Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Lese-Tipp

Der Fackelzug

Archive
Folgt uns auch auf

Clarissa – Weihnachten in der Wildnis

Clarissa – Weihnachten in der Wildnis

Liest man einen Christopher Ross, so kommen dabei Bilder aus Jack Londons Ruf der Wildnis ins Gedächtnis. Früher zog es die Glücksritter auf der Suche nach Gold während nicht enden wollender Märsche durch die Wildnis an den Yukon River. Diejenigen, die Kanada und Alaska schon mal besucht haben, sind begeistert von der Schönheit dieses Flecken Erde. Das Land ist etwas Besonderes, geht einem ins Blut und lässt einen nie wieder los. Diese Wildnis ist seit Generationen ein regelrechter Anziehungspunkt für Abenteurer und Romantiker. Wer mit dem Autor Christopher Ross ins Gespräch kommt, sieht seine Augen funkeln, wenn dieses Thema angerissen wird. Es ist gewissermaßen Fernweh, denn die Recherchen zu seinen Romanen um Clarissa führt er »on the road«. Er ist ständig auf Achse, die Sehnsucht nach Freiheit zieht ihn hinaus. Und er genießt diese Art von Freiheit, die sich auch in seinen Romanen widerspiegelt.

Mit Band 6 Weihnachten in der Wildnis geht die erfolgreiche Clarissa-Reihe zu Ende. Doch wie der Autor Christopher Ross verlauten ließ, hat Alaskas unerschlossene Wildnis auch heute noch viel für weiteren Romanstoff zu bieten. Doch wird er Clarissas Tochter Emily ins Rennen schicken. Der Plot der neuen Reihe ist in den späten 1920er und 1930 Jahren angesiedelt und lässt die junge Emily in einer vollkommen anderen Umgebung als ihre Mutter agieren. Clarissas Tochter muss sich als Tierärztin in einer Männerdomäne beweisen.

Der vorliegende Roman ist, wie von Christopher Ross gewohnt, spannend und romantisch und basiert in einigen Zügen auf historische Begebenheiten.

Der Roman

Christopher Ross
Clarissa Band 6
Weihnachten in der Wildnis

Abenteuer, Romance, Hardcover, Weltbild, Augsburg, Dezember 2014, 352 Seiten, 14,99 €, ISBN 9783955696023

Kurzinhalt:
Mitten in der Wildnis trifft Clarissa den Weihnachtsmann, doch bis sie am Heiligabend feiern darf, scheint sich die Welt gegen sie verschworen zu haben. Sie wird von zwei Bankräubern mit Santa-Claus-Masken entführt und das gefährliche Drei-Tage-Fieber bricht in Alaska aus. Clarissas geliebter Mann Alex befürchtet, dass der Tumor in seinem Kopf zurückgekehrt ist und auch ihre Freundinnen Betty-Sue und Dolly haben mit Schicksalsschlägen zu kämpfen. Und dann ist da noch Lizzy, das vierjährige Indianermädchen, das verzweifelt nach seiner Mutter sucht. Kann Bones, der geheimnisvolle Wolf, ihr dabei helfen, diese Aufgaben zu bewältigen? Oder steht ihr diesmal ein trauriges Weihnachtsfest bevor? Ein spannendes und romantisches Winter-Abenteuer mit Clarissa, der Heldin der erfolgreichen Alaska-Saga.

Der Autor

Christ­opher Ross gilt als Meis­ter des ro­man­ti­schen Aben­teu­er­ro­mans. Durch Best­sel­ler wie Mein Be­schüt­zer, der Wolf, Ge­lieb­ter Husky und die fünf Bän­de der Cla­ris­sa-Rei­he wur­de er ei­nem brei­ten Pub­li­kum be­kannt. Durch zahl­rei­che Rei­sen und wäh­rend län­ge­rer Auf­ent­hal­te in Ka­na­da und Alas­ka ent­deck­te er sei­ne Vor­lie­be für die­se Län­der, die be­vor­zug­ten Schau­plät­ze sei­ner Ro­ma­ne.

Mehr über den Au­tor un­ter

Leseprobe Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Verlages