Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Lese-Tipp

Infinitum

Archive
Folgt uns auch auf

Infinitum – Die Ewigkeit der Sterne

Mit seiner ERAGON-Reihe hat US-Autor Christopher Paolini Buchgeschichte geschrieben: Nummer 1 der Spiegel-Bestseller-Listen, erschienen in 49 Ländern, 121 Wochen auf der US-Bestsellerliste und 40 Millionen verkaufte Bücher weltweit – davon allein 4 Millionen im deutsch-sprachigen Raum. Jetzt hat Christopher Paolini mit INFINITUM – DIE EWIGKEIT DER STERNE eine neue, phantastische Welt entworfen. Der Roman erscheint weltweit am 15. September.

Mit diesem bildgewaltigen Epos entführt der Autor die LeserInnen in neue unbekannte Welten, und zu dem, was in der Weite des Weltalls zwischen den Sternen auf die Menschheit wartet. INFINITUM verbindet auf geniale Weise die Stärken der ERAGON-Romane mit einer neuen, phantastischen Welt und den faszinierenden Möglichkeiten der Zukunft.

Es ist das Jahr 2252. Die Forscherin Kira Navárez ist mit ihrem Team auf einem unerforschten Planeten gelandet, um diesen daraufhin zu untersuchen, ob Terraforming möglich ist. Die Mission ist beinahe abgeschlossen; das Team ist überzeugt, dass der Planet für eine Besiedelung gut geeignet ist. Die einzige Lebensform, die die Forscher entdecken konnten, ist ein harmloses Bakterium. Bei der abschließenden Untersuchung des Planeten, der in Kürze kolonialisiert werden soll, stürzt Kira in eine Felsspalte, die sich bei näherem Hinsehen als ein künstlich geschaffener Raum herausstellt – ein sicherer Beweis für intelligentes Leben.

Schwer verletzt wird sie von ihrem Team geborgen, als sie jedoch vier Wochen später wieder aufwacht, steht der Planet unter Quarantäne, und die Kooperation, für die sie arbeitet, hat eine Nachrichtensperre über Kira und ihre Crew verhängt. Dann geschehen mit ihrem Körper unheimliche Dinge: Ohne ihr Zutun verwandelt sie sich in eine tödliche Waffe, die ihren Verlobten Alan und alle anderen Teammitglieder tötet. Kira wird klar, dass sie seit ihrem Erlebnis in der Höhle mit einer außerirdischen Lebensform verbunden ist, mit der sie sich arrangieren muss, wenn sie weiterleben will. Als Krieg unter den Planeten ausbricht, gerät Kira mitten hinein in eine Galaxien übergreifende Odyssee. Ihr kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn sie versteht seit ihrer Transformation die Sprache der Aliens. Nur sie kann die Menschheit retten …

Leseprobe



Quelle:

  • Droemer Knaur, Pressemitteilung vom 15.09.2020

Foto des Autors Copyright © Lo Hunter

Veröffentlichung der Leseprobe mit freundlicher Genehmigung des Verlages