jahre Geisterspiegel

Die Zeit vergeht wie im Flug, liebe Userinnen und User, liebe Freunde des Geisterspiegels. Doch nicht vergessen ist die Geburtsstunde dieses nunmehr 13-jährige Daseins unseres Onlinemagazins. Im Mai 2006 aus einer strittigen Situation heraus im damaligen John-Sinclair-Forum unter Federführung von Martin Palm alias Koopa entstanden und von Mark Burggraf für eine Handvoll Phantasten probeweise ins Netz gesetzt, raffte sich Tommy Tohang auf, bastelte viele Tage lang bis weit nach Mitternacht am Layout, bis endlich das Fanzine am 05. Juni 2006, für jedermann sichtbar, online gehen konnte. Allen Altvorderen, die seinerzeit dazu aktiv beigetragen haben, dass sich der Geisterspiegel zu einer nicht mehr wegzudeckenden Größe in der Phantastikszene entwickeln konnte, gilt besonders heute Dank und Anerkennung.

Es ist schon erstaunlich, wenn man in all den Jahren mitbekommt, wer sich alles für den Weiterlesen

Professor Zamorra Band 1175 – Ein kleines Jubiläum

Thilo Schwichtenberg, Adrian Doyle, Manfred H. Rückert und Christian Schwarz präsentieren:
Professor Zamorra Band 1175
Geh zum Teufel, Zamorra!

Die Horror-Serie Professor Zamorra erscheint seit unglaublichen 45 Jahren ununterbrochen im Bastei Verlag und hat bis heute eine treue und stets wachsende Fangemeinde. Zum »kleinen Jubiläum«, immerhin steht die 75 in der Nummerierung, laden vier Autoren auf einen Umtrunk im Zum Teufel ein.

Zum Teufel, das ist die Gaststätte in dem kleinen Dörfchen unterhalb des von Zamorra bewohnten Châteaus. Hier wird nicht nur getrunken und auf den einen oder anderen Sieg gegen die Mächte der Finsternis angestoßen, es wird zu später Stunde bei einem guten Glas Wein auch so manches Garn gesponnen.

Weiterlesen

Vincent Preis Horror Award 2018 verliehen

Vincent Preis Horror Award 2018 verliehen

Auf dem diesjährigen MarburgCon im Bürgerhaus Niederweimar wurde der Vincent Preis Horror Award 2018 verliehen. Michael Schmidt hatte bereits im Vorfeld der Preisvergabe Laudatoren gewinnen können, welche in den ausgepreisten Kategorien die Nominierten würdigten und die Platzierungen bekannt gaben.

Die Preisträger des Vincent Preis Horror Award 2018 sind:

in der Kategorie Bester Roman national
1. Faye Hell – Rigor Mortis (Papierverzierer Verlag)
2. Jörg Kleudgen und Uwe Voehl – Stolzenstein (Blitz Verlag)
3. M.H. Steinmetz – Dreizehn (Papierverzierer Verlag)
Weiterlesen

Marburg Award 2019 verliehen

Marburg Award 2019 verliehen

Auf dem in diesem Jahr sehr gut besuchten MarburgCon im Bürgerhaus Niederweimar wurde der Marburg Award 2019 verliehen.

Die Aufgabe bestand in Folgendem:

Wieder einmal hatte das Orga-Team des MarburgCon aus der Not eine Tugend gemacht. Die Überlegungen zur Themenwahl des Marburg-Award fiel mitten in eine der heißesten Phasen dieses Jahrhundertsommers. Da rauchten schnell die Köpfe und der Gedanke, dass es viel zu heiß für eine Themenfindung war, stand Weiterlesen

Ascent from Akeron

Ascent from Akeron ist ein postapokalyptischer Thriller, der die Vorstellung einer Welt ohne Superhelden untersucht. Dies ist das neueste Projekt des mit dem Emmy Award ausgezeichneten niederländischen Studios Submarine Channel, geschrieben von William Maher. Zuvor war er viele Jahre lang VFX-Supervisor in Hollywood, zu dessen Karrierehighlights Mars Attacks, X-Men, X-Men 2 und Batman & Robin gehören. Und illustriert und inszeniert von Gustavo Garcia. Akeron ist eine Gesellschaft mit weiter Zukunft, in der Lesen und Bilder aller Art verboten sind. Eine Gruppe rebellischer Jugendlicher entdeckt zufällig die wahre Natur der dunklen Welt, in die sie hineingeboren wurden.

»Ascent from Akeron ist ein Motion-Comic für Desktops mit Animation, visuellen Effekten und einem atemberaubenden Soundtrack von Mark Tschanz. Wir haben Monate damit verbracht, Akeron von Grund auf neu zu entwickeln, bevor wir mit der Produktion begannen. Der Aufstieg von Akeron erfolgte mit bahnbrechender Weiterlesen

Markus Heitz: Die dunklen Lande

Markus Heitz: Die dunklen Lande

Der Dreißigjährige Krieg war ein religiöser Konflikt aus dem 17. Jahrhundert, der hauptsächlich in Mitteleuropa ausgetragen wurde. Er ist nach wie vor einer der längsten und brutalsten Kriege der Menschheitsgeschichte mit mehr als 8 Millionen Toten, die durch militärische Kämpfe sowie durch den Konflikt verursachte Hungersnot und Krankheit verursacht wurden. Der Krieg dauerte von 1618 bis 1648 und begann als eine Schlacht zwischen den katholischen und protestantischen Staaten, die das Heilige Römische Reich bildeten. Im Laufe des Dreißigjährigen Krieges ging es jedoch weniger um Religion als vielmehr darum, welche Gruppe letztlich Europa regieren würde. Am Ende veränderte der Konflikt das geopolitische Gesicht Europas und die Rolle von Religion und Nationalstaaten in der Gesellschaft.
Weiterlesen