Lese-Tipp

Starke Gefühle

Download-Tipps

Jim Buffalo – Band 2

Archive

Folgt uns auch auf

Mythen & Wirklichkeiten

Lucadou, der Geisterjäger aus dem Schwarzwald

Lucadou, der Geisterjäger aus dem Schwarzwald

Sie heißen John Sinclair, Tony Ballard oder Dorian Hunter und Professor Zamora, um nur einige der bekanntesten ihrer Zunft aufzuzählen. Ihre Abenteuer erscheinen regelmäßig in Heftromanform, als Hardcover, Taschenbuch oder als Hörspiel und ziehen jeden Monat Tausende in ihren Bann.

Filme wie Poltergeist tragen ebenso dazu bei.

Kein Wunder, paranormale Begebenheiten faszinieren die Menschen schon seit Jahrhunderten, auch wenn Weiterlesen

Aus dem Wigwam – Eine Sintflutsage der Tlingit

Karl Knortz
Aus dem Wigwam
Uralte und neue Märchen und Sagen der nordamerikanischen Indianer
Otto Spamer Verlag. Leipzig. 1880

Noch vierzig Sagen
Mitgeteilt vom Navajohäuptling El Zol

Eine Sintflutsage der Tlingit

ls die große Flut die Erde überschwemmte, wurden nur wenige Menschen auf einem Balken gerettet. Sobald sich das Wasser wieder zurückzog, brach dieser Balken entzwei. Von den Leuten auf der einen Hälfte stammen die Tlingit und von denen auf der anderen die übrigen Völker der Erde ab.

Als die Flut anfing zu steigen, wurde Chethl von seiner Schwester, welche Ah-gisch-an-akhau oder die Frau unter der Welt hieß, getrennt. Er sagte in diesem Augenblick zu ihr: »Du wirst mich nie wieder sehen, aber solange wie ich lebe, wirst du meine Stimme hören!«

Weiterlesen

Oberhessisches Sagenbuch Teil 109

Oberhessisches Sagenbuch
Aus dem Volksmund gesammelt von Theodor Bindewald
Verlag von Heyder und Zimmer, Frankfurt a. M., 1873

IX.

Tiere, Elemente, Pflanzen, Legendäres und Historisches

Der Schlosshund zu Habertshausen

Es war in der seligen Adventszeit, als vorlängst einmal ein Maulbacher Mann aus Ober-Gleen, wo er seinen Gevattersleuten geschlachtet hatte, heimkehren wollte.
Weiterlesen

Die zwei unzertrennlichen Freunde (1030)

Historische Denkwürdigkeiten

Die zwei unzertrennlichen Freunde (1030)
Herzog Ernst von Schwaben und Graf Werner von Kyburg fallen aus Freundschaft füreinander unter den Schwertern der Kaiserlichen.

Der unerwartete Tod Kaiser Otto des III., der noch unvermählt in der Blüte seiner Jahre zu Palermo in Italien starb, stürzte das Gebäude, welches sein Großvater Otto der Große mit so vieler Mühe aufgeführt hatte, wieder zusammen.

Im Heiligen Römischen Reich war man bisher gewohnt, die Söhne ihrer verstorbenen kaiserlichen Väter nachfolgen zu sehen. Bei dem unerwarteten und kinderlosen Absterben Otto des III. entstand daher eine große Spannung, Weiterlesen

Sagen der mittleren Werra 14

Sagen-der-mittleren-Werra

Von den Musikanten auf dem großen Hermannsberg

»Wir hatten Kirmes«, so erzählte der alte Scheerschmidt in Oberschönau, »und es meldeten sich allerlei Spielleute aus Nah und Fern, um uns hier im Grund eins aufzuspielen. Da kam auch ein Chor von drüben herüber. Die Tanzböden waren aber schon alle besetzt und die armen Teufel wurden mit Hohn und Spott abgewiesen. So zogen sie denn wieder heimwärts. Als sie nun den Fuß Weiterlesen

Aus dem Wigwam – Yehl

Karl Knortz
Aus dem Wigwam
Uralte und neue Märchen und Sagen der nordamerikanischen Indianer
Otto Spamer Verlag. Leipzig. 1880

Noch vierzig Sagen
Mitgeteilt vom Navajohäuptling El Zol

Yehl

ur Zeit, als noch alles dunkel war und man die Welt noch nicht gefunden hatte, lebte ein Tlingit in Alaska mit seiner Frau und Schwägerin. Er liebte seine Frau so sehr, dass er alle Arbeiten für sie tat, wogegen sie ihm versprechen musste, mit keinem fremden Mann zu sprechen. Sie wurde von acht kleinen, roten Vögeln bewacht. Diese erzählten eines Tages ihrem Mann, dass sie sie in Gesellschaft eines Fremden gesehen hätten. Darüber wurde der Gemahl zornig. Als er das nächste Mal in den Wald ging, schloss er vorher seine Frau in eine Kiste ein und tötete alle Kinder seiner Schwester, weil diese sie beständig ansahen.

Die kinderlose Mutter lief traurig an das Seeufer und klagte den Wellen ihr Leid. Als dies ein Walfisch sah und den Weiterlesen