Ausschreibung

Dark End

Archive

Folgt uns auch auf

Secret Service Band 1 – Kapitel 3

Francis Worcester Doughty
Secret Service No. 1
Old and Young King Brady Detectives
Black Band
Oder: Die zwei King Bradys gegen eine unnachgiebige Bande
Eine interessante Detektivgeschichte aus dem Jahr 1899, niedergeschrieben von einem New Yorker Detektive

Kapitel 3

Die im Dunkeln arbeiten

Die Szene unserer Geschichte muss sich nun ändern.
Weiterlesen

Fantômas – Kapitel 32

Auf dem Schafott

Es war noch dunkel.

In der Kühle des Morgens eilte eine Menschenmenge über die Gehwege und strömte in die Straßen. Die Boulevards waren voll von Menschen, die alle zügig auf ein gemeinsames Ziel zusteuerten. Es war eine unbeschwerte, singende Menge, die die Refrains beliebter Lieder sang und in die offenen Restaurants, Weinlokale und Trinkhallen strömte.

Es fiel auf, dass alle diese Spätzügler zu einer von zwei stark voneinander getrennten Klassen gehörten. Sie waren entweder reich oder arm; sie kamen entweder aus den Nachtlokalen oder sie waren die armen Teufel ohne Häuser oder Herde, die von einem Jahr auf das andere durch die Stadt streifen. Es gab Gauner, deren Gesichter vom teuflischen Rausch des Alkohols strahlten, Bettler und junge Männer – allesamt junge Männer – mit glattem, Weiterlesen

Rübezahl, der Herr des Gebirges – Folge 47

Rübezahl, der Herr des Gebirges
Volkssagen aus dem Riesengebirge
Für Jung und Alt erzählt vom Kräuterklauber
Verlag Carl Gustav Naumann, Leipzig, 1845

47. Wie Rübezahl Unrecht wieder gut macht.

Der günstige Leser, der in Bunzlau gewesen ist, weiß, dass dort die Töpfe zu Hause sind, und hat viel leicht selbst einmal da den großen Topf in einem Haus der Vorstadt, draußen vor der Boberbrücke, gesehen oder wenigstens die Abbildung davon am Haus. Nun, mit diesen Töpfen treiben die vielen Töpfer dort einen großen Handel, besonders auf Jahrmärkten, und es ist wohl nicht leicht eine Haushaltung, wo man nicht ein oder das andere Weiterlesen

Elbsagen 27

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

27. Der Spielmann am Niederpoyritzer Damm

In der Nähe des Dorfes Niederpoyritz bei Pillnitz war einmal ein Reitersmann erschlagen worden. Weil er ohne Beichte und Absolution dahingefahren ist, kann sein Geist keine Ruhe finden und erschreckt zur Mitternachtszeit die Vorübergehenden. Einmal war zu dieser Stunde ein Prager Fiedler dorthin gekommen, ein kecker Bursche, der den Teufel selbst nicht fürchtete. Der hatte sich an dem dort befindlichen Erlenbusch niedergesetzt, seine Fiedel Weiterlesen

Die Gespenster – Zweiter Teil – Siebenundfünfzigste Erzählung

Die Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit von Samuel Christoph Wagener
Allen guten Schwärmern, welchen es mit dem Bekämpfen und Ablegen beunruhigender Vorurteile in Absicht des Geisterwesens ernst ist, liebevoll gewidmet von dem Erzähler Friedrich Maurer aus dem Jahr 1798
Zweiter Teil

Siebenundfünfzigste Erzählung

Beiträge zur Bestätigung der Volkssage, dass die Verstorbenen zuweilen spuken

Erste Erfahrung

Weiterlesen

Deutsche Märchen und Sagen 41

Johann Wilhelm Wolf
Deutsche Märchen und Sagen
Leipzig, F. A. Brockhaus, 1845

41. Wie Albertus Magnus einen Neugierigen strafte.

Ein landfahrender Schuhmacher kam einmal nach Köln. Oftmals hatte er vordem groß Wunder sagen hören von Bruder Albrecht, dacht nun bei sich selbst: »Sollten all diese Dinge wahr sein, wie möchte ich sie dann wohl erproben.« Er kam mit seinem Schnappsack zu Bruder Albrechts Wohnung und fragte dreist, wo Bruder Albrecht wäre? Der Knabe fragte ihn, was er wolle? Der andere sprach, er müsste Herrn Albrecht sehen und sprechen. Da ging der Knabe zu Albrecht und meldete ihm, ein Jüngling mit einem Schnappsack wollte ihn sprechen.

Weiterlesen