Story-Tipps

Des Teufels Sohn

Archive

Folgt uns auch auf

Gerold Schulz

Die Hexenjagd von Ellwangen – Teil 2

Die Hexenjagd von Ellwangen
Teil 2
… und wie alles endete

In nur 18 Monaten fast dreihundert Tote, ganze Straßenzüge, die entvölkert sind, und die meisten der Opfer Frauen und Kinder!

Wie konnte es in Ellwangen so weit kommen?
Weiterlesen

Die Hexenjagd von Ellwangen – Teil 1

Die Hexenjagd von Ellwangen
Teil 1
Wie alles begann

Ellwangen. Wer heute diesen Namen hört, verbindet die kleine, im Osten Baden-Württembergs gelegene Stadt hauptsächlich mit der spätromanischen Basilika St. Vitus, einem der bedeutendsten romanischen Gewölbebauten Deutschlands, dem weitläufigen Renaissanceschloss und der Wallfahrtskirche am Schönenberg.
Weiterlesen

Das Grauen in Deutschland hat einen Namen – Beelitz

Das Grauen in Deutschland hat einen Namen – Beelitz

Es gibt da eine kleine Stadt im Landkreis Potsdam-Mittelmark, die trotz aller Aufgeklärtheit unseres Jahrhunderts bei der Nennung ihres Namens heute noch bei vielen ein mulmiges Gefühl auslöst.

Warum eigentlich?

Beelitz ist doch lediglich ein kleinbürgerlicher, inzwischen auf knapp 14.000 Seelen angewachsener Ort, der am Rande der Zauche liegt, einer historischen Landschaft, die einst das Kerngebiet war, in dem im 12. Weiterlesen

Loch Ness, die unendliche Geschichte geht weiter

Loch Ness,
die unendliche Geschichte geht weiter.

Es gibt Monster und Fabelwesen, die sind einfach nicht totzukriegen, auch wenn sie noch nie jemand gesehen hat. Der Yeti zum Beispiel, sein amerikanisches Pedant Bigfoot, der Sandmann oder der süddeutsche Nachtkrabb.

Eines der wohl berühmtesten Beispiele dieser Thematik ist das Loch-Ness-Monster.

Weiterlesen

Totgesagte leben länger

Totgesagte leben länger
Ein Heftromanfan zum Thema Jerry Cotton, Perry Rhodan und Co.

Meine Helden sind unsterblich.

Manche groß gewachsen, mit stahlblauen Augen und tief geschnallten Colts, manche mit weißem Kittel oder im Raumanzug. Andere gar von blauem Blut oder in Pfarrrobe oder Lederhose.

Aber egal, ob in den Straßenschluchten von New York oder in der Unendlichkeit des Weltalls, in den Weiten Weiterlesen

Der Spuk im Uhlbacher Pfarrhaus

Seit mehr als 300 Jahren steht in Uhlbach, einem Stadtteil der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt, das evangelische Pfarrhaus in der Innsbrucker Straße. Das geht aus einem Tauschvertrag aus dem Jahr 1708 hervor, indem das heutige Gebäude mit der früheren Unterkunft mit einem gewissen Andreas Kurrle getauscht wird.

Neben den Baufälligkeiten des bisherigen Pfarrhauses, das nicht mehr bewohnbar sei, wird in den historischen Dokumenten auch auf ein heute wenig überzeugendes Argument verwiesen, auf ein Gespenst, das sein Unwesen in dem alten Gebäude treiben soll.

Weiterlesen