Download-Tipp
Band 4

Heftroman der Woche

Archive
Folgt uns auch auf

Phantastischer Lesestoff November/Dezember 2023

Ein neuer Dämonenjäger im alten Rom

Furore macht unter Grusel-Fans momentan die im Gespenster Krimi-Reboot gestartete, dort von Michael Schauer solo geschriebene und seit Oktober für Bastei-Verhältnisse überaus zackig als vorerst 12-teilige eigenständige Serie im Taschenheftformat zu 3,95 € lancierte Serie Castor Pollux – Dämonenjagd im alten Rom.

Der Verlag: »Rom zu Zeiten Kaiser Neros. Eine Epoche, die geprägt ist von Krieg und Eroberung. Doch die größte Bedrohung für die Menschheit lauert (noch) im Verborgenen: Die Finsteren, Dämonen aus dem Reich der Schatten, sammeln sich zur großen Schlacht.

Der ehemalige Legionär und Gladiator Castor Pollux stellt sich ihnen entgegen. Eine atemberaubende Reise durch das Imperium nimmt seinen Lauf, rätselhafte Morde und übernatürliche Phänomene erschüttern die Grundfesten der Weltmacht Rom.«

Finstere Kulte in den Katakomben der Stadt, Vampire, Totenfresser und andere grauenhafte Wesen sind die Zutaten.

Künftig wird Michael Schauer vom Autorenkollegen Rafael Marques unterstützt werden.

Die ersten 12 Titel der eigenständigen Grusel-Serie Castor Pollux:

01: Gladiator der Finsternis (14.10.2023)

02: Im Reich des Dämons (11.11.2023)

03: Die Verlorenen (9.12.2023)

04: Vampire auf Kreta (13.01.2024)

05: Verführt und verdammt (10.02.2024)

06: Totenfresser in Rom (09.03.2024)

07: Der Rächer (14.04.2024)

08: Das Unheil aus der Tiefe (11.05.2024)

09: Der Sturm der Genoveva (08.06.2024)

10: Im Bann des Spinnenkults (13.07.2024)

11: Auf der Spur des Bösen (10.08.2024)

12: Tod allen Finsteren (14.09.2024)


Historische Vampir-Thriller

1187 nach Christus toben im Heiligen Land erbitterte Kämpfe zwischen Salah ad-Din, bekannt als Saladin, und den Vertretern der Kreuzfahrerstaaten unter Führung Guy de Lusignans, des Königs von Jerusalem.

Nachdem Saladin in der Schlacht von Hattin das christliche Heer vernichtend schlägt, ist der Weg frei, der Fall Jerusalems nur noch eine Frage der Zeit.

Der junge Tempelritter Christian d` Orleans, auf dem Schlachtfest tödlich verwundet zurückgelassen, erfährt erst jetzt, was wirkliches Grauen ist. Eine dunkle Kreatur fällt über ihn her und macht ihn zu einem Nachtwesen – einem Vampir.

Bald schon verdichten sich die Hinweise, dass hinter Saladins Invasion der Kreuzfahrerstaaten wesentlich mehr steckt, als nur der Wunsch, Jerusalem zu erobern. d` Orleans macht sich – hin und her gerissen zwischen dem mit seiner neuen Existenz verbundenen Blutdurst und dem Eid, den er seinen Brüdern vom Templerorden geschworen hat – auf, die Verschwörung hinter dem blutigen Krieg im Heiligen Land zu ergründen, wohl wissend, dass er in eine verlorene Schlacht zieht …

Seine düsteren Abenteuer schildert Stefan Burban in bisher 3 umfangreichen, vom Atlantis Verlag Guido Latz veröffentlichten Romanen:

Im Zeichen der Templer

• Blutregen

• Tanz in den Schatten


Sword and Sorcery

Der Atlantis Verlag und nicht mehr Patrick Griesers Basilisk Verlag veröffentlicht mittlerweile die vor vielen Jahren in der Reihe Heyne SF/Fantasy zum Teil heftig (wegen allzu ausufernd geschilderter Sado-Maso-, Folter-Szenen und allzu demütig und schließlich begeistert sich in ihr scheinbares Schicksal ergebenden bildschönen Frauen) gekürzt vorgelegten Romane John Normans um die Gegenerde Gor.

Bisher als E-Book – und ungekürzt – lieferbar:

• Die Chroniken von Gor – Band 1: Der Krieger

• Die Chroniken von Gor – Band 2: Der Geächtete


Titelvorschau Perry Rhodan-Erstauflage, Heftserie:

Band 3247: Der dunkle Hafen, von Ben Calvin Hary (10.11.2023)

Band 3248: Die Frau aus dem Transmitter, von Michael Marcus Thurner (17.11.2023)

Band 3249: Der Tod ist nicht das Ende, von Hubert Haensel (24.11.2023)

Band 3250: 200 Millionen Lichtjahre, von Christian Montillon (1.12.2023)

Band 3251: Das kosmische Gespinst, von Christian Montillon  (8.12.2023)


Rhodan-NEO, Taschenheft

Band 317: Wahrheitskrieger, von Lucy Guth (10.11.2023)

Band 318: Eskalation, von Rüdiger Schäfer (24.11.2023)


Rasante Military-SF …

bietet Stefan Burbans 6 Bände umfassende Mini-Serie um Das gefallene Imperium – Codename Ganymed.

Die Bände 1 bis 6 sind mittlerweile komplett in E-Book-Ausgaben lieferbar.

Die Bände 1 bis 3 gibt es seit Juli 2023 und 4 bis 6 seit Mitte Oktober 2023 als Paperback:

1: Jenseits von Gut und Böse

2: Schatten des Verrats

3: Vergeltung

4: Im Rattennest

5: Kriegsmoral

6: Hades wartet

Atlantis kündigte an, die gesamte Miniserie in zwei Hardcover auch gesammelt herauszugeben.

Stefan Burbans bisher 10 Bände umfassende Hauptserie: Das gefallene Imperium ist bereits als E-Book, Paperback und Hardcover lieferbar und laut Verlag bei Zehntausenden Lesern äußerst beliebt.


Ebenfalls bei Atlantis Verlag lieferbar und allemal Garanten für buchstäblich phantastisches Schmökern im Winter:

Michael Siefener: Das Haus am Ende der Träume, 23 unheimliche Geschichten.

Nicole Rensmann: Das Haus an der Ecke mit der Hexe darin


Rasante High Tech-Action …

… findet sich in Martin Kays High-Tech-Thriller um Eileen Hannigan, eine ehemalige Agentin von Homeland Security, die sich, nachdem ihr Partner getötet wird, plötzlich an erster Stelle auf der Liste amerikanischer Staatsfeinde wiederfindet. Sämtliche Bundesbehörden der USA eröffnen die Jagd auf sie. Ihr scheinbar einziger Verbündeter, ein mysteriöser General, behauptet, Hannigan sei vor Jahren Teilnehmerin eines streng geheimen militärischen Experiments gewesen.

Die Sache hat nur einen Haken: Sie kann sich daran nicht erinnern.

Die Romane sind packend geschrieben, es gibt geheime Organisation, undurchsichtige Geldgeber, ein Netz aus Intrigen und uralten Rätseln. Aber Hannigan nimmt den Kampf gegen den Feind im Dunkeln auf.

Wer die Bourne-Filme mochte, wird dieses High-Tech-Verschwörungs-Action-Garn verschlingen:

Kalte Spuren

Geheimcode Misty Hazard

Die Generäle

Hannigan


Dass Stephen Kings neuester Roman Holly am 20. September 2023 von Heyne veröffentlicht wurde und es sich dabei nach der Novelle Blutige Nachrichten und dem Roman Der Outsider um ein umfangreiches Stand-alone-Abenteuer der aus der Mr. Mercedes-Trilogie bekannten (und nicht nur von King heißgeliebten) Holly Gibney handelt, ist für die Geisterspiegelleser dank der beiden hier online gestellten Rezensionen längst Allgemeinwissen.

Parallel zu diesem neuesten Werk des Maestros brachte Heyne eine limitierte Sammler-Luxusausgabe im Schuber des Stephen King-Klassikers FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE heraus.

544 Seiten unheimliche Spannung, tolle Buch-Gestaltung (irisierende Heißfolie auf Cover und Schmuckschuber, illustrierter Vor- und Nachsatz, Lesebändchen, 3-seitiger Farbschnitt, eine weitere Dimension des Covers lässt sich mit Augmented Reality entdecken – der QR-Code, der die Cover-Illu zum Leben erweckt, findet sich im Buch. Mit 70 Euro nicht billig, aber den Preis wert.


Mit geladenem Schusseisen und ohne Skrupel …

Monströs phantastischen Steam Punk-Lesespaß mit geballter Action und nicht minder furiosem Sprachwitz bietet Marcus Cremer in seiner momentan noch zwei ziegelsteindicke, hinreißend aufgemachten Paperbacks (Klappenbroschur) umfassenden Serie um Archibald Leach, die in Grit Richters mit dem Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar geadelten art skript Phantastik Verlag publiziert wird.

Band 1: Archibald Leach und die Monstrositäten des Marquis de Mortemartre (576 S., 15,80 €)

Einen ersten Eindruck bietet der Klappentext von Band 1: Der eigensinnige Archibald Leach und die waffenvernarrte Sarah Goldberg werden in die Machenschaften des skrupellosen Marquis de Mortemartre hineingezogen. Der Schurke verwendet Okkultismus, Voodookult und Ätherkraft, um die Welt mit seinen Monstrositäten ins Chaos zu stürzen …

Mithilfe skurriler Verbündeter, dubioser Artefakte und Erfindungsgeist versuchen die Abenteurer den drohenden Krieg zu verhindern. Dabei führt ihr Weg über vier Kontinente und die eigenen Grenzen hinaus …

Band 2: Archibald Leach und die Machenschaften der Mama Legba (790 S., 18 €)

Eine Abenteuergeschichte mit phantastischen Elementen, in einer Zeit angesiedelt, in der es im britischen Empire noch weiße Flecken auf der Landkarte gab:

Eben noch planen der Exzentriker Archibald Leach und die waffenvernarrte Tüftlerin Sarah Goldberg ihre Flitterwochen, da werden sie auch schon  eines Polizistenmordes verdächtigt und gejagt.

Bei der Suche nach Verbündeten finden sie heraus, dass sämtliche Wahrsager und Medien verschleppt wurden. Auf der weiteren Flucht geraten die beiden immer tiefer in das Netz der Hexenmeisterin Mama Legba, die sich auf einem entsetzlichen Rachefeldzug befindet.

Die Abenteuerschmöker und Helden für eisige Winterabende. Da kann der Winter kommen. Viel Vergnügen!