Archive
Folgt uns auch auf

DARK EMPIRE – Die 11. Geisterspiegel-Anthologie

DARK EMPIRE – Die 11. Geisterspiegel-Anthologie

Angekündigt war sie für März. Auf der Leipziger Buchmesse sollte die 11. und damit letzte Geisterspiegel-Anthologie Dark Empire Premiere haben und den Lesern vorgestellt werden.

Doch wieder einmal kam es anders, die Pandemie, die die Welt seit 2 Jahren verändert hat, zwang die Betreiber der Messe zum 3. Mal in Folge in die Knie. Wobei es dieses Jahr wohl eher viele Verlage waren, deren Absagen dazu geführt haben, keine Messe auszurichten. Darüber, ob diese Absagen nun gut und richtig oder sinnlos sind, werde ich mich nicht äußern, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Für all die Autoren, Herausgeber und Leser ist es jedenfalls wieder einmal eine herbe Enttäuschung und so eben auch für die 20 Autor*innen, die ihren Beitrag für Dark Empire geleistet haben.

Nichtsdestotrotz bleiben 20 wunderbare Geschichten, die ihren Weg zu den Lesern nun über andere Kanäle finden werden. Aus allen Einsendungen haben genau diese 20 Geschichten den Weg schon in die Auswahl und damit in die Anthologie geschafft, da sollte die letzte Hürde doch auch zu schaffen sein. Zumal ich dem Verlag Romantruhe sehr dankbar dafür bin, dass auch die 11. Anthologie zu dem moderaten Preis von 10,95 EUR angeboten werden kann. Keine Selbstverständlichkeit heutzutage, wo wirklich alles teurer geworden ist.

Nun ist sie also da und ja, ich bin auch beim 11. Mal wieder ein bisschen stolz auf das fertige Buch. Stolz auf die Geschichten, die eingesendet wurden, denn eben diese zeugten wieder einmal von dem hohen Anspruch, die jeder Autor und jede Autorin an sich stellte. Beweis dafür sind die Geschichten, die qualitativ wieder einmal vom Feinsten sind, wie ich meine. Und das schreibe ich hier nicht nur, weil ich die Auswahl getroffen habe, sondern um auch allen Autor*innen zu danken, die mit ihren Geschichten nicht in Dark Empire vertreten sind. Denn auch all die Geschichten, die ich nicht ausgewählt habe, bereiteten mir beim Lesen großes Vergnügen.

 

Da wir den Erscheinungstermin nun vorgezogen haben, weil kein Grund besteht, das Buch 4 Wochen lang im stillen Kämmerlein warten zu lassen, sind Bestellungen derzeit ausschließlich über mich zu tätigen. Schreibt einfach eine E-Mail an anke@geisterspiegel.de und schon sende ich euch Dark Empire per Rechnung zu. Allerdings kann es schon bald zu einer kurzen Wartezeit kommen, denn der erste Schwung Bücher ist schon weg. Mit dieser guten Nachricht wünsche ich allen geneigten Lesern schon mal schaurige Unterhaltung mit den 20 Geschichten, die ich hier noch einmal auflisten möchte.

Aidan Finn – Stirb wohl, Attila

Alexander Klymchuk – Entfremdung

Bianca Pettinger – Schnee, Eis und Verzweiflung

David M. Henne – Der letzte König

Erec von Astolat – Der Stern von Sais

Eve Grass – Operation Totenschwert

Hanno Berg – Lucifers Statthalter

Isabell Hemmrich – Es waren zwei Königskinder …

Jannik Zurmühlen – In den Schatten der Zeit

Juan Tramontina – Der letzte Schwarze Hammel

Katharina Kanzan – Das letzte Opfer der Azteken

Kornelia Schmid – Olivenblättertod

Leif Inselmann – Der Schwertgott

Leonie Walle – Kälte über Tyros

Lyakon – Thera

Marie C. Krumpholz – Die Ehre einer Frau

Michael Heeb – Das Grauen von Siwah

Nadine Buch – Amenophis

Oliver Müller – Im Namen der heiligen Jungfrau Maria

Torsten Scheib – Rattenjagd

 

Und damit verabschiede ich mich als Herausgeberin von Dark-Anthologien und bedanke mich bei allen, die mich in den letzten 14 Jahren auf dem Weg von der Ausschreibung bis zum fertigen Buch begleitet haben. Ich habe sie nicht gezählt, aber es waren mehrere hundert Autorinnen und Autoren, die mir mit ihren Einsendungen ihr Vertrauen geschenkt haben. Euch allen, ob ihr nun einen Platz in einer der Anthologien bekommen habt oder nicht, ihr seid einfach die Besten. Lasst euch niemals entmutigen und bringt eure Ideen und Geschichten zu Papier. Früher oder später werden diese ihre Leser finden.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an den Verlag Romantruhe und Joachim Otto, der mir von der ersten Anthologie an ein wunderbarer Freund und Geschäftspartner war und ist. Ohne die Romantruhe hätte die Dark-Reihe niemals in dieser Form erscheinen können.

Danke auch an Gunter Arentzen und allen nun ehemaligen Mitarbeitern des Geisterspiegels, die die 1. Dark-Anthologie Dark Future 2008 ins Leben riefen. Sie legten damals den Grundstein, auf dem ich die ganze Reihe aufbauen konnte.

Herzliche Grüße

Anke Brandt

5 Antworten auf DARK EMPIRE – Die 11. Geisterspiegel-Anthologie

  • Vielleicht kann man die anderen Geschichten einfach online stellen.
    Wäre schade, wenn diese in den Schubladen verschwinden würden.
    Euer Eric v. Astolat
    E-Mailfehler: LANCELOTDULAC470@web.de

  • Katrin Biasi sagt:

    Liebe Anke,

    ich habe noch längst nicht alle Teile der “Dark”-Reihe gelesen, aber das werde ich nach und nach noch nachholen. Meine Geschichte in der “Dark Islands”-Anthologie war meine erste Veröffentlichung überhaupt und allein deswegen möchte ich dir nun noch einmal DANKE sagen. Danke für dein Engagement, deine lieben Mails und alles, was du für uns Autoren gemacht hast!

    Liebe Grüße,
    Katrin

  • Habe alle Geschichten gelesen.
    Anke – das hast Du wieder hervorragend zusammengestellt.