Hörspiel-Tipp

Der Seelenspiegel

Download-Tipp

Paraforce Band 50

Archive
Folgt uns auch auf

The Time Tunnel – Episode 13

The Time Tunnel
Episode 13

Die Jagd durch die Zeit
Originaltitel: Chase Through Time

Während einer Pause im Projekt Tic-Toc hat ein einzelner Wissenschaftler, Dr. Stiles, Dienst und beobachtet auf dem Tunnelmonitor, wie Tony Newman und Doug Phillips im Jahr 1547 in den Grand Canyon in Arizona stürzen. Währenddessen schleicht sich ein Saboteur in die Tunnelkontrolle und schießt Dr. Stiles in den Rücken. Stiles stürzt über die Bedienelemente seiner Konsole und der Tunnel gerät durcheinander. Auf dem Bildschirm fallen Newman und Phillips zu Boden und krümmen sich vor Schmerzen. Der Saboteur öffnet eine nahegelegene Computerkonsole und schiebt ein mysteriöses Gerät hinein. Dann flieht er, nachdem der Alarm losgeht, weil Stiles nicht auf einen Sicherheitscheck reagiert. Generalleutnant Heywood Kirk, Dr. Raymond Swain und Dr. Ann MacGregor kehren auf ihre Posten zurück und schaffen es, den Zeittunnel wieder unter Kontrolle zu bringen und Newman und Phillips in den Normalzustand zurückzuversetzen.

Der Saboteur versucht zu fliehen, wird aber zurück zur Tunnelkontrolle gejagt, wo er sich Swain schnappt und ihn als Schutzschild benutzt. Dann rennt er in den aktivierten Zeittunnel, um sich in die gleiche Zeit und an den gleichen Ort versetzen zu lassen, an dem Newman und Phillips sich noch erholen. Als die Sicherheitskräfte des Tic-Toc-Projekts eine Untersuchung einleiten, stellen sie fest, dass es sich bei dem Saboteur um einen Angestellten namens Raul Nimon handelt. In seinem Quartier wurde der Befehl einer fremden Macht gefunden, sich am nächsten Tag frei zu nehmen und eine Atombombe zu platzieren, die explodieren und den Komplex zerstören soll. Projekt Tic-Toc nimmt Sprechkontakt mit Newman und Phillips auf, um ihnen mitzuteilen, dass Nimon in der Gegend sein soll und sie versuchen sollen, Informationen über die Bombe herauszufinden. Nimon taucht kurz auf, verschwindet aber ebenso schnell wieder im Zeitstrudel, als Newman und Phillips sich ihm nähern. Als das Team von Projekt Tic-Toc dies bemerkt, versetzt es die Zeitreisenden an Nimons neuen Aufenthaltsort in der Zeit.

Während Sergeant Jiggs und sein Sicherheitsteam den Tic-Toc-Komplex nach der Bombe durchsuchen, versucht Kirk das Tunnelkontrollpersonal zur Evakuierung zu überreden, was dieses jedoch ablehnt. Währenddessen kommen Newman und Phillips an einem Ort in der Zukunft an, wo sie sofort von einem silberhäutigen, futuristisch gekleideten Mann namens Vokar verhaftet werden. Sie werden in ein durch ein Kraftfeld abgeriegeltes Quartier gebracht und ihnen wird gesagt, dass sie eine passende Arbeit finden werden. Eine goldhäutige Arbeiterin namens Zee bringt ihnen etwas zu essen und erzählt den Zeitreisenden, dass ein Mann, der wie sie aussieht (denn alle Menschen dieser Zeit scheinen eine silberne oder goldene Haut zu haben), vor zehn Jahren in diese Gesellschaft gekommen ist. Newman und Phillips vermuten, dass Nimon in eine Zeitschleife geraten und lange vor ihnen angekommen sein muss. Tatsächlich werden sie in ein Labor gebracht, wo Nimon mit Hilfe der gestohlenen Pläne eine Zeitmaschine baut. Er erzählt Newman und Phillips, dass das Projekt Tic-Toc vor einer Million Jahren in die Luft geflogen ist.

Newman und Phillips sind entsetzt, als sie erfahren, dass Zee als Versuchskaninchen für ein Zeitreise-Experiment missbraucht werden soll, und geraten in einen Kampf mit ihren Wachen, der Zee die Flucht ermöglicht. Nach ihrer Überwältigung werden die Zeitreisenden in ihr Quartier zurückgebracht, wo sie nach einem kurzen Sprachkontakt mit Projekt Tic-Toc zur Flucht aufgefordert werden. Nach der Flucht stürmen die Zeitreisenden das Labor und benutzen Nimon als Schutzschild, um nicht von Vokars Elektroschocker überwältigt zu werden. Im Tic-Toc-Projekt wird die Energie für den Transfer von Newman, Phillips und Nimon aufgebaut. Ein Elektroschock führt jedoch dazu, dass Vokar und Zee zusammen mit Newman, Phillips und Nimon transferiert werden. Die gesamte Gruppe wird in die Vergangenheit in einen prähistorischen Dschungel geschleudert, wo sie mit Dinosauriern konfrontiert werden.

Nimon fällt in den Treibsand und wird von Newman und Phillips gerettet. Gerade als der Spion den Standort der Bombe verraten will, taucht Vokar auf und bringt ihn zum Schweigen. Damit ist das Projekt Tic-Toc zum Scheitern verurteilt und die Zeitreisenden sind zu einer Existenz im Jahr 1.000.000 v. Chr. verdammt. Phillips gewinnt Vokars Vertrauen, als dieser sich weigert, ihn zurückzulassen, und sie machen sich auf die Suche nach Newman, Zee und Nimon, der erneut entkommen ist. Alle fünf stürzen in einen riesigen Bienenstock, wo Vokar Nimon zwingt, den Standort der Bombe zu verraten. Die Information wird gerade noch rechtzeitig an Projekt Tic-Toc weitergegeben und die Bombe in Sicherheit gebracht. Als die Riesenbienen zu ihrem Bienenstock zurückkehren, werden Newman und Phillips durch den Tunnel wieder in den Strudel gezogen. Es ist gerade noch genug Energie vorhanden, um auch Vokar und Zee zu transferieren, aber sie können Nimon nicht retten, der seinem Schicksal überlassen wird.

Deutsche TV-Premiere: 08. Januar 1972 ARD
Original-TV-Premiere: 24. Februar 1967 ABC
Drehbuch: Irwin Allen, Carey Wilber
Regie: Sobey Martin
In den Hauptrollen: Dr. Tony Newman: James Darren, Dr. Doug Phillips: Robert Colbert, Lt. Gen. Heywood Kirk: Whit Bissell, Dr. Raymond Swain: John Zaremba, Dr. Ann MacGregor: Lee Meriwether, Sergeant Jiggs: Wesley Lau, Raul Nimon: Robert Duvall, Zee: Vitina Marcus, Magister: Joe Ryan

Quellen: