Ausschreibung

Dark End

Story-Tipps

Rote Augen

Archive

Folgt uns auch auf

Literatur

Das Versprechen der Gesetzlosen – Kapitel 4

Das Versprechen der Gesetzlosen
oder Der Überfall auf das alte Militärgefängnis
Kapitel 4

Jennings Anschlag auf Reds Leben ist vereitelt

So überraschend der Angriff war, fühlten weder Jennings noch Shaw imstande, sich zu widersetzen und auf den Füßen zu halten.

Ihre Wut darüber, von dem berüchtigten Verbrecher ein zweites Mal ausgetrickst worden zu sein – denn ihre Geiselnehmer waren niemand anders als Red Rogers und seine Bande, was die Scouts in Erfahrung bringen konnten – gab ihnen Kraft, sich mit ihren Angreifern verzweifelt auseinanderzusetzen.
Weiterlesen

Der Detektiv – Der weiße Elefant des Singar Chani – 1. Kapitel

Walter Kabel
Der Detektiv
Kriminalerzählungen, Verlag moderner Lektüre GmbH, Berlin, 1920
Der weiße Elefant des Singar Chani
1. Kapitel

Unser schwimmendes Heim

Als wir uns von Inspektor Smith auf dem Bahnhof in Nagpur verabschiedeten, sagte er zu Harst: »Sie kommen zu einer für Ihre Zwecke recht ungünstigen Zeit nach Allahabad, wie mir soeben einfällt. Während sich dort nämlich im Dezember und Januar nur etwa eine Viertelmillion Pilger einfinden, um im heiligen Fluss Ganges zu baden, Weiterlesen

Geist-, Wunder-, Hexen- und Zaubergeschichten – Teil 14

Geist-, Wunder-, Hexen- und Zaubergeschichten, vorzüglich neuester Zeit
Erzählt und erklärt von Gottfried Immanuel Wenzel
Prag und Leipzig 1793

Die Pferde ohne Kopf
oder
Der Potsdamer Leichenwagen

Potsdam, der ehemalige Sitz eines großen Philosophen, – wem fällt hier nicht Preußens Friedrich nicht ein! – Potsdam ist die Bühne, auf der unsere Pferde ohne Kopf auftreten und ihre Rolle spielen. Allerdings ein offenbarer Beweis, dass der Unverstand dem größten Philosophen Trotz biete und neben und um den Philosophen sicher Weiterlesen

Der Arzt auf Java – Zweiter Band – Kapitel 2

Alexander Dumas d. Ä.
Der Arzt auf Java
Ein phantastischer Roman, Brünn 1861
Zweiter Band
Kapitel 2

Die weiße Rangun

»Trinken Sie, Ti-Kai«, sagte Herr Maes zu seinem Nachbarn, dem Chinesen. »Ob es Wein ist oder Tsion, das Resultat bleibt stets gut, Herr Thsermai. Hat sich Ihr Herz bei den Vorwürfen Ihres Inneren geöffnet und haben Sie geschworen, die Gesetze Ihres heiligen Propheten nicht mehr zu übertreten? Ich finde, dass Sie heute Abend Weiterlesen

Abenteuer des Captains Bonneville 10

Washington Irving
Abenteuer des Captains Bonneville
oder: Szenen jenseits der Felsengebirge des fernen Westens
Verlag von J. D. Sauerländer. Frankfurt am Main, 1837

Neuntes Kapitel

Losgelassene Pferde. Vorbereitungen zu den Winterquartieren. Hungrige Zeiten. Die Nez Percé, ihre Ehrlichkeit, Frömmigkeit, friedliches Betragen und religiösen Zeremonien. Captain Bonnevilles Unterredung mit ihnen. Ihre Liebe zum Spiel.

Es war dem Captain Bonneville sehr angenehm, nach einer so langen und mühsamen Reise seine armen, Weiterlesen

Fantômas – Kapitel 25

Unerwarteter Helfershelfer

Gurn ging nach diesem Gespräch nervös in seiner Zelle auf und ab, als die Tür geöffnet wurde und das fröhliche Gesicht des Wärters Nibet hineinblickte.

»Guten Abend, Gurn«, sagte er, »es ist sechs Uhr, und der Gastwirt gegenüber will wissen, ob er dir dein Abendessen schicken soll.«

»Nein«, knurrte Gurn. »Ich will das normale Gefängnisessen haben.«

»Ach so!«, sagte der Wärter, »die Geldmittel reichen nicht aus, was? Natürlich ist es nicht an dir, unsere Nahrung zu verachten, aber trotzdem. Regierungsbohnen …«

Weiterlesen