Ausschreibung

Dark Empire

Archive

Folgt uns auch auf

Nick Carter – Das Entführungssyndikat – Kapitel 3

 

Nick Carter
Das Entführungssyndikat
oder: Nick Carter gegen das Syndikat
Kapitel 3

Der Anruf des Magnaten

Nick Carter hatte recht. Es sah aus wie ein Sprung über die Schienen, seinen Weiterlesen

Ein Brief vom Keilerstein

Christian von Aster
Ein Brief vom Keilerstein

Dunkle Phantastik, Hardcover mit Lesebändchen, Buchheim Verlag, Grimma, März 2019, 128 Seiten, 15,99 Euro, ISBN: 9783946330097, Umschlagbild und Innenillustrationen von Holger Much
buchheim-verlag.de

»Das Ganze mutete wie ein surrealistischer Film an, als ob irgendwo hinter dieser undurchdringlichen, fast künstlich anmutenden Dunkelheit neben einer flirrenden Filmkamera Fellini, Jodorowsky oder Greenway hockte und nachdenklich mein Spiel begutachtete. Und ich, der ich meine Rolle so gut wie möglich spielen wollte, bemühte mich, den gelehrigen Schüler zu geben, aufmerksam den Vorträgen Jekylls und Hydes zu lauschen, um Weiterlesen

Rübezahl, der Herr des Gebirges – Folge 63

Rübezahl, der Herr des Gebirges
Volkssagen aus dem Riesengebirge
Für Jung und Alt erzählt vom Kräuterklauber
Verlag Carl Gustav Naumann, Leipzig, 1845

63. Wie Rübezahl lehrt, wie man die Fliegen los wird.

Der Herr Rumschüttel war ein gar reicher Mann, zugleich freier Bergherr und Hammermeister in Schmiedeberg, und stand sich gut, denn ging es drüben nicht mit dem Bergwerk, so ging es auf dieser Seite mit dem Schmiedewerk und umgekehrt. Und der Paperl war sein Diener und ein Mann, der in alle Sättel passte, und zugleich ein sehr feiner Kopf. Wenn die Meisterin sagte, Paperl, geh und tue das, so tat er es nicht.
Weiterlesen

Elbsagen 54

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

54. Der Knabe mit dem Brettspiel

Einst ging ein Seiler aus Torgau über Land. Es war in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Als er auf dem Heimweg war, da sah er einen fremden schönen Knaben am Weg sitzen, der ein Brettspiel mit schwarzen und weißen Steinen auf dem Schoß hielt und emsig an den Steinen schob und ordnete. Als der Seiler vorbeiging, stieß er aus Versehen an des Knaben Knie, sodass die Steine auf dem Brett sich verschoben und durcheinanderrollten. Weiterlesen

Dreizehn Jahre im Wilden Westen – Kapitel XIV

Dreizehn Jahre im Wilden Westen
Oder: Abenteuer des Häuptlings Sombrero
Nürnberg, 1877

XIV. Besuch militärischer Posten. Der Teufel unter den Indianern. Reibungen mit Negern. Wettrennen in Austin.

Wir besuchten mehrere militärische Posten und kamen zum Mountain-Pass, wo die Indianer vor ein paar Tagen den Postkutscher, als er durch die drei Meilen lange Schlucht fuhr, mit dem Lasso gefangen und zu Tode geschleift hatten. Einige Monate später überfielen sie in der Nähe drei Soldaten, die die Post trugen, wobei ein Deutscher mit dem Namen Wurm getötet wurde. Als wir ihn fanden, war er furchtbar verstümmelt, sein Herz ausgeschnitten und Weiterlesen

Mondo Criminale

J. Mertens
Mondo Criminale

Thriller, Mystery, E-Book, Blutwut-Verlag, Sulzbach, 270 Seiten, 4,99 Euro, Oktober 2019, ISBN: 9783948168056, Umschlaggestaltung und Konzeption: J. Mertens, Leseempfehlung: Ab 16 Jahre!
www.blutwut.de

»Was sich heute Nacht hier abspielt«, erklärte Rudolf unbeirrt, »ist von wesentlicherer Bedeutung als irgendwelche juristischen Fragen. Wir haben einen Auftrag und stehen unter besonderem Schutz, darauf kannst du dich verlassen. Du solltest also etwas mehr Vertrauen demjenigen gegenüber aufbringen, dem du dienst. Dieser Junge ist die Erfüllung der fünften Posaune. Verstehst du? Wir müssen ihn unbedingt finden.«
Weiterlesen