Archive
Folgt uns auch auf

Michael Siefener – Der Ausbruch

Michael Siefener
Der Ausbruch

Hardcover mit illustriertem Schuber, Edition Dunkelgestirn, Privatdruck, 2021, 138 Seiten, 34,00 EUR, Titelbild und Innenillustrationen: Jörg Kleudgen

Als Quirin zur Wohnung seines Vaters, dem Biografen Bent Brenner, gerufen wird, kann er noch nicht ahnen, wie sehr dieser Besuch sein Leben verändern wird. Sein Vater scheint verschwunden zu sein und alles deutet daraufhin, dass ein geheimnisvolles Buch mit dem Titel Der Ausbruch damit zu tun hat.

Auf der Suche nach der Wahrheit gerät Quirin immer mehr in einen Strudel seltsamer und bizarrer Ereignisse, dessen Sog er schon nach kurzer Zeit nicht mehr entkommen kann.

Eric Hantsch veröffentlichte mit Der Ausbruch von Michael Siefener in seiner Edition Dunkelgestirn ein neues Buch mit anspruchsvoller dunkler Phantastik. Das gebundene Buch in einem offenen Schuber ist ein echter Hingucker, auch wenn ich der Meinung bin, dass es nicht ganz zum Buch passt. Dennoch besticht das Buch, auf einhundert Exemplare limitiert, durch hervorragende Qualität.

Michael Siefener präsentiert eine Novelle, die von Jörg Kleudgen gelungen illustriert wurde und inhaltlich besticht. Im Mittelpunkt der Erzählung steht ein Buchliebhaber und Sammler, der sich inzwischen darauf spezialisiert, Biografien zu schreiben. Auf der Suche nach seinem Vater, der unauffindbar ist, trifft er auch immer wieder auf ein besonderes Buch. Dieses mysteriöse Buch mit dem treffenden Titel Der Ausbruch erschien nur in einer auf fünfzig Exemplare limitierten Auflage. Dennoch scheint es weitere Bücher zu geben, allerdings nicht durch eine Nummerierung gekennzeichnet. Diese seltsam auftauchenden Bücher gelangen in den Besitz von anderen Lesern und Sammlern, deren Weg sich schließlich in eine Lesung führt. Allerdings mit der Option, nicht mehr zurückzukommen.

In der Edition Dunkelgestirn von Eric Hantsch werden interessante, ungewöhnliche Bücher veröffentlicht. Eric will Bücher veröffentlichen, die andere Menschen nicht herausgeben, Phantastik, die durch sich selbst zur Hauptrolle werden. Und diese Bücher haben leider eins gemeinsam. Kein großes Interesse bei den Lesern. So bleiben nur Kleinauflagen in einer exquisiten Aufmachung.

Das Buch ist nicht nur eine interessante Leseerfahrung, sondern gleichzeitig  ein bibliophiles Sammlerstück.

(es)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.