Heftroman der Woche
 

Neueste Kommentare
Archive
Folgt uns auch auf

TSB John Sinclair – Die Töchter der Hölle

Geisterjäger John Sinclair
Die Töchter der Hölle

Nach dem Roman von Jason Dark
Tonstudio Braun, MC JS 2007, ca. Mai 1982, 60:49 Minuten
Buch: Max Braun, Regie: Erwin Scherschel, Musik: Peter Seidel, Illustration: Manuel Prieto Muriana
Sprecher: Erzählerin: Marianne Mosa, John Sinclair, Erzähler: Hans-Jürgen Krützfeld, Lord Cheldham: Wolfgang Grönebaum, Bürgermeister Broomfield: Erwin Scherschel, Sam/Al: Hagen Marks, Laura Patton: Claudia von Boch, Diener Daniel: Peter Joseph Schmitz, Lady Cheldham, Elisabeth Barthony: Christiane Pauli, Sekretärin des Bürgermeisters: Doris Pusinelli, Gilda Moore: Hannelore Zeppenfeld, Helena: Christl Pfeil-Scherschel, Jim Cody, Hugh O’Hara: Thomas Stuckenschmidt

Synopsis:

»Hier muss es irgendwo sein«, flüsterte Laura Patton. »Leuchte mal, Jim.«

Jim Cody, der junge Reporter, sah sich unbehaglich um.»Angst, Jim?«, fragte Laura etwas spöttisch.

»Quatsch!«

Der starke Strahl der Taschenlampe geisterte über die verfallenen Mauern der alten Abtei.

»Noch ein paar Yards«, sagte Laura, »dann haben wir es geschafft, Jim.«

Hörprobe