01-Dark-Future
02- Dark-Vampire
03-Dark-History
04-Dark-Crime-I
05-Dark-Crime-II
06-Dark-Place
07-Dark-Creature
08-Dark-Killers
09-Dark-Ilands
Dark-End

Ausschreibung

Dark Empire

Archive
Folgt uns auch auf

Geister-Schocker – Folge 18

Geister-Schocker – Folge 18
Die Geliebte der Bestie
Nach einer Idee von Markus Winter

Hörspiel, Grusel, Romantruhe, Kerpen-Türnich, 20.05.2011, Audio-CD, ca. 53 Minuten, 6,99 EUR, ISBN: 9783940812759, Gratisposter

Buch und Regie: Markus Winter
Musik, Sounddesign, Mix: Oliver Baumann, WinterZeit Studios
Zusätzliche Musik: Markus Winter, Kevin MacLeod
Illustration: Pujolar
Artwork & Design: Alexander von Wiedieng & Beate Herforth (Booklet-Innenteil)

Sprecher: Erzähler – Karlheinz Tafel, Evangeline Angel Daniels – Debora Weigert, Scott Hurley – Peter Flechtner, James Jim Parker – Boris Tessmann, Claire Holloway – Katrin Heß, Der alte Ben – Udo Schenk, Ethan Lane – Michael Che Koch, Jack – Jannick Endemann

Synopsis:
Urplötzlich war der Sturm da. Ohne Vorwarnung, wie aus heiterem Himmel. Die Yacht hatte keine Chance gegen die mannshohen Wellen. Die beiden Pärchen, die eigentlich geplant hatten, ein paar fröhliche Stunden an Bord zu verbringen, landen als Schiffbrüchige auf einer unbekannten Insel. Dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Einzige Spur einer Zivilisation ist ein uralter, heruntergekommener Leuchtturm, in dem sie ihr Lager für die Nacht aufschlagen. Doch dies ist ein schwerwiegender Fehler. Das alte Gemäuer wird zu ihrem Gefängnis. Sie entdecken Spuren eines jahrhundertealten Wolfskultes und schon bald machen sie Bekanntschaft mit einem Wesen, das ihren schlimmsten Alpträumen entsprungen zu sein scheint. Aus dem Dunkeln schlägt die Bestie zu und holt sich ihre Opfer. Eines nach dem anderen …

Die wichtigsten Personen dieser Folge:

Im Booklet-Innenteil sind keine aufgeführt.

Hörprobe:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.