Archive
Folgt uns auch auf

Retreat: Pandemie

Craig DiLouie, Stephen Knight, Joe McKinney
Retreat: Pandemie

Horror-Thriller, E-Book, Luzifer Verlag, Bochum, April 2014, 250 Seiten, 3,99 Euro, ISBN 9783943408539, Cover: Timo Kümmel

Eine neue Seuche hat die Vereinigten Staaten heimgesucht. Doch die Infizierten werden nicht einfach so krank oder bekommen Fieber. Innerhalb kürzester Zeit entwickeln sie sich zu lachenden Wahnsinnigen, welche alle um sie herum töten oder anstecken. In einem Bostoner Krankenhaus versuchen die wenigen verbliebenen Krankenschwestern ihre Patienten unter Kontrolle zu halten, während eine Gruppe von Soldaten in das Gebäude eindringt, um die Überlebenden zu evakuieren und danach das Krankenhaus zu zerstören. Doch der Plan misslingt in dem Moment, als Gewehrschüsse aus den oberen Etagen zu vernehmen sind. Wahnsinniges Gelächter hallt durch das Treppenhaus. Die Seuche verbreitet sich schneller als vom Militär vermutet, die Infizierten werden stetig gerissener und gefährlicher. Mehr und mehr passen sie sich der sich ständig verändernden Situation an und können den größten Teil Bostons unter ihre Kontrolle bringen. Zunehmend gestehen sich die Soldaten ein, dass ihnen selbst nicht viel bleibt, als sich zurückzuziehen, um der tödlichen Gefahr zu entkommen.

Mit Retreat: Pandemie bringen die Autoren neuen Schwung in die Zombie-Thematik, der sowohl Befürworter als auch Kritiker hat. Die Infizierten laben sich nicht an den Gehirnen ihrer Opfer. Stattdessen unternehmen sie alles, um sie für sich zu gewinnen. Wenn dies nicht funktioniert, werden sie einfach getötet. Durch den Kontakt mit Körperflüssigkeiten breitet sich diese diabolische Infektion binnen weniger Sekunden aus, ohne dabei den Wirt zu vernichten. Und die Infizierten reagieren sehr sensibel auf ihr Umfeld und auf ihre Vergangenheit. Mit ihrem Wissen ausgerüstet fällt es ihnen nicht schwer, Überlebende zu jagen und anzustecken. Es ist gerade der Aspekt des bewussten, intelligenten und skrupellosen Agierens der Verseuchten, wodurch sich dieser Roman von der klassischen Zombiedarstellung unterscheidet und ihm eine besondere Note gibt.

Die Geschichte besticht durch ein rasantes Tempo, wobei besonders in kurzgehaltenen Kapiteln der Überlebenskampf der Soldaten zum Tragen kommt. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, nach Atem ringen zu müssen, da ein Ereignis dem anderen ohne größere Pause folgt.
Das Cover von Timo Kümmel besticht aufgrund der schwarzrotweißen Farbgebung und spiegelt künstlerisch sehr gut den Inhalt der Story wider.

Fazit:
Pandemie ist die erste Episode von Retreat, eine Zobie-Apokalypse-Serie von Craig DiLouie, Stephen Knight und Joe McKinney. Mit Volldampf und ohne Zurückhaltung kommen die Fans der gefräßigen Untoten auf ihre Kosten. Veganer, Vegetarier und Grünkohlliebhaber sollten vom Roman die Finger lassen – er ist wirklich nichts für sie. Ein großartiger Start einer Reihe, auf deren zweiten Band ich bereits heute gespannt bin.

(wb)