Download-Tipps

Des Teufels Abenteuer …

Archive
Folgt uns auch auf

Batman Sonderband 37

Hungrige Stadt 1-3:

Die Angestellten der gut beleumdeten Gotham Global Modern Bank finden eines Morgens einen toten Orca im Foyer der Bank vor. Im Bauch des Wals steckt die Leiche der Assistentin der Bankchefin Sonja Branch, geborene Zucco und Tochter des Mörders von Dick Graysons Eltern. Doch Sonja Branch hat sich stets bemüht, sich von ihrem Vater und seinen Geschäften fern zu halten. Offenbar wird sie erpresst, um die Bank für die Geldwäsche des organisierten Verbrechens zu öffnen.
Mit dem HUNGRIGE STADT-Dreiteiler erzählt Scott Snyder eine elegant-actionreiche und fast klassische Detektivgeschichte mit Superagentenanleihen, die zwar in der aktuellen DC-Timeline spielt, doch angenehm unbelastet ist von dem Event-Trubel, der derzeit dort herrscht. Die Story steht sehr gut für sich alleine und deutet lediglich mit der Rückkehr von Comissioner Gordons Sohn James Junior auf die folgenden Ausgaben von DETECTIVE COMICS. Der Bösewicht, den Batman im zweiten Drittel von HUNGRIGE STADT unter die Lupe nimmt, würde einem James Bond-Film zur Ehre gereichen. Die Ähnlichkeit wurde offenbar beabsichtigt, denn auch das Cover von ‘TEC 878 ist ganz Bond-Titel-like gestaltet.
Der abgeschlossene Fall, die kantigen Zeichnungen von Mark „Jock“ Simpson und die überwiegend kühle Farbgebung führen Batman in modernisierter Weise zurück zu seinen Ursprüngen als Mitternachtsdetektiv.

Der Dietrich, Der düstere Architekt, Das Gesicht im Spiegel:

Während Jim und Barbara »Oracle« Gordon die Rückkehr von James Gordon Junior mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen, gelingt es dem Joker, aus Arkham zu entkommen und Jim Gordons Ex-Frau zu überfallen und fast zu töten. Als Batman den Joker stellt, versichert er ihm, dass nicht er hinter dem Angriff auf Barbara Gordon steckt. Gleichzeitig sieht sich Oracle dem wahren Täter gegenüber.
Ein Fall, der Einblick in die Familiengeschichte der Gordons bietet und Jim Gordon an seine Grenzen führt. Ein grandioser Noir-Krimi im Stil eines James Ellroy. Die Zeichenarbeit teilt sich »Jock«, hier mit Francesco Franvilla, der den kühl-kantigen Stil des Briten mit seinen flächigen Zeichnungen sehr gut kontrastiert (unterstrichen noch durch die vorwiegend rot gehaltene Kolorierung der Franvilla-Zeichnungen).

Alles in Allem sind die beiden Dreiteiler in HUNGRIGE STADT ein grandioser Abschluss vor dem »New 52«-Reboot bei DC, von dem auch DETECTIVE COMICS betroffen war. Die Serie wurde unter Ägide von Scott Snyder und von Spawn-Zeichner Greg Capullo ebenfalls mit einer neuen #1 gestartet.
Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Zirkuskind Dick Grayson dermaßen als Mitternachtsdetektiv überzeugt?

Copyright © 2012 by Elmar Huber

? Zurück zur Übersicht

Scott Snyder
Batman Sonderband 37
Hungrige Stadt
Detective Comics 876-881
Hungry City 1-3, Skeleton Key,
My Dark Architect,
The Face in the Glass
DC, USA, 2011
Paninicomics, Stuttgart, 2012
Comic
140 Seiten, 14,95 Euro
Aus dem Amerikanischen
von Steve Kups
Titelillustration von Jock
Zeichnungen von Jock,
Francesco Franvilla

www.paninicomics.de
www.4twenty.co.uk
www.francescofrancavilla.com