Download-Tipps

Paraforce Band 32

Archive

Folgt uns auch auf

Wolfgang Wiekert

Gisa Klönne – Der Wald ist Schweigen

Gisa Klönne – Der Wald ist Schweigen

Vor zwei Jahren und einem Monat wurde Kriminalhauptkommissarin Judith Kriegers bester Freund und Kollege Patrick bei einem Einsatz erschossen, bei welchem er Judith vertreten hat. Sie macht sich schlimmste Vorwürfe und denkt, sie habe die Schuld am Tod des Freundes, mit dem sie anfangs sogar mehrmals das Bett teilte, dann aber eine Freundschaft aufbaute, die inniger nicht hätte sein können.

Anderthalb Jahre lang hat Judiths Lebenspartner Martin versucht, einen Platz in ihrem Leben zu finden und sie aus der Distanz herauszulösen, mit der sie sich seit Patricks Tod umgab, was ihm aber nicht gelang. Schließlich gab Martin sein Vorhaben entnervt auf und verließ seine Freundin.

Der Psychologe, zu welchem der Polizeiarzt und ihr Chef Millstätt sie geschickt hatten, wollte mit ihr über ihre Weiterlesen

Ingrid Noll – Hab und Gier

Ingrid Noll – Hab und Gier

Karla Pinter war ehemals in einer Bibliothek beschäftigt und im Alter von 60 Jahren aus dem Dienst ausgeschieden, weil sie nicht so gut mit Computern und immer neuer Software umgehen konnte und dies auch zum Ende ihrer Dienstzeit nicht mehr wollte. Sie wird von ihrem ehemaligen Kollegen, Wolfram Kempner, etwas älter als sie selbst, zum Gabelfrühstück eingeladen.

Sie erinnert sich an das Grab seiner Frau Bernadette auf dem Weinheimer Friedhof, genauer gesagt, an die extravagante Inschrift auf der grauem Granitplatte, die das Grab bedeckt. Dort steht nämlich Bleib, wo du bist!, eine eigenartige Aussage, deren Sinn sich Karla nicht ganz erschließt.

Karla überlegt, ob sie Wolframs Einladung annehmen soll. Ihre Freundin Judith, wesentlich jünger als sie und noch Weiterlesen

Miroslav Nemec – Die Toten von der Falkneralm

Miroslav Nemec – Die Toten von der Falkneralm

Miroslav Nemec, Schauspieler und als solcher Tatortkommissar mit dem Namen Ivo Batic, in der ganzen Republik bekannt, verdient sein Geld nicht nur mit der Schauspielerei im Fernsehen, Film und Theater, sondern zum Beispiel auch mit Krimilesungen.

Zu einer solchen ist er eines Tages eingeladen, genauer gesagt, zu einem Krimiwochenende auf der Falkneralm in den bayerischen Bergen. Als er zu dieser Veranstaltung seine Frau Und seine Tochter verlässt und mit dem Auto durch Bayern fährt, ahnt er noch nicht, was ihn in jenem Luxushotel erwartet.

Sturm ist angesagt, und so ist er froh, das Hotel noch vorher zu erreichen. Er parkt sein Auto auf einem Parkplatz im Tal, denn der Weg zum Hotel ist nur zu Fuß oder mit einer Seilbahn zu absolvieren. Da der Fußweg etwas für Weiterlesen

Mechthild Borrmann – Wer das Schweigen bricht

Mechthild Borrmann – Wer das Schweigen bricht

Robert Lubisch, Mediziner, verwaltet den Nachlass seines Vaters, dessen Ansprüchen er nie genügte und dessen Firma er nicht leiten wollte, die Lubisch AG, ein Bauunternehmen. Er besuchte seinen Vater nach dem Tod seiner Mutter nur noch am Geburtstag, Ostern und Weihnachten, und nun muss er sein Haus verkaufen.

Als er in den Sachen stöbert, die ihm sein Vater außerdem hinterlassen hat, findet er ein sepiafarbenes Porträtfoto mit gezackten Rändern von einer jungen, fremden Frau. Zudem findet er einen SS-Ausweis mit unkenntlichem Foto auf den Namen Wilhelm Peters, einen Passierschein ohne Namen und einen Entlassungsschein aus der Gefangenschaft auf den Namen Friedhelm Lubisch, den Namen des Vaters, der erst 1948 entlassen wurde.

Auf der Rückseite des Fotos der unbekannten Frau ist das Fotoatelier Heuer in Kranenburg als Urheber Weiterlesen

Marcus Gärtner (Hg.) – Das ist ja wohl der Horror!

Marcus Gärtner (Hg.)  – Das ist ja wohl der Horror!

Diese Gruselanthologie aus dem Rowohlt Verlag enthält insgesamt 13 Beiträge, die meist aus der Feder bekannter Autoren stammen. Dabei sind die Geschichten (und Gedichte) durchaus nicht immer so furchtbar gruselig, dass dem Leser das Blut in den Adern gefriert, sondern es befinden sich auch durchaus humorvolle und witzig gemeinte Texte darunter, die ihm eher ein Schmunzeln als den Angstschweiß entlocken dürften.

Allen voran trägt Ralf König mit einem Gedicht und Illustrationen zum Buch bei, das als Comic in Reimform gelten kann und eine Kette des Fressens und Gefressenwerdens von Leiche, Hexe, Werwolf, Vampir und Vampirjäger im Moor offenbart, die eher heiter als schaurig ist.

Weitere eher lustige Texte über einen Waver, der seit den 80er Jahren New Wave hört und einen Grabstein in Weiterlesen

Britta Bolt – Das Haus der verlorenen Seelen

Britta Bolt – Das Haus der verlorenen Seelen

Pieter Posthumus, genannt PP, ist im Amt für Katastrophenschutz und Bestattungen beschäftigt und sucht entweder die Angehörigen eines einsamen Verstorbenen, den keiner vermisst und der kein Geld für die Bestattung hinterlassen hat, damit sie die Bestattung ausrichten und bezahlen, oder richtet die Bestattung eines solchen Verstorbenen mit dem Geld des Staates aus, wenn er keine Angehörigen mehr finden kann.

Privat hat er mit Anna de Vries zu tun, der Inhaberin der Gaststätte De Dolle Hond, die im Amsterdamer Rotlichtviertel gelegen ist und mit einigen anderen Menschen wie mit seiner Nichte Merel, die bei der Zeitung arbeitet oder mit Cornelius, der Gedichte für die Beerdigungen, bzw. über Weiterlesen