Story-Tipps

Des Teufels Sohn

Archive
Folgt uns auch auf

Elbsagen 32

Elbsagen
Die schönsten Sagen von der Elbe und den anliegenden Landschaften und Städten
Für die Jugend ausgewählt von Prof. Dr. Oskar Ebermann
Verlag Hegel & Schade, Leipzig

32. Die Entstehung der Kreuzkapelle zu Dresden

Im Jahre 1236, als Markgraf Heinrich von Meißen die Herzogin Konstanze von Österreich heiratete, brachte diese ein Stück des heiligen Kreuzes mit nach Dresden, wodurch Dresdens Volksmenge bedeutend wuchs. Da auch bei der Marienkirche ein wächsernes, wundertätiges Marienbild viel Zulauf verursachte, kam die Stadt ganz in den Geruch der Heiligkeit. Endlich war 1299 ein hölzernes Kreuz auf der Elbe geschwommen gekommen. Es wurde hier gelandet und in jubelreicher Prozession in die Kreuzkirche getragen. Später hat die Jungfrau Maria hier unzählige Wunder getan. Deshalb ist ihr vom Papst Bonifazius IX. ein 100-tägiger Ablass gewährt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.