Unser Lese-Tipp

Des Teufels Depressionen

Download-Tipps

Casparino

Archive

Folgt uns auch auf

Background

Sagen und alte Geschichten der Mark Brandenburg 16

Der alte Ziethen kommt nicht in Verlegenheit

Es gibt eine Menge Geschichten, in denen der Alte Fritz mit Ziethen seinen Spaß hat und sich mit ihm neckt, wobei aber Ziethen immer seinen Mann gestanden hatte. Diese Geschichten sind oft sehr derber Art; eine harmlose ist noch folgende.

Der Alte Fritz wollte einmal sehen, wie sich der alte Ziethen helfen würde, und befahl, es solle ihm keinen Löffel zur Suppe Weiterlesen

Sagen und alte Geschichten der Mark Brandenburg 15

Schweden, Franzosen und Russen in der Mark

In vielen Teilen der Mark knüpft sich noch an Erdwälle und dergleichen Anlagen die Bezeichnung Schwedenschanze. In der Überlieferung des Volke ist aber sonst keine Erinnerung aus dem Dreißigjährigen Krieg übrig geblieben, als die von den Martern, mit denen die Schweden den armen Leuten ihr bisschen Hab und Gut oder die Angabe des Ortes abgepresst hätten, wo sie es verbargen. Besonders lebt noch davon das Gedächtnis im Havelland, überhaupt im westlichen Teil der Mark fort, wo die Sache Weiterlesen

Sagen und alte Geschichten der Mark Brandenburg 14

Markgraf Karl von Schwedt und Seydlitz

Was einige vom Markgraf Hans erzählen, berichten andere in der Ucker- und Neumark, wie schon erwähnt, vom Markgraf Karl von Schwedt aus der Zeit des alten Fritz.

Das soll ein toller Christ – wie man so sagt – gewesen sein. Oft hatte der Kutscher, wenn er so ausgefahren war, die Leine fortwerfen und immer auf die Pferde lospeitschen müssen, sodass es in rasendem Lauf über Stock und Stein gegangen sei. Weiterlesen

Deutsche Märchen und Sagen 157

Johannes Wilhelm Wolf
Deutsche Märchen und Sagen
Leipzig, F. A. Brockhaus, 1845

203. Wagen in der Luft

Ein gewisser Mann wohnte in der Nähe eines Schlosses, von dem man sich erzählte, dass da jegliche Nacht ein Wagen rundreite. Eines Nachts konnte der Mann nicht schlafen und dachte bei sich selbst: »Es ist nun gegen zwölf Uhr, ich will aufstehen und sehen, ob ich den Spukwagen nicht antreffe.« Mit den Worten verließ er seine Kammer und sein Haus und schritt dem Schloss zu. Ehe er noch da angekommen war, hörte er plötzlich in der Luft ein Gewieher, ein Gefluche, Geweine, Geklatsche und Gerammel, als ob die ganze Hölle losgelassen gewesen Weiterlesen

Sagen der mittleren Werra 40

Sagen-der-mittleren-Werra

Von der wunderbaren Rettung des Pfarrers zu Trusen

An der Kirchhofmauer zu Trusen steht noch ein altes steinernes Bildnis. es stellt den weiland dortigen Pfarrer, Herrn Magister Lukas, gestorben 1666, vor, der, wie sie heute noch in Trusen erzählen, ein Mann so recht nach dem Willen Gottes gewesen und zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges hart geprüft worden ist. So hatten ihn einst die Kroaten arg misshandelt und rein ausgeplündert. Da kamen endlich auch noch die Schweden, und da sie nichts mehr vorfanden und der arme schwer bedrängte Weiterlesen

Sagen und alte Geschichten der Mark Brandenburg 13

Die Geschichte vom Müller Pumpfuß

Vom Müller Pumpfuß und seinen Streichen weiß man aber noch in der ganzen Mark zu erzählen, besonders in der Ucker- und Neumark. Er konnte mehr als Brot essen, hatte aber nirgends rechte Ruhe und wanderte gern als Feierbursche umher. Wehe aber den Müllern, wenn sie ihn nicht gut aufnahmen oder gar die Frau Meisterin überhaupt einen Imbiss versagte, dann spielte er ihnen sicherlich einen argen Possen. Dann geschah es zum Beispiel, dass er den Mühlstein, der so groß war, dass ihn vier Pferde kaum Weiterlesen