Ausschreibung

Dark End

Story-Tipps

Starke Gefühle

Download-Tipps

Marshal Crown Band 37

Archive

Folgt uns auch auf

Mountain Men

Mountain Men Teil 8

Bekleidung

Der Mountain Man war ein Produkt seiner Umgebung und der Gesellschaft und seine Kleidung reflektierte diesen Umstand. Diese war eine Kombination aus verschiedenen Stilen und Materialien der weißen Siedler und Bürger sowie die der Indianer, unter denen er für einen längeren Zeitraum lebte.
Ein Newcomer unter den Mountain Man könnte zu Beginn seines Lebens in den Bergen mit Hemd und Hose aus Baumwolle oder Leinen bekleidet gewesen sein, am ehesten jedoch aus reiner Wolle in soliden natürlichen Weiterlesen

Mountain Men Teil 7

Die Cumberland Gap

Eingebettet im Schatten des Cumberland Mountain liegt die Lincoln Memorial University in einer einzigartigen und weltberühmten natürlichen Landschaft, die als Grenze für Tennessee, Kentucky und Virginia dient. Die Cumberland Gap, bekannt geworden durch ihre historische Rolle bei der Suche nach einem westlichen Weiterlesen

Mountain Men Teil 6

Mountain Medizin – Gesundheitsfürsorge in den 1800er Jahren

In den frühen 1800er Jahren wurde im Allgemeinen angenommen, dass Krankheiten durch Ansammlung von Giften im Körper verursacht wurden. Würde man diese beseitigen, so die Ansicht damaliger Mediziner, würde der Erkrankte wieder genesen. Drei der wichtigsten therapeutischen Grundsätze für die Behandlung von Krankheiten waren folgende:

  • Aderlass durch Öffnung einer Vene,
  • Reinigen des Magen-Darm-Systems mit Laugen, Abführ- und Brechmittel sowie Einläufe,
  • Schwitzen.

Weiterlesen

Westward! Ho! – Erinnerungen eines Trappers – Kapitel 7

Gegen Mittag des 28. Mai entdeckten wir etwa 5 Meilen vor uns am Südufer des Flusses ein Indianerdorf. Drei Männer ritten voran, um die Indianer zu beobachten, während wir die notwendigen Vorbereitungen für eine eventuelle Verteidigung trafen. Kurze Zeit später sahen wir eine große Staubwolke. Unser Spähtrupp kam mit rund 50 Indianern vom Erkundungsritt zurück. Die Indianer gaben uns zu verstehen, dass sie Cheyenne seien. Auch sie erzählten uns die gleichen Beobachtungen von den Arapaho und Gros Ventre wie vorher die Sioux. Bis auf einen Indianer verließen die Cheyenne schließlich unser Lager.

Im Laufe des Abends ging ein Gerücht durch das Camp. Der Indianer, welcher zurückgeblieben war, sollte ein Arapaho sein. Einer unserer Männer regte sich darüber Weiterlesen

Mountain Men Teil 5 – Equipment eines Mountain Man

Die Mountain Men waren ein sehr kleiner und einzigartiger kultureller Teil Amerikas zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Sie unterschieden sich vom Rest der Bevölkerung, indem sie die unberührte Wildnis zwischen St. Louis im Osten und dem spanischen Kalifornien im Westen erforschten und durchstreiften. Sie überwanden dabei Weiterlesen

Westward! Ho! – Erinnerungen eines Trappers – Kapitel 6

Seit Verlassen der Gabelung des Loup River konnten wir nur spärlich unsere Holzvorräte auffüllen. Weit und breit war kaum ein Baum zu sehen. Hin und wieder fanden wir am Ufer des Flusses etwas Treibholz, welches sich jedoch schlecht als Feuerholz eignete. Zum Glück bot die Prärie in ausreichendem Maße einen Ersatzbrennstoff für uns bereit – prairie chips, getrockneter Büffelkot. Dieser brannte vorzüglich und roch etwas streng, beeinträchtigte aber nicht den Geschmack der Steaks, die wir uns an so manchen Abenden brieten.

Als wir am Mittag des 21. Mai 1830 unser Lager aufschlugen, entdeckten einige Männer unserer Expedition merkwürdige Erscheinungen auf der Kuppe einer benachbarten Anhöhe. Weiterlesen