Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Archive

Folgt uns auch auf

Slatermans Westernkurier

Slatermans Westernkurier 03/2021

Auf ein Wort, Stranger, kennst du Santiago McKinn, diesen Jungen, den sie heute noch den weißen Apachen nennen?

Wenn nicht, dann halte einen Moment inne und lies die nachfolgenden Zeilen, denn er hat es redlich verdient, das man erneut über ihn berichtet.

Er war einer der wenigen Wanderer zwischen der Welt der Indianer und der des weißen Mannes, dem es gelang, von beiden Seiten anerkannt und geachtet zu werden. In der Pionierzeit Amerikas keine Selbstverständlichkeit, vor allem dann nicht, wenn man von Apachen geraubt, als einer der ihren großgezogen und anschließend von der US-Army mit Gewalt wieder in die Welt der Weißen zurückgeführt Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 02/2021

Auf ein Wort, Stranger, kennst du noch Henry Clay French?

Wahrscheinlich nicht, obwohl sein Name auch heute noch regelmäßig erwähnt wird, wenn die Sprache auf die Rolle der Eisenbahn in der amerikanischen Pionierzeit kommt.

French begann nämlich im Ruhestand seinen beinahe vierzigjährigen Arbeitsalltag fast minutiös niederzuschreiben. In seinen Geschichten berichtete er in knappen, dennoch einprägsamen Worten über sein Leben und vermittelte dabei dem Leser wie kaum ein Zweiter ein wirkliches Bild über die damalige Zeit.

Dass sein Name trotzdem relativ unbekannt ist, liegt wohl daran, dass er keine Berühmtheit wie Wyatt Earp, Buffalo Bill Cody oder andere Gestalten von zweifelhaftem Ruhm war, sondern lediglich ein Waisenknabe, der sich bei der amerikanischen Eisenbahn vom Putzer bis zum Lokomotivführer hochgearbeitet hatte.
Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 01/2021

Auf ein Wort, Stranger, was weißt du über den Krieg der Tongs von Weaverville?

Gold, Gold, Gold!

Dieser Ruf, der 1849 die Bevölkerung im Osten der Vereinigten Staaten von Amerika elektrisierte, war der Beginn eines der gewaltigsten Abenteuer in der Geschichte der noch jungen Nation.

Die Nachricht, dass auf der anderen Seite des Kontinents, in dem Gebiet, das man soeben erst Mexiko Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 12/2020

Auf ein Wort, Stranger, kennst du die ungekrönte Königin des Westerns?

Western ist, wie wir alle wissen, jenes Genre, in dessen Mittelpunkt der zentrale US-amerikanische Mythos der Eroberung des Wilden Westens der Vereinigten Staaten im neunzehnten Jahrhundert steht.

Egal ob Film, Fernsehen, Buch oder Comic, es ist eine Domäne, die fast nur von Männern beherrscht wird. Allein die Namensliste der bedeutendsten Autoren aus dem Mutterland dieses Genres liest sich wie die Mitgliederliste eines zigarrenrauchenden Herrenclubs.

Luke Short, Louis L ’Amour, Zane Grey und Max Brand zählen hierbei zu den bekanntesten Vertretern, ebenso Clay Fisher, Lewis B. Patten, Loren D. Estleman, Elmer Kelton und Gordon D. Shirreffs, um nur einige wenige von ihnen zu nennen.
Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 11/2020

Auf ein Wort, Stranger, erinnerst du dich noch an die Tragödie von Mussel Slough?

Es geschah an einem Dienstag, genauer gesagt, dem 11. Mai 1880.

Amerika stürmte mit Riesenschritten dem 20. Jahrhundert entgegen.

Edison war es gelungen, den elektrischen Strom für den Gebrauch im Haushalt nutzbar zu machen, David Hughes hatte das Mikrofon erfunden und im Osten wurde den erstaunten Menschen die erste funktionierende Glühbirne vorgestellt. Die Bevölkerungszahl der Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 10/2020

Die Walla Walla Story
Teil 3

November 1856, der Krieg in Oregon und dem pazifischen Nordwesten schien mit der Vernichtung der Walla Walla und der Rogue-Indianer und dem Vertrag mit den Yakima ein Ende gefunden zu haben.

Doch der Frieden war trügerisch.

Das Schicksal der Rogue vor Augen waren die Yakima noch nicht bereit, in ihre zugewiesenen Reservationen überzusiedeln, und auch die weiße Bevölkerung kümmerte sich größtenteils einen feuchten Kehricht um die ausgehandelten Verträge.
Weiterlesen