Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Archive

Folgt uns auch auf

Wunderwelten

Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reise und Abenteuer … 6

Des Freiherrn von Münchhausen
wunderbare Reise und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselbe bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte
Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann
Neue Originalausgabe, Dieterich’schen Buchhandlung Göttingen, Berlin, 1840

Manche Reisende sind bisweilen imstande, mehr zu behaupten, als, genau genommen, wahr sein mag. Daher ist es denn kein Wunder, wenn Leser oder Zuhörer ein wenig zum Unglauben geneigt werden. Sollten indessen einige von der Gesellschaft an meiner Wahrhaftigkeit zweifeln, so muss ich sie wegen ihrer Ungläubigkeit herzlich bemitleiden und Sie bitten, sich lieber zu entfernen, ehe ich meine Schiffsabenteuer beginne, die zwar fast noch wunderbarer, aber doch ebenso authentisch sind.

Weiterlesen

Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reise und Abenteuer … 5

Des Freiherrn von Münchhausen
wunderbare Reise und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselbe bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte
Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann
Neue Originalausgabe, Dieterich’schen Buchhandlung Göttingen, Berlin, 1840

Einem Mann, meine Herren, der einen Gaul, wie mein Litauer war, zu reiten vermochte, können Sie auch wohl noch ein anderes Voltigier und Reiterstückchen zutrauen, welches außerdem vielleicht ein wenig fabelhaft klingen möchte. Wir belagerten nämlich, ich weiß nicht mehr welche Stadt, und dem Feldmarschall war ganz erstaunlich viel an genauer Kundschaft gelegen, wie die Sachen in der Festung ständen. Es schien äußerst schwer, ja fast unmöglich, durch alle Vorposten, Wachen und Festungswerke hinein zu gelangen, auch war Weiterlesen

Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reise und Abenteuer … 4

Des Freiherrn von Münchhausen
wunderbare Reise und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselbe bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte
Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann
Neue Originalausgabe, Dieterich’schen Buchhandlung Göttingen, Berlin, 1840

Ein angenehmeres Geschenk hätte mir nun wohl nicht leicht gemacht werden können, besonders da es mir so viel Gutes von einem Feldzug weissagte, in welchem ich mein erstes Probestück als Soldat ablegen wollte. Ein Pferd, so gefügig, so mutig und feurig – Lamm und Bukephalos zugleich – musste mich allzeit an die Pflichten eines braven Soldaten und an die erstaunlichen Taten erinnern, welche der junge Alexander im Felde verrichtet hatte.
Weiterlesen

Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reise und Abenteuer … 3

Des Freiherrn von Münchhausen
wunderbare Reise und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselbe bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte
Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann
Neue Originalausgabe, Dieterich’schen Buchhandlung Göttingen, Berlin, 1840

Einst, es war kurz nach meiner Verheiratung, bezeigte meine Frau Lust, auf die Jagd zu gehen. Ich ritt voran, um etwas aufzusuchen. Es dauerte nicht lange, so stand mein Hund vor einer Kette von einigen hundert Hühnern. Ich warte immer und immer auf meine Frau, die mit meinem Leutnant und einem Reitknecht gleich nach mir weggeritten war. Niemand aber war weder zu sehen noch zu hören. Endlich wurde ich unruhig, kehrte um, und ungefähr auf der Hälfte des Weges hörte ich ein äußerst klägliches Winseln. Es schien mir nahe zu Weiterlesen

Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reise und Abenteuer … 2

Des Freiherrn von Münchhausen
wunderbare Reise und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselbe bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte
Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann
Neue Originalausgabe, Dieterich’schen Buchhandlung Göttingen, Berlin, 1840

Da besann ich mich auf ein Stückchen Schinkenspeck, welches von meinem mitgenommenen Mundvorrat in meiner Jagdtasche noch übrig geblieben war. Dies befestigte ich an eine lange Hundeleine, die ich aufdrehte, und so wenigstens noch um viermal verlängerte. Nun verbarg ich mich im Schilfgesträuch am Ufer, warf meinen Speckbrocken aus und hatte das Vergnügen zu sehen, wie die nächste Ente schnell herbeischwamm und ihn verschlang. Der Ersten folgten bald alle Übrigen nach. Da der glatte Brocken am Faden gar bald unverdaut Weiterlesen

Katharina Seck – Die letzte Dichterin

Katharina Seck – Die letzte Dichterin

Minna Fabelreich, Dichterin und ehemals aus gutem, will heißen reichem Hause, hat mit ihrer Vergangenheit und ihren Eltern gebrochen. Sie zieht als verarmte Dichterin durch ihre Heimat Phantopien, das heißt, sie wandert zu Fuß durch das Land und macht in manchen Dörfern Halt.

Dort bittet sie Wirte von Gaststätten darum, in ihren Etablissements Geschichten vortragen zu dürfen und hofft dafür auf einige Bronzekugeln als Lohn, ein Essen und Logis für die Nacht.

Da die Künste, also Malerei, Musik, Schriftstellerei und Theater den Bewohnern von Phantopien nicht mehr viel gelten, muss sie froh sein, wenn man ihr überhaupt erlaubt, in Gastwirtschaften aufzutreten, und ihr Lohn ist kaum genug zum Leben.
Weiterlesen