1. Advent

Unser Lese-Tipp

Des Teufels Depressionen

Download-Tipps

Nick Carter- Band 5

Archive

Folgt uns auch auf

Die drei Musketiere – Zwanzig Jahre danach – 7. – 10. Bändchen – Kapitel XIX

Alexandre Dumas
Zwanzig Jahre danach
Siebentes bis zehntes Bändchen
Fortsetzung der drei Musketiere
Nach dem Französischen von August Zoller
Verlag der Frankh’schen Buchhandlung. Stuttgart. 1845.

XIX. Der Rächer

Alle vier traten in das Zelt. Es war noch kein Plan gemacht, man musste etwas feststellen.

Der König sank in einen Lehnstuhl und rief: »Ich bin verloren!«
Weiterlesen

Jim Buffalo – 13. Abenteuer – Kapitel 4

Jim Buffalo,
der Mann mit der Teufelsmaschine
Veröffentlichungen aus den Geheimakten des größten Abenteurers aller Zeiten
Moderner Volksbücher-Verlag, Leipzig, 1922

Ein verbrecherischer Filmfabrikant
Das 13. Abenteuer Jim Buffalos

4. Kapitel

In der Nacht vom Sonntag zum Montag

Weiterlesen

Mad Dan, der Spion von 1776 – Kapitel 13

C. B. Lewis
Mad Dan, der Spion von 1776
Kapitel 13

Die verschobene Hochzeit – andere Pläne

»Du solltest mit den Vorbereitungen für die Hochzeit beginnen, denn die Zeit ist knapp«, sagte Graham am nächsten Tag nach seinem Gespräch mit Captain Lisle.

»Ich habe keine Vorbereitungen zu treffen«, antwortete die Tochter.

»Umso besser«, fuhr er unbeirrt fort, »wenn du es für das Beste hältst, in einem Baumwollkleid zu heiraten, Weiterlesen

Fort Wayne – Band 1 – Kapitel 9

F. Randolph Jones
Fort Wayne
Eine Erzählung aus Tennessee
Erster Band
Verlag von Christian Ernst Kollmann. Leipzig. 1854

Neuntes Kapitel

Während der letzten Jahre der britischen Herrschaft in Nordamerika hatte bereits der Strom jener Auswanderung nach dem fernen Westen begonnen, der, wie der Nil Ägyptens eine wunderbare Fülle von Kultur, Gedeihen und Wachstum nach allen Seiten verbreitend, seitdem seine Zielpunkte rastlos immer weiter und weiter Weiterlesen

Nick Carter – Ein fingierter Einbruch – Kapitel 4

Nick Carter
Amerikas größter Detektiv
Ein fingierter Einbruch
Ein Detektivroman

Ein Stündchen beim Chef der Kriminalpolizei

Es hatte nur der Dazwischenkunft und freundlichen Zusprache Nick Carters bedurft, um die in dem jungen Policeman schlummernden Fähigkeiten zur Entfaltung und ihn selbst aus dem lethargischen Gemütszustand zu bringen, in welchen die Erkenntnis der verhängnisvollen Folgen seines dienstlichen Übereifers ihn versetzt hatten. Seine Überführung zum Polizeihauptquartier in einem geschlossenen Wagen wurde mühelos bewerkstelligt und Weiterlesen

Marc Hartkamp – Trisha

Trisha

Trisha schreckte aus einem unruhigen Traum zurück in die Realität, blickte sich erschrocken in ihrem Zimmer um und zog sich ängstlich die Bettdecke bis zum Kinn hoch. Sie sah das geöffnete Fenster ihres Zimmers. Ein seichter, warmer Sommerwind wehte in den Raum, bauschte die Vorhänge sanft auf und sog sie abwechselnd leicht durch das Fenster hinaus. Vage Erinnerungen an ihren Traum erfüllten Trishas Gedanken. Da war ihr Vater gewesen. Er winkte sie lächelnd zu sich herüber. Nach dem frühen Tod ihres Vaters war nichts in ihrem Leben so, wie es früher einmal gewesen war. So glücklich und unbeschwert. Sie sehnte sich in diese Zeit zurück. Doch war dort in dem Blick ihres Vaters in ihrem Traum etwas falsch. Seine Augen wirkten starr und böse. Niemals hatte sie sich vor ihrem geliebten Vater fürchten müssen. Sie war seine kleine Prinzessin gewesen und so behandelte er sie auch. Ein wohliges Gefühl durchströmte Trisha, bei dem Gedanke an ihn. Aber sein böser Blick in ihrem Traum …
Weiterlesen