Download-Tipps

Jim Buffalo – Band 6

Archive

Folgt uns auch auf

Leitartikel

Mein langer Weg zum E-Book

Mein langer Weg zum E-Book

Es ist noch nicht lange her, da konnte ich mir ein Leben ohne Buch in der Hand beim Lesen einfach nicht vorstellen. E-Books waren (und sind) einfach nicht das Gleiche. Viele Leute versuchten, mich von den Vorteilen des elektronischen Lesens zu überzeugen, was darin mündete, dass ich mich einfach stur stellte. Dann kam der Zeitpunkt, und es war ein schleichender Prozess, dass ich mir Bücher in erster Linie nach der Schriftgröße auswählte. Die Augen werden mit zunehmendem Alter eben nicht besser, wenn man seit jungen Jahren schon eine Brille trägt. Tja, und dann kam der Tolino shine auf den Markt und ich gehörte mit zu den Ersten, die das Gerät in den Händen halten und ausprobieren durften. Das überzeugte mich zwar nicht sofort, aber die tägliche Arbeit damit kontaminierte meine Sehzellen scheinbar doch so sehr, dass ich einen 2. Versuch mit einem E-Book-Reader wagte. Die Frage, ob Kindle oder offenes System stellte sich mir nicht, denn an einen Anbieter wollte ich mich nicht binden, auch wenn der Kindle bis dahin die besten Testergebnisse vorweisen konnte.
Weiterlesen

Marion Zimmer Bradley – Menschliches und Unmenschliches

Marion Zimmer Bradley – Menschliches und Unmenschliches

»Welcher Autor hat Sie beeinflusst?«

Diese Frage wird einem Schriftsteller häufig gestellt. Auch ich durfte sie bereits mehrfach beantworten.

Nun, welche Autoren sind es?

Ephraim Kishon, Leonard Cohen (ja, der singt nicht nur, sondern er ist auch ein angesehener Autor!) und – wohl am meisten von allen – Marion Zimmer Bradley!

Mit ihren Romanen und Nacherzählungen des Stoffs um Avalon, Arthus und Morgaine hat sie meine Fantasie und auch meine eigenen Werke stark geprägt. Ob nun Der Kelch von Avalon oder Die Schatzjägerin– der Einfluss von Marion Zimmer Bradley ist deutlich spürbar.
Weiterlesen

Yee-haw! Acht Jahre Geisterspiegel

Yee-haw!

Acht Jahre Geisterspiegel sind eine lange Zeit, eine verdammt lange. Mir kommt es noch heute vor, als ob es erst gestern war und die Webseite ihren Weg ins World Wide Web fand. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als am 05. Juni 2006 Punkt 10:00 Uhr der Startschuss fiel, ähnlich dem Glockenschlag der Uhr am Roten Rathaus anlässlich der ehemaligen Militärparaden in Berlin.

In den vergangenen acht Jahren ist viel passiert, Mitarbeiter verließen den Geisterspiegel, andere kamen hinzu. Auch an uns gehen das Leben und die Interessen derjenigen nicht spurlos vorüber. Nach erfolgreichem Weiterlesen

Wer den Schaden hat …

Wer den Schaden hat …

Weltbild ist insolvent, Hugendubel schließt 2016 auch das »Flaggschiff« in München, um Thalia kursieren Verkaufsgerüchte … Wohin wird das alles noch führen?

Als von der Insolvenz direkt Betroffene mache ich mir über die Zukunft des Buchhandels natürlich so meine Gedanken, denn wenn der schlimmste Fall für mich eintreten würde, sähe ich beruflich zunächst keine Alternative hier in meiner Umgebung. Außer den drei großen Ketten gibt es nämlich in unserer Universitätsstadt kaum noch nennenswerte Mitbewerber innerhalb der Buchbranche. Aber so weit ist es noch nicht und deshalb versuche ich, erst einmal positiv zu denken und dennoch die eventuell auf mich Weiterlesen

Wer soll das bezahlen …

Wer soll das bezahlen …

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke-Pinke, wer hat so viel Geld?

Keine Bange, liebe Besucher des Geisterspiegels. Auch angesichts der Tatsache, dass wir uns gerade in der fünften Jahreszeit befinden, folgt heute gewiss kein Artikel über Jekken und deren närrischem Treiben, auch keine tiefgründige Analyse des 1949 von Jupp Schmitz komponierten und Kurt Feltz getexteten Liedes.

Selbst befinde ich mich inmitten der letzten Vorbereitungen anlässlich der vom 13. Weiterlesen

The same procedure as last year

The same procedure as last year

Es ist Jahr für Jahr dasselbe. Menschen machen viele unkluge Dinge. Sie trinken zu viel, umarmen und küssen unbekannte Leute, obwohl der gesunde Menschenverstand ihnen rät, dies tunlichst zu vermeiden. Etwa die Hälfte der Gattung Mensch macht offenbar jedes Jahr Neujahrsvorsätze. Diese beschäftigen sich in der Regel mit Dingen wie zum Beispiel Gewichtsabnahme, sportliche Aktivitäten, Nikotinverzicht, Weiterlesen