Download-Tipps

Jim Buffalo – Band 6

Archive
Folgt uns auch auf

Aus dem Wigwam – Ein Medizinmann und sein Bruder

Karl Knortz
Aus dem Wigwam
Uralte und neue Märchen und Sagen der nordamerikanischen Indianer
Otto Spamer Verlag. Leipzig. 1880

Zwanzig Sagen
Mitgeteilt von Kah-ge-ga-gah-bowh

Ein Medizinmann und sein Bruder

or langer Zeit kam ein Medizinmann mit seinem Bruder aus dem Norden zur Shoalwater Bay, um Krebse zu fangen. Als der Bruder eines Tages im Wasser herumwatete, sank er in ein tiefes Loch und wurde von einem Seeungeheuer verschlungen.

Der Medizinmann fand Kraft seiner Zauberkünste bald heraus, wo sein Bruder war, und bat die in der Umgebung wohnenden Riesen, ihm recht viele Steine zu bringen, was dieselben auch bereitwillig taten. Er sammelte während dieser Zeit trockenes Holz, legte dasselbe auf einen Haufen und ließ die Steine oben darauf werfen. Dann zündete er das Holz an. Sobald die Steine glühend heiß waren, warf er sie in die Bay, und das Wasser verdampfte.

Als nun der Medizinmann das Seeungeheuer sah, tötete er es mit seiner Keule und schnitt ihm den Bauch auf, worauf sein Bruder wieder wohlbehalten herauskroch.

Späterhin beleidigten beide einen Manitu höheren Ranges und wurden dafür in zwei Felsen verwandelt, die heute noch bei Scarboroughʼs Hill in der Nähe von Chinook Point zu sehen sind.