Ausschreibung

Dark Empire

Archive
Folgt uns auch auf

Die Gespenster – Zweiter Teil – Fünfundvierzigste Erzählung

Die Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit von Samuel Christoph Wagener
Allen guten Schwärmern, welchen es mit dem Bekämpfen und Ablegen beunruhigender Vorurteile in Absicht des Geisterwesens ernst ist, liebevoll gewidmet von dem Erzähler Friedrich Maurer aus dem Jahr 1798
Zweiter Teil

Fünfundvierzigste Erzählung

Das erschossene Gespenst zu Salmansweil in Schwaben

Die Chronik des berühmten Reichsstiftes und Zisterzienserklosters Salmansweil unweit der Reichsstadt Überlingen am Bodensee in Schwaben sowie die allgemeine Volkssage erwähnen folgender Geistergeschichte:

Die benachbarten Städter und Edelleute fanden sich so oft in dem Kloster ein, wie sie die Schornsteine rauchen sahen. Die zur Pflicht gewordene Gastfreiheit der Mönche erlaubte nicht, sie abzuweisen, obwohl man ihrer häufigen Besuche und ihres steten Schmarotzens müde war. Es ging so weit, dass man anfing, über die Einschränkung der Besuche sich förmlich zu beratschlagen. Der Vorschlag eines schmutzigen Geizhalses von Ökonom wurde durch die Mehrheit der Stimmen genehmigt. Er unternahm es, den sogenannten Hof, wo die Gäste sich aufhalten und die Reisenden übernachten, durch eine Geistergeschichte zu verschreien, in der sicheren Hoffnung, dass alsdann weniger Fremde kommen würden. Es gelang ihm auch ziemlich. Weit und breit ertönte das Gerücht von einer nächtlichen unsichtbaren Wanderung. Die bisherigen Gäste kamen, hörten, aber sahen nichts und blieben weg. Ein einziger Edelmann, dessen Gott sein Bauch war, hatte einen eisernen Sinn, aß und trank ruhig bis um Mitternacht und legte sich dann wohl genährt im verrufenen Zimmer des Klosters zu Bett. Es rasselte an Ketten im langen Gang, es kam näher, öffnete die Tür und bewegte sich schon in der Nähe vor dem Bett. Der unerschrockene, mit Verdauungskräften hinreichend versehene Edelmann, säumte nicht lange, sondern schoss die geladene Pistole ab. Es entstand ein Aufruhr im ganzen Kloster. Alles kam hereingestürzt. Der im Bett liegende Edelmann sah mit phlegmatischer Ruhe, dass der Pater Ökonom, in eine Bärenhaut gehüllt, im Blut schwamm. Alle Mittel, ihn zu retten, waren vergebens. Die Folgen dieser entdeckten Geistergeschichte waren eben so schlimm, denn wer vorher noch nicht zu Gast im Kloster war, kam nun ganz gewiss, um sich nach der Wahrheit der Zeitung des Tages zu erkundigen. Indem der unglückliche Pater Küche und Keller retten wollte, musste er sterbend alles allen preisgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.