Ausschreibung

Einsendeschluss 31.05.2021

Dark Empire

Story-Tipps

Danach kommt nichts

Archive

Folgt uns auch auf

Werkstattberichte

Dem Kriminellen auf der Spur

Dem Kriminellen auf der Spur
Schwedisch-deutsche Zusammenarbeit – Malmö, Skåne, Arnstadt

Die Zahl schwedischer Krimis, die in die deutsche Sprache übersetzt wurden, ist in den letzten Jahrzehnten rasant gestiegen. Berühmte Autoren sind auf den Ladenverkaufsflächen der Buchhändler zu finden. Doch umgekehrt sieht es mau aus. Und dennoch hat es unser kleiner Verlag geschafft, eine großartige Übersetzung spannender Kriminalfälle mit schwedischen Partnern ins Schwedische zu realisieren. Daraus ergab sich eine erfolgreiche, für beide Seiten fruchtbringende und sehr freundschaftliche Zusammenarbeit, eine schwedisch-deutsche Kooperation zwischen dem Schwedischen Polizeisportverlag, der Firma Marketport Scandinavia und dem Verlag Kirchschlager mit Schwerpunkt Kriminalgeschichte.
Weiterlesen

Jaqueline Berger – Eine Übersicht Teil 2

Cover von Jaqueline Berger - Band 1: Höllische SpieleTeil 2: Die E-Books
Ich hatte Jaqueline eine Weile entwickelt. Von dem Vorsatz, einen weiblichen John Sinclair zu schreiben, war ich abgekommen – ich wollte nun etwas Eigenes schaffen. Doch noch lungerten die Romane auf meiner Platte, kaum jemand hatte sie gelesen.

Das änderte sich in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends. Neue Geräte machten eine neue Form des Lesens möglich – auch wenn ich an dieser Stelle natürlich noch nicht von den Smartphones spreche, so war doch die Zeit der PDAs angebrochen. Viele Leute besaßen einen kleinen, mobilen Computer, auf ihnen lief Palm OS oder Windows Mobile – und sie alle konnten E-Books anzeigen.

Im Web fand ich diverse Anbieter von E-Books, und viele nahmen Manuskripte von Autoren an, ohne dass ein Verlag dahintersteckte. Andere traten gleich als E-Book-Verlag auf.

Weiterlesen

Jaqueline Berger – Eine Übersicht Teil 1

Die Anfänge

Jaqueline Berger ist meine dienstälteste Protagonistin. Auch wenn sie in den Anfängen noch Joyce Berger hieß, tauchte sie doch schon in zahlreichen Texten auf, die jedoch überwiegend bei AOL erschienen. Damals, als der Dienst noch ein eigener Client mit eigenen Foren war, gab es dort eine recht lebhafte Gruppe, die sich mit selbstverfassten Geschichten befasste. Die Kritiker dort waren nicht gerade zimperlich, aber es half mir, besser und besser zu werden.

Hier einmal ein kleiner Ausschnitt aus einer dieser frühen Geschichten, die heute nur noch in den Archiven auf meiner Festplatte existieren:

[…] So leise wie möglich schlich ich die zum Glück betonierte Treppe hinunter, hielt mich dabei dicht an die Wand. Längst hatte ich die Walther PPK in der Hand, vertraute auf sie. Schon mehr als einmal hatte diese Waffe Weiterlesen

IGL- Investigadors internacionals i Guardià de la Llei

Ab September startet Amanda McGrey, Mitautorin der Serie Paraforce, eine neue Online-Serie. Diese ist in Empuriabrava, Katalonien angesiedelt.
Von dem Örtchen Empuriabrava (Golf von Roses, nahe Figueras) ermittelt eine gegründete Sondereinheit von Sheila Cargador/Sir John (Foreign Office) und Capitano Rojo (Mossos d’Esquadra) bei Dingen, die schwerpunktmäßig Katalonien betreffen, vor allem in einem geschichtsträchtigen Bereich der ehemaligen Weiterlesen

Halifax, Nova Scotia und Werne an der Lippe – die Polizei, Freund und Helfer für Autoren

Neben meinen Regionalkrimis schreibe ich immer wieder auch Romane, deren Handlungsorte in Kanada oder Alaska liegen. Eigentlich spielt mein neuer Roman in Ontario an der kanadischen Ostküste. Aber im letzten Jahr waren wir im Urlaub in Nova Scotia unterwegs. Und da mich einige Fragen zu den Ermittlungsmethoden der kanadischen Polizei sehr beschäftigten, habe ich kurzerhand der Polizei in Halifax Weiterlesen

Verlag Feder & Schwert

Der Mannheimer Verlag für phantastische Literatur und Rollenspiele wurde im Jahr 1989 gegründet. Zunächst lag der Schwerpunkt auf Horror, Science Fiction und Fantasy, doch schon bald wurde Feder & Schwert bekannt wegen seiner Rollenspielprodukte, die er in deutscher Übersetzung auf den Markt brachte. Als Beispiel seien hier Welt der Dunkelheit und Vampire: Die Maskerade genannt. Letzteres wurde auch als Computerspiel umgesetzt und als Fernsehserie adaptiert. Aber zu den bekanntesten Rollenspiellizenzen, die den Verlag populär machten, gehören unumstritten wohl Dungeons & Dragons (2004-2008) sowie Warhammer/Warhammer 40 k (seit 2005/ 2008).

Neben Rollenspielbüchern verlegt Feder & Schwert aber auch Romane zu den Spielewelten Weiterlesen

Dreizehn Regeln für gute Geschichten

1. Erst die Action, dann die Reaction.
Figuren sollten zuerst handeln und dann darüber nachdenken, was sie getan haben, nicht umgekehrt. Wenn du deinem Leser vorher sagst, wie die Figur reagieren wird, wird er die Handlung langweilig finden, weil er bereits weiß, wie er dabei empfinden soll.

2. Schnelle Handlung, kurze Sätze.
Schnelle Szenen erfordern kurze Sätze. Längere Sätze sind für langsame Szenen, Beschreibungen und Reflexionen geeignet. Allgemeiner ausgedrückt: Es sollte ein sinnvolles Verhältnis zwischen Handlungszeit und Lesezeit geben. Dazu gehört auch, dass man unwichtige Dinge nicht im Detail beschreibt.
Weiterlesen