Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Download-Tipps

Paraforce Band 38

Archive

Folgt uns auch auf

Leitartikel

Yee-haw! Acht Jahre Geisterspiegel

Yee-haw!

Acht Jahre Geisterspiegel sind eine lange Zeit, eine verdammt lange. Mir kommt es noch heute vor, als ob es erst gestern war und die Webseite ihren Weg ins World Wide Web fand. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als am 05. Juni 2006 Punkt 10:00 Uhr der Startschuss fiel, ähnlich dem Glockenschlag der Uhr am Roten Rathaus anlässlich der ehemaligen Militärparaden in Berlin.

In den vergangenen acht Jahren ist viel passiert, Mitarbeiter verließen den Geisterspiegel, andere kamen hinzu. Auch an uns gehen das Leben und die Interessen derjenigen nicht spurlos vorüber. Nach erfolgreichem Weiterlesen

Wer den Schaden hat …

Wer den Schaden hat …

Weltbild ist insolvent, Hugendubel schließt 2016 auch das »Flaggschiff« in München, um Thalia kursieren Verkaufsgerüchte … Wohin wird das alles noch führen?

Als von der Insolvenz direkt Betroffene mache ich mir über die Zukunft des Buchhandels natürlich so meine Gedanken, denn wenn der schlimmste Fall für mich eintreten würde, sähe ich beruflich zunächst keine Alternative hier in meiner Umgebung. Außer den drei großen Ketten gibt es nämlich in unserer Universitätsstadt kaum noch nennenswerte Mitbewerber innerhalb der Buchbranche. Aber so weit ist es noch nicht und deshalb versuche ich, erst einmal positiv zu denken und dennoch die eventuell auf mich Weiterlesen

Wer soll das bezahlen …

Wer soll das bezahlen …

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke-Pinke, wer hat so viel Geld?

Keine Bange, liebe Besucher des Geisterspiegels. Auch angesichts der Tatsache, dass wir uns gerade in der fünften Jahreszeit befinden, folgt heute gewiss kein Artikel über Jekken und deren närrischem Treiben, auch keine tiefgründige Analyse des 1949 von Jupp Schmitz komponierten und Kurt Feltz getexteten Liedes.

Selbst befinde ich mich inmitten der letzten Vorbereitungen anlässlich der vom 13. Weiterlesen

The same procedure as last year

The same procedure as last year

Es ist Jahr für Jahr dasselbe. Menschen machen viele unkluge Dinge. Sie trinken zu viel, umarmen und küssen unbekannte Leute, obwohl der gesunde Menschenverstand ihnen rät, dies tunlichst zu vermeiden. Etwa die Hälfte der Gattung Mensch macht offenbar jedes Jahr Neujahrsvorsätze. Diese beschäftigen sich in der Regel mit Dingen wie zum Beispiel Gewichtsabnahme, sportliche Aktivitäten, Nikotinverzicht, Weiterlesen

Wird das gedruckte Buch ein Luxusartikel?

Wird das gedruckte Buch ein Luxusartikel?
Einige Gedanken, wie es mit der Zukunft von Büchern bestellt sein könnte

Versuchen wir einmal zu Beginn meiner Überlegungen herauszufinden, was sich hinter dem gemeinsamen Wortstamm von Print Book und E-Book verbirgt.
Das Buch ist eine Möglichkeit, um über das geschriebene Wort Informationen zu transferieren. Im ersten Moment scheint es nicht wichtig, ob der Text in digitaler Form mithilfe eines E-Book Readers wie zum Beispiel dem Tolino shine oder in der gedruckter Version gelesen wird. Dabei sind sowohl die Schriftart als auch die Weiterlesen

Op-Ed November 2013

Op-Ed November 2013

Zwei Dinge bieten einen immerwährenden Gesprächsstoff – das Wetter und das TV-Programm. Beides ist nie gut genug, egal was Petrus oder die Sender-Verantwortlichen auch tun.
Nun also war es Herr Lammert, der »aussprach, was viele denken«. Die einen applaudieren, andere – wie ich – halten seine Worte für populistisches Gewäsch.
Denn tatsächlich ist das Programm der Öffentlich-Rechtlichen gar nicht so schlecht. Weiterlesen

Apaga la tele, vive tu vida!

Apaga la tele, vive tu vida!

Liest man diesen Satz, kommt es einem vor, als ob man aus der Narkose aufwacht.
Es gibt viele, ja sehr viele unter uns, die von 10 Uhr morgens bis 22 Uhr abends zwischen Aufstehen, Kochen, Essen, Einkaufen und Schlafen gehen die Fernbedienung in der Hand haben und sich durch das Fernsehprogramm zappen. Dabei kommt noch nicht einmal das Gefühl auf, einen ganzen Tag mit Unnützem vergeudet zu haben.
Normalerweise liegt es dem Geisterspiegel fern, ähnlich anderen Formaten den x-ten Aufguss zum Thema deutsche Fernsehlandschaft ins Netz zu stellen. Es ist in der Zwischenzeit hierzu bereits alles gesagt, geschrieben und in den Weiten des World Wide Web verbreitet und nachzulesen.
Weiterlesen