Unser Lese-Tipp

Des Teufels Depressionen

Download-Tipps

Casparino

Archive

Folgt uns auch auf

Der Hexer

Der Hexer Band 44

Robert Craven (Arndt Ellmer)
Der Hexer, Band 44
Endstation Hölle

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 09. Dezember 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Rodney Matthews

»Talsah, gib mir deine Hand!« Die Stimme lag ruhig und ausgeglichen über der von weichem Moos bewachsenen Felsbalustrade, hoch über dem grünen Tal des Bhima. Ihr Klang trug die Weisheit des Alters in sich; eine Weisheit von solcher Eindringlichkeit, dass die Bewohner des Dorfes drunten am Fluss ihr nur mit Furcht gelauscht hatten. Bis sie den blinden Alten schließlich fortjagten und die fürchterlichsten Drohungen für den Fall ausstießen, dass er jemals zurückkehrte. Jetzt lebte er hier oben, nahe dem Himmel, weit weg von den Störenfrieden und ihren Nachkommen, und richtete seinen Geist auf das, was in ihm war. Manchmal erschrak er selbst vor Weiterlesen

Der Hexer Band 43

Robert Craven (Frank Rehfeld)
Der Hexer, Band 43
Revolte der Echsen

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 25. November 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Carl Lundgren

Der Platz bot einen Anblick des Schreckens. Wo vor Tagesfrist noch eine Stadt gewesen war, erstreckte sich nun ein Ruinenfeld, übersät mit Trümmern, Unrat, Asche und Toten. Die meisten waren nicht menschlich- große, grün schimmernde Geschöpfe, die an Echsen erinnerten, in einfache Kleidung gehüllt: Sree. Aber viele der reglos ausgestreckten Gestalten hatten auch die Gesichter von Menschen. Zu viele.

Leseprobe
Weiterlesen

Der Hexer Band 42

Robert Craven (Wolfgang Hohlbein)
Der Hexer, Band 42
Die vergessene Welt

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 11. November 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Tim Hildebrandt

Das leise Summen, mit dem der Kreis die Beschwörung begonnen hatte, steigerte sich zu einem tiefen, unangenehm dröhnenden Ton, der nach und nach den ganzen Saal zum Beben brachte und schließlich in die Körper der Knieenden kroch. Er nistete sich als dumpfer Schmerz ein, ließ ihre Zähne vibrieren, die Finger- und Zehenspitzen prickeln und jeden einzelnen Nerv in ihrem Körper erzittern. Die Mitglieder des magischen Kreises Weiterlesen

Der Hexer Band 41

Robert Craven (Michael Schönenbröcher)
Der Hexer, Band 41
Die phantastische Reise

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 28. Oktober 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Tim & Greg Hildebrandt

Die Luft schmeckte nach Schnee und Frost. Kleine weiße Flocken wirbelten durch die zerbrochene Glastür ins Zimmer und ließen sich, einem hauchzarten Teppich gleich, auf den hölzernen Dielen nieder. Der junge, hochgewachsene Mann blieb einen Augenblick stehen und blickte hinaus in den Garten. Der Mond hatte die graue Wolkendecke für einen kurzen Moment durchbrochen und verwandelte die sorgsam angelegten Kaskaden und die Weiterlesen

Der Hexer Band 40

Robert Craven (Arndt Ellmer)
Der Hexer, Band 40
Das unheimliche Luftschiff

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 14. Oktober 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Tony Roberts

Die Luft war kühl und feucht an diesem 14. Oktober des Jahres 1886. Dichter Nebel zog vom Ufer herauf und kroch in die schmalen Gassen zwischen den Lagerschuppen. Immer höher und höher stieg er an, und die Menschen beeilten sich, in ihre warmen und schützenden Häuser und Katen zu kommen. Es roch nach Fäulnis an diesem Abend, und Fäulnis war der Vorbote der Pest. In den Hafenspelunken munkelten es die Seeleute, und sie Weiterlesen

Der Hexer Band 39

Robert Craven (Wolfgang Hohlbein)
Der Hexer, Band 39
Die Rache des Schwertes

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 30. September 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: David B. Mattingly

Das Licht blendete mich; gleichzeitig drang es durch meine Haut, sickerte wie flüssiges Feuer in meinen Körper und begann ihn zu verzehren. Obwohl ich fühlte, dass dieses Licht einst ein Teil meiner selbst, etwas Vertrautes und Freundschaftliches gewesen war, brannte es jetzt unerträglich: Die Kraft, die es mir einst gegeben hatte, verzehrte mich nun. Schreiend wälzte ich mich herum und versuchte, das Feuer mit meinen Händen zu ersticken. Aber sie glitten durch die Flammen, ohne sie fassen zu können. Waren es überhaupt Hände?

Leseprobe Weiterlesen