Story-Tipps

Elmsfeuer

Archive

Folgt uns auch auf

Alexandra Trinley

Perry Rhodan Band 2967 – Das zweite Terra

Michael Marcus Thurner
Perry Rhodan Band 2967
Das zweite Terra

Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt, 8. Juni 2018, 68 Seiten, € 2,20, Titelbild und Innenillustration: Dirk Schulz

Der Planet Trowno ist der zweite Planet der Sonne Lyo, die 700 Lichtjahre vom Solsystem entfernt in der Okulus-Dunkelwolke liegt, als eine von nur fünf Sonnen. Ein unauffälliger Ort ist es, an dem sich seit 2500 Jahren, seit dem mörderischen Angriff der Dolans auf die Erde, ein sehr besonderes Projekt verbirgt: Trowno ist als ein zweites Terra aufgebaut, als ein Backup der Flora und Fauna der Erde im Fall ihrer Zerstörung.
Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2966 – Sektor X

Michelle Stern
Perry Rhodan Band 2966
Sektor X

Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel Moewig Verlag KG, Rastatt, 22. Juni 2018, 68 Seiten, € 2,20, Titelbild und Innenillustration: Dirk Schulz

Die Reise Atlans und seiner Gefährten im Himmelsreifen Tson, jenem künstlichen Ring aus zusammengesetzten Asteroiden, den die Lee erbaut haben und gemeinsam mit anderen Völkern bewohnen, geht weiter. Ihr Schiff ist die WOODES ROGERS, jener schnelle Handelsraumer von Kapitänin Florence Hornigold. Sie suchen den Sektor X, einen Mond im Sperrgebiet der Gemeni.
Weiterlesen

Perry Rhodan – Band 2965

Christian Montillon
Perry Rhodan Band 2965
Der Sternenring

Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel Moewig Verlag KG, Rastatt, 1. Juni 2018, 68 Seiten, € 2,20, Titelbild und Innenillustration: Dirk Schulz

Der Sternenring von Tsen liegt in der Kleingalaxis Cetus, die Atlan und seine Begleiter nach dem Durchgang durch den Shod-Spiegel erreichen. Erneut ist es ein farbenprächtiger Ort, an dem Wesen verschiedener Herkunft seit Langem zusammenleben. Der Arkonide trifft in der kunstverliebten Zivilisation der Lee auf interessante Personen. Es ist der typische Beginn einer Quest, die wiederum in die größere Quest – die Heimkehr des Sternenwanderers Weiterlesen

Perry Rhodan 2964 – Späher im Dakkarraum

Uwe Anton
Perry Rhodan 2964
Späher im Dakkarraum

Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel Moewig Verlag KG, Rastatt, 8. Juni 2018, 68 Seiten, € 2,20, Titelbild und Innenillustration: Dirk Schulz

Der unsterbliche Arkonide Atlan, der Geheimagent Fitzgerald Klem, der Paslaimon Mollicord und die pfauenhaft verlogene Roboterfrau Tamareil kämpfen sich zum Shod-Teleskop Nummer 37 durch. Diese Vorrichtung öffnet das Fenster zum höherdimensionalen Dakkarraum und somit den Weg in die Heimat. Atlan will zurück in die Milchstraße. Das Shod-Teleskop 37 beobachtet Cetus, eine Kleingalaxis der Lokalen Gruppe. Es befindet sich in Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2963 – Der Münchhausen-Roboter

Kai Hirdt
Perry Rhodan Band 2963
Der Münchhausen-Roboter

Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel Moewig Verlag KG, Rastatt, 1. Juni 2018, 68 Seiten, € 2,20, Titelbild: Arndt Drechsler, Innenillustration: Swen Papenbrock

Der zweite Teil des Doppelromans hat als Hauptperson einen Roboter, der ein sehr spezielles Verhältnis zu Wahrheit und Lüge hat. Atlans und Klems treffen ihn – sie – auf ihrer Reise durch den Dakkarraum. Durch den Shod-Spiegel sind sie im Konglomerat gelandet, einer weiträumigen Station, die sich im Dakkarraum befindet. Das ist ein übergeordneten Kontinuum, das wie ein grenzenloser Raum aus roten Flocken wahrgenommen wird, Weiterlesen

»Der Mutaktor ist …« Im Gespräch mit Uschi Zietsch über Olymp 12

Susan Schwartz alias Uschi Zietsch ist Inhaberin des Fabylon Verlages und als Expokratin für Handlungsentwurf und Koordination der Perry Rhodan-Miniserie Olymp zuständig. Den ersten und den zwölften Band schrieb sie selbst.

Alexandra Trinley: Susan, dies ist nun der letzte Band der Miniserie.

Susan Schwartz: Ja, jetzt ist es soweit. Zuerst kann man es nicht erwarten, dann geht es zu schnell.

Alexandra Trinley: Als ob Kinder erwachsen werden. Wie fühlst du dich damit?

Susan Schwartz: Ich sehe dem mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Dieser Zwiespalt herrscht schon seit Anfang März, als »das Kind aus dem Haus« ging. Wenn ich meinen Beleg in Händen halte, Weiterlesen