Ausschreibung

Dark End

Story-Tipps

Rote Augen

Archive

Folgt uns auch auf

Mythen & Wirklichkeiten

Elbsagen 10

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

10. Die Entstehung des Zinkensteins

Östlich von Jakuben befindet sich eine Hochfläche, von der eine Kuppe, die sogenannte Netterskoppe, bis dicht an die Elbe vorspringt. Einst wettete ein altes, einfältiges Mütterchen mit dem Teufel, dass er nicht imstande wäre, in einer Nacht bis zum Hahnenschrei von dieser Kuppe aus eine steinerne Brücke über die Elbe zu bauen. Das war nach ihrer Meinung schlechterdings auch für den Gottseibeiuns nicht ausführbar. Daher trug sie auch kein Weiterlesen

Oberhessisches Sagenbuch Teil 19

Oberhessisches Sagenbuch
Aus dem Volksmund gesammelt von Theodor Bindewald
Verlag von Heyder und Zimmer, Frankfurt a. M., 1873

Das Schloss zu Altenhain

Unterhalb Altenhain findet sich eine Erhöhung, der Hüwel geheißen, und gleich nebenan der Pfaffenstrauch. Hier soll einst ein stolzes Schloss gestanden haben, das aber längst vom Erdboden verschwunden ist. In mancher Mitternacht jedoch sieht man es wieder dastehen, wie es gewesen ist, mit seinen Türmen und Zinnen, alle Fenster hell erleuchtet, als ob drinnen ein großes Fest gefeiert würde. Dann erscheint mitunter auch das Schlossfräulein, das ist schneeweiß angetan und von wunderbarer Schönheit, aber es redet nichts, sondern klagt nur leise und Weiterlesen

Schinderhannes – Vorrede und Einleitung

Leben und Taten des berüchtigten Johann Bückler, genannt Schinderhannes
Für Jung und Alt zur Lehre und Warnung aufs Neue geschrieben von W. Fr. Wüst, Reutlingen 1870
Druck und Verlag von Fleischhauer & Spohn

Vorrede

Der Verfasser ist nicht gewohnt, eine lange Einleitung zu geben, sondern pflegt möglichst bald zur Sache selbst überzugehen. Diesmal glaubte er eine Ausnahme machen zu sollen und bittet den geneigten Leser, die Einleitung nicht unbeachtet zu lassen, da sie zum Verständnis des Ganzen gehört.

Tübingen, im August 1852
Der Verfasser

Weiterlesen

Elbsagen 09

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

9. Das Mauerschiner Försterhaus

In einem Wald zwischen Saubernitz und Krünitz stand vor mehreren Jahren ein altes Försterhaus, das im Volksmund das Mauerschiner Försterhaus genannt wurde. Da der Förster schon alt und kränklich war und den Dienst nicht mehr recht versehen konnte, nahm er einen Forstgehilfen zu sich, der aber nach kurzer Zeit im Walde erschossen aufgefunden wurde. Ebenso erging es einem Zweiten und Dritten. Jedes Mal auf derselben Stelle Weiterlesen

Elbsagen 08

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

8. Die drei Jungfrauen

Ein Mann aus Nestomitz, gegenüber von Schwaden, ging in der Adventszeit, ohne dass er Zeit und Stunde wusste, von Hause fort, um in Außig am Gottesdienst teilzunehmen. Als er zu der Schwadener Fähre kam, stand plötzlich ein kleines graues Männlein vor ihm und bat ihn flehentlich, mit ihm zu gehen. Er sagte, es solle sein Schade nicht sein. Jener wollte zunächst nicht auf die Bitten des Kleinen hören. Als der aber nicht abließ und Weiterlesen

Oberhessisches Sagenbuch Teil 18

Oberhessisches Sagenbuch
Aus dem Volksmund gesammelt von Theodor Bindewald
Verlag von Heyder und Zimmer, Frankfurt a. M., 1873

Der wilde Jäger und die Kinder

Wo dem Busenbörner Kastenmeister sein Haus war, stand ehemals eine Scheuer, zwerchüber der Straße. Wenn nun der wilde Jäger vom Oberwald herabkam, allemal in der Zeit vor Weihnachten, dann fuhr er gemeiniglich da hindurch. Meistens merkte man sein Kommen gegen Abend hin. Am Himmel wurde es so hell, als ob irgendwo Feuer angegangen wäre. Vorablich sah man einen feurigen Schwanz ihm nachziehen, so lang wie ein Wiesbaum. Kinder sahen ihn einmal daherfahren, als sie mit ihrem trockenen Abendbrot vor dem Haus standen, und riefen Weiterlesen