01-Dark-Future
02- Dark-Vampire
03-Dark-History
04-Dark-Crime-I
05-Dark-Crime-II
06-Dark-Place
07-Dark-Creature
08-Dark-Killers
09-Dark-Ilands
Dark-End

Ausschreibung

Dark Empire

Archive
Folgt uns auch auf

Kulinarisches zu Weihnachten – Lachsforelle

Nun ist es wieder soweit. Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Weihnachten ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch ein Fest, an welchem so manche Köstlichkeit in den menschlichen Magen wandert. Da wird kaum auf Kalorien geschaut, da wird gefuttert, was das Zeug hält. Man gönnt sich ja sonst nichts Gutes. Und es ist ja nur einmal Weihnachten im Jahr. Die paar Gramm Übergewicht bekommt man ja leicht wieder weg. Doch muss wirklich Jahr für Jahr das gleiche Gericht auf den Tisch kommen?

Ich habe mir darüber einige Gedanken gemacht und möchte euch heute eines meiner Rezepte vorstellen.

Gebratene Lachsforelle in Honig-Senf-Soße

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Forellenfilets
  • etwas Mehl
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Sauerrahm
  • 2 – 3 Salbeiblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Beilage:

  • Reis
  • Karotten

Zubereitung:

  • Die Forellenfilets auf Gräten untersuchen, salzen, pfeffern, in Mehl wenden. Das überschüssige Mehl abschütteln. Den bemehlten Fisch nicht liegen lassen, da das Mehl pappig wird und im Fett klumpt. In heißem Olivenöl beidseitig braten.
  • In einer kleinen Pfanne Senf, Honig vermengen, bei Bedarf 2 EL Wasser hinzugeben, erwärmen, jedoch nicht aufkochen. Den Sauerrahm mit einer kleinen Menge der Masse vermengen und erst dann in die Pfanne gießen. Vermischt man den Rahm in der heißen Masse, flockt er.
  • Geschnittenen Salbei unterrühren.
  • Die Karotten putzen, in Stifte schneiden, in wenig Wasser weich dünsten.
  • Den Reis wie gewohnt zubereiten.
  • Den Fisch mit der Soße und den Beilagen anrichten.

Das Rezept steht als PDF-Datei kostenlos zur Verfügung.
Bisherige Downloads: 1058

Guten Appetit wünscht Andrea Hoch.


← Zurück zum Adventskalender 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.