Heftroman der Woche
 

Neueste Kommentare

Archive

Folgt uns auch auf

Copolymer

Nick Carter – Band 12- Eine gestörte Hochzeit – Kapitel 10

Nick Carter
Amerikas größter Detektiv
Eine gestörte Hochzeit
Ein Detektivroman

Nick erscheint auf der Bildfläche

Darauf verließen Chick und Patsy das Lokal.

Als sie draußen standen, sagte Chick zu Patsy: »Heute Nacht wird hier etwas vor sich gehen.«

»Und es wird etwas in einem geschlossenen Wagen gebracht werden.«
Weiterlesen

Die Gespenster – Dritter Teil – 44. Erzählung – Teil 7

Die Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit von Samuel Christoph Wagener
Allen guten Schwärmern, welchen es mit dem Bekämpfen und Ablegen beunruhigender Vorurteile in Absicht des Geisterwesens ernst ist, liebevoll gewidmet von dem Erzähler Friedrich Maurer aus dem Jahr 1798
Dritter Teil

Vierundvierzigste Erzählung – Teil 7

                                                                   8.

Der Unbekannte, dessen Herr Prediger Sachse erwähnt, ist der zur Spukzeit zufällig durch die Gegend von Pretzen wandernde Handwerksbursche Petzold, ein denkender, in seinem Stand seltener, achtungswürdiger Mann. Er hörte überall in den Schenken von dem Weiterlesen

Der Hexer Band 36

Robert Craven (Hans Wolf Sommer)
Der Hexer, Band 36
Das Hirn von London

Horror, Grusel, Heftroman, Bastei, Bergisch-Gladbach, 19. August 1986, 64 Seiten, 1,70 DM, Titelbild: Gabriel

Das Heulen des Windes klang wie das Wehklagen verfluchter Seelen, für immer den schrecklichen Qualen des Höllenfeuers ausgesetzt. Der Sand, vom Sturm hochgewirbelt und tanzend wie ein Schwarm aufgeschreckter Insekten, legte sich einem Schleier gleich vor das rote Auge der sinkenden Sonne und ließ die Wüste grau und düster erscheinen. Dennoch war es nicht dunkel genug, um die Verfolger von ihrer Spur abzubringen. Im Gegenteil: Näher und näher kamen sie heran, unbeugsame Entschlossenheit in den harten Gesichtern und den Weiterlesen

Slatermans Westernkurier 07/2022

Auf ein Wort, Stranger,

im heutigen Westernkurier wollen wir uns mit Robert Clay Allison, dem vierten von neun Kindern von Jeremiah Scotland und Mariah R. Allison, geborene Brown, beschäftigen.

Einer der bekanntesten Revolverhelden von Westtexas und New Mexico war Clay Allison. Man unterscheidet zwischen Gunman und Gunfighter, wobei Ersterer praktisch ein Mörder ist, während Letzterer dem Gegner immer eine Chance gab; kurz gesagt, ein Gunfighter war kein gedungener Mörder.

Allison wurde 1840 in Jackson, Tennessee, in der Nähe des Schlachtfelds von Shiloh geboren. Zu Beginn des Bürgerkriegs trat er in die konföderierte Armee ein. Bei Kriegsende wurde er wie Quantrill, Belle Starr und ihr Bruder Shirley, die James Boys und viele andere ein Guerilla und führte einen ständigen Kampf gegen alle Weiterlesen