Download-Tipp
Band 3

Heftroman der Woche

Archive
Folgt uns auch auf

War 2012 ein gutes Jahr?

Liebe Leser des Geisterspiegels,

mittlerweile ist es auch für uns zur Tradition geworden, einerseits einen Blick auf Erreichtes und andererseits einen auf Zukünftiges zu werfen. Und mit dieser Tradition sollte man nicht brechen.

Viel ist 2012 passiert, vieles hat sich verändert. Und der vorausgesagte Weltuntergang kam doch nicht, sodass ich diesen und weitere Artikel erarbeiten darf.

Fast hätte es den Geisterspiegel nicht mehr gegeben. Für einige wäre dies sicherlich ein Schock gewesen, andere wiederum hätten darüber nur hämisch gegrinst. Doch es gibt den Geisterspiegel immer noch, und seit 6. Juni 2012 im neuen Look. War ja auch schon längst überfällig, sich von html und Frame Jammer zu trennen. Mit WordPress als Content Management System und Alfahosting als Webhoster haben wir eine gute Wahl getroffen, um unser Onlinemagazin in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Bei der Auswahl wurde selbstredend zukunftsorientiert gedacht, um nicht in ein oder zwei Jahren vor dem Problem zu stehen, in puncto Webspace das Ende der Fahnenstange erreicht zu haben und erneut einen Providerwechsel durchführen zu müssen. Derzeit belegt der Geisterspiegel mit all seinen Dateien (Text-, Bild-, PDF-,EPUB-, MOBI-, FLV- und mp3-Dateien) 2,06 GB von insgesamt 97,66 GB Speicherplatz. Und das Business XXL-Paket kostet 14,99 Euro im Monat. Wir haben auf einen leistungsstarken und unseren Ansprüchen entsprechenden Provider gesetzt und sind mit diesem bestens aufgestellt. Auch WordPress bietet uns mit Widgets und Plugins jede Menge Entfaltungsmöglichkeiten. Doch diese sollte man wohldosiert auswählen, da sie die Ladezeit des Aufbaus einer Webseite bremsen.

Einen großen Stellenwert nimmt für uns die Kommentarfunktion als Ersatz für das alte GS-Forum ein, welche jedoch noch intensiver genutzt werden könnte. Die Meinung unserer Leser über das, was wir hier so treiben, interessiert uns schon. Auch wenn es darunter auch mal Negativkritik gibt, bekommen wir nicht gleich Tobsuchtanfälle, verfallen nicht in Lethargie, werfen auch nicht mit irgendwelchen Entschuldigungen um uns oder machen gar von unserem »Hausrecht« Gebrauch und schalten solche Kommentare einfach nicht frei. Letzteres überlassen wir anderen, die sich damit besser auskennen.

Erstmals in der Geschichte unseres Onlinemagazins präsentierte sich der Geisterspiegel vom 15. bis 18. März 2012 in Zusammenarbeit mit der Romantruhe auf der Leipziger Buchmesse. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bis dato ein Onlinemagazin auf einer der zwei großen Buchausstellungen dies vor uns bewerkstelligt haben. Somit genießen wir eine Art Vorreiterrolle, indem wir den üblichen Kreis des Fandoms überschritten haben. Wer uns nicht besuchen konnte, kann dies in diesem Jahr nachholen. Denn vom 14. bis 17. März 2013 gibt es eine Neuauflage der gemeinsamen Präsentation phantastischer Produkte aus dem Hause Romantruhe und Geisterspiegel. Ihr seid schon heute dazu recht herzlich eingeladen. Finden kann man uns in unmittelbarer Nachbarschaft der Fantasy-Leseinsel. Und es gibt die 4. Anthologie der Dark-Reihe, Dark Crime, mit 10 Kurzgeschichten aus der Feder bekannter Autoren zu bestaunen, aus der Verleger und Autor Michael Kirchschlager lesen wird. Den genauen Termin findet man zu gegebener Zeit auf unserer Startseite.

Wer uns im letzten Jahr auf der Leipziger Buchmesse besucht hatte, sah unweigerlich das Originalcoverbild Schattenwolf von Illustratorin und Autorin Astrid Gavini, welches sie uns für die gleichnamige Okkult-Krimi-Serie aus der Feder von Mara Laue zur Verfügung stellte. Die 1. Staffel von Sukkubus mit 19 Folgen und derzeit 17.062 Downloads entwickelte sich von Anfang an zu einem Highlight unseres Magazins, sodass sich Mara entschloss, uns die Serie Schattenwolf anzubieten, da Sukkubus im Verlag Torsten Low fortgesetzt wird. Obwohl Schattenwolf erst seit 05. September 2012 online ist, schlägt die Serie mit bisher 740 Downloads zu Buche.

Ohne hier mit einer detaillierten Auflistung aller Downloads zu langweilen, soll noch zwei Zahlen Erwähnung finden. Auf dem Server liegen bisher 419 Downloaddateien unterschiedlicher Art. Und den Spitzenplatz nimmt nach wie vor die Bauanleitung für einen englischen Langbogen mit 21.464 Downloads ein.

Nicht vergessen möchte ich unsere zwei Leitstorys Timetraveller – Reisen durch Zeit und Raum sowie Paraforce, welche in Eigenregie des Geisterspiegels entstanden. Mit viel persönlichem Engagement, Herzblut und Ideenreichtum der Autoren, Lektoren/Korrektoren und weiteren Mitarbeitern entwickelten und entwickeln sich beide Storys zu einem wahren Lesespaß, was Lust auf mehr macht. Doch besonders hier legen wir unseren Schwerpunkt auf Qualität und bringen dafür sehr viel Zeit auf. Deshalb an dieser Stelle nochmals mein Dank an alle, die am Gelingen unserer Leitstorys ihren Anteil haben; in welcher Form auch immer.

Vielleicht war es nur ein Zufall oder das beharrliche Warten auf eine Möglichkeit, die sich ergeben würde. Ja, Leute, es ist wahr geworden: Timetraveller gibt es seit Dezember 2012 auch als Hörbuch aus dem Hause Action Verlag. Somit ist einer meiner irren Träume in Erfüllung gegangen. Das ist wirklich irre. Danke, Andy! Einen schöneren Jahresabschluss für einen Geisterspiegler hätte es nicht geben können.

Nun sind wir schon im Jahr 2013, und der Geisterspiegel wird 7 Jahre alt. Mann, wer hätte das gedacht. Und in 3 Jahren gibt es das 10-jährige Jubiläum. Es kann nie zu früh sein, um so ein Ereignis langfristig vorzubereiten. Wer daran seinen Anteil leisten möchte, ist hiermit dazu aufgefordert, in welcher Form auch immer. Eure Mitarbeit an der weiteren Gestaltung des Geisterspiegels nehme ich gern zur Kenntnis. Wie hatte ich auf Facebook gepostet? »… wenn einige von euch nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen, könnt ihr euch getrost bei mir zwecks GS-Aufgabenverteilung melden. Ich habe genug für euch, um den GS noch größer, bekannter und informativer gestalten zu können. Denn ich weiß sehr wohl, was ich mit meiner eng bemessenen Freizeit mache. Und dazu gehört garantiert nicht Pengle oder sonstige sinnlose Spielereien, die mich nur an Facebook binden.«

Wer also einen Teil seiner Freizeit in den Geisterspiegel investieren möchte, melde sich bitte bei uns über das Kontaktformular. Alles Weitere wird danach per E-Mail besprochen.

Packen wir es an und füllen die verbleibenden 95,6 GB Webspace bei unbegrenztem Traffic mit interessanten Artikeln, Storys und Statements.

2012 war ein gutes Jahr für uns. Und 2013 wird garantiert auch eins.

Copyright © 2013 by Wolfgang Brandt

2 Antworten auf War 2012 ein gutes Jahr?