Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Lese-Tipp

Infinitum

Archive

Folgt uns auch auf

Spannungswelten

Dreizehn Jahre im Wilden Westen – Kapitel XXXVI

Dreizehn Jahre im Wilden Westen
Oder: Abenteuer des Häuptlings Sombrero
Nürnberg, 1877

XXXVI. Cheyenne. Reise zu einem wertvollen Pferd. Sombrero unter den Cheyenne. An den Quellen des Horse Creek. Belagerung von Indianern. Rückkehr nach Las Animas mit dem Pferd. Besuch von Geisteskranken. Ein neuer Robinson.

Ungefähr vierhundert Cheyenne machten nun einen Streifzug durch Colorado. Da wir ein feines Pferd, das fünfhundert Dollar gekostet und sich an den Quellen des Horse Creek auf der Ranch des Herrn N. befand, so beschloss ich, es zu holen, ehe die Indianer hinkämen, sattelte also mein bestes Pferd, nahm meine Waffen und Weiterlesen

Der Detektiv – Das Auge der Prinzessin Singawatha – 3. Kapitel

Walter Kabel
Der Detektiv
Kriminalerzählungen, Verlag moderner Lektüre GmbH, Berlin, 1920
Harald Harst gegen Cecil Warbatty
Des berühmten Liebhaberdetektivs Abenteuer im Orient
Das Auge der Prinzessin Singawatha

3. Kapitel
Glasaugen

Wir waren wieder allein, saßen unter dem Sonnenzelt des Hecks und sprachen über unsere Lage; das heißt: Harst sprach und ich streute nur selten eine Bemerkung ein.

Weiterlesen

Die drei Musketiere – Zwanzig Jahre danach – Kapitel III

Alexandre Dumas
Zwanzig Jahre danach
Erstes bis drittes Bändchen
Fortsetzung der drei Musketiere
Nach dem Französischen von August Zoller
Verlag der Frankh’schen Buchhandlung. Stuttgart. 1845.

III. Zwei alte Feinde

D’Artagnan kam um halb neun Uhr in die Bastille.

Er ließ sich bei dem Gouverneur melden, der ihm, als er erfuhr, dass er vonseiten und auf Befehl des Ministers Weiterlesen

Der Detektiv – Das Auge der Prinzessin Singawatha – 2. Kapitel

Walter Kabel
Der Detektiv
Kriminalerzählungen, Verlag moderner Lektüre GmbH, Berlin, 1920
Harald Harst gegen Cecil Warbatty
Des berühmten Liebhaberdetektivs Abenteuer im Orient
Das Auge der Prinzessin Singawatha

2. Kapitel
Beinahe erwischt

Lucknow mit seiner Viertelmillion Einwohner liegt an der Gomti, einem linken Nebenfluss des heiligen Ganges. Wir hätten also mit unserem Kutter einen ungeheuren Umweg machen müssen, um nach Lucknow zu gelangen; Weiterlesen

Die drei Musketiere – Zwanzig Jahre danach – Kapitel II

Alexandre Dumas
Zwanzig Jahre danach
Erstes bis drittes Bändchen
Fortsetzung der drei Musketiere
Nach dem Französischen von August Zoller
Verlag der Frankh’schen Buchhandlung. Stuttgart. 1845.

II. Eine Nachtrunde

Zehn Minuten später entfernte sich die kleine Truppe, durch die Rue des Bons-Enfans, hinter dem Schauspielhaus, das der Kardinal Richelieu erbaute, um Miraime darin spielen zu lassen, und in welchem der Kardinal Mazarin, mehr Weiterlesen

Fantômas und das Geheimnis des Phantoms der Oper

Fantômas und das Geheimnis des Phantoms der Oper

Ein nicht nur illustrer Blick in die Zeit der späten Belle Époque, niedergeschrieben von Gordon L. Schmitz

Es ist unumstritten, dass man im deutschsprachigen Raum nur wenige Enthusiasten findet, die sich mehr oder weniger mit Werken wie Fantômas oder Das Phantom der Oper in der einen oder anderen Form auseinandersetzen. Einer davon ist Gordon L. Schmitz, seines Zeichens Produzent und künstlerischer Leiter des Hamburger Horrortheaters, der sich mit Leib und Seele der erwähnten Thematik verschrieben hat.

Man könnte diesen Beitrag auch mit einem Qui est qui benennen, doch wäre dies auf Grund von Vielschichtigkeit, Komplexität, Schreibstil und Aufbau zu einfach, um das Werk zu besprechen. Um ein wenig auf den vorliegenden Lesestoff einzustimmen, sei es mir gestattet, einen kleinen Einblick in die Werke von Pierre Weiterlesen