Story-Tipps

Des Teufels Sohn

Archive

Folgt uns auch auf

Im Original Balduin Moellhausen

Der Spion – Kapitel 33

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 33

Nach dem Friedensschluss

Zwei Tage blieben alle noch im Farmhaus beisammen. Dann traten Martin Findegern und Margaretha in des unermüdlichen Nicodemos Begleitung die Reise nach Kansas City an, um die Vorbereitungen zu Houstons Überführung dorthin einzuleiten. Das Wiedersehen der drei Geschwister war ein ergreifendes. Doch was auch immer die Stimmung trüben mochte; die Erfahrungen Markolfs, des einst so lebensfrohen trotzigen jungen Weiterlesen

Der Spion – Kapitel 32

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 32

Wiedersehen

Behutsam war die Farmersfrau in das Krankenzimmer geschlichen, durch eine leichte Berührung Oliva ermunternd. Bestürzt fuhr diese aus dem Schlaf hoch. Ihr erster Blick galt Houston, der sich noch nicht gerührt hatte. Seine Atemzüge verrieten fortgesetzt einen ruhigen, kräftigenden Schlaf. Dann erst kehrte sie sich der Frau zu, welche durch eine Gebärde zur Vorsicht mahnte.
Weiterlesen

Der Spion – Kapitel 31

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 31

Am Lager eines Schwerverwundeten

In der Nachbarschaft von Kansas City, wo die Entscheidungskämpfe der Bundesarmee mit den südstaatlichen Streitkräften begonnen hatten, gab es wenig Farmgehöfte, welche von der mittelbaren oder unmittelbaren Wirkung der wütenden Zusammenstöße der erbitterten Gegner verschont geblieben wären. Vielfach von Truppenkörpern als Deckung benutzt und, gleichviel von welcher Partei, mit Heldenmut angegriffen und verteidigt, Weiterlesen

Der Spion – Kapitel 30

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 30

Das Ende des Bandenchefs

Die anhaltende tiefe Stille mochte Quinch wie ein Gottesgericht anwehen, denn er schlug die Augen auf. Mit heimlichem Grauen suchte er Olivas Antlitz. Diese richtete sich unter sichtbarer Anstrengung empor. Ihren Freunden sich zukehrend, fragte sie mit fester Stimme: »Befindet sich jemand hier, der meine Worte bezweifelt, jemand, der mir das Recht abspricht, das Todesurteil über den Räuber und Mörder zu fällen?«
Weiterlesen

Der Spion – Kapitel 29

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 29

Condesa Armigo

Nachdem die beiden Offiziere eingetroffen waren, ließen sie sich mit Kit Andrieux und dessen Gefährten im Halbkreis vor dem Gefangenen nieder. Maurus hatte neben Nicodemo Platz genommen. Oliva verschmähte jede Bequemlichkeit. Inmitten der rauen verwitterten Männer erhob sie sich wie eine Märchengestalt. Mehr denn je zuvor, verriet sich in ihrer Haltung stolzes Selbstbewusstsein, welches durch die abgetragene Lederbekleidung und Weiterlesen

Der Spion – Kapitel 28

Balduin Möllhausen
Der Spion
Roman aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Suttgart 1893

Kapitel 28

Die Gefangennahme

Beim ersten Wort, welches Maurus in die Schlucht hinabsandte, war Quinch aufgesprungen. Im Ungewissen über das von ihm zu beobachtende Verfahren, zumal in der verzweifelten Stimmung, erzeugt durch die unheimlich düsteren Grübeleien der verflossenen Nacht, erschien er wie zu Stein erstarrt. Wie vor der Verwirklichung seiner schwärzesten Ahnungen stehend, hatte eine fahle Farbe sich über sein Gesicht, dasselbe noch mehr entstellend, Weiterlesen