01-Dark-Future
02- Dark-Vampire
03-Dark-History
04-Dark-Crime-I
05-Dark-Crime-II
06-Dark-Place
07-Dark-Creature
08-Dark-Killers
09-Dark-Ilands
Dark-End

Ausschreibung

Dark Empire

Archive
Folgt uns auch auf

John-Sinclair-Special – Die 1. John-Sinclair-Convention

js-con-programmJohn-Sinclair-Special

Die 1. John-Sinclair-Convention

Trommelwirbel – Tusch – Applaus – stehende Ovationen! So oder so ähnlich wurde am 05. November 2016 die erste John-Sinclair-Convention durch Moderator Andi Maschine Pooch eingeläutet, und der Meister des Grauens Jason Dark vor seine Fans trat und sich aus tiefstem Herzen bei den anwesenden Lesern und Hörern für ihre langjährige Treue bedankte. Wer genau hinsah, konnte bei ihm eine kleine Träne der Rührung und Freude erkennen. Jason Dark war sichtlich tief bewegt. Durch hartnäckigen Fleiß, eiserne Disziplin und Freude am Schreiben hat sich Jason Dark diese würdige Anerkennung eigentlich schon längst verdient. Vielleicht sollten sich die Ausrichter des Deutschen Phantastik Preises und des BuCon-Ehrenpreises darüber mal Gedanken machen, einen so begnadeten Autor auszuzeichnen.

Doch der Reihe nach.

Pünktlich um 10:00 Uhr öffnete die Convention für die Fans des Geisterjägers ihre Pforten. Die Verlagscrew des Lübbe Bastei Verlages sowie die Aussteller im Herrenhaus des Bürgerzentrums Altenberger Hof in Köln-Nippes waren bereits auf den Ansturm bestens vorbereitet. Vielversprechende Programmpunkte in der Scheune und im Seminarraum 1 warteten darauf, vom interessierten Publikum gut besucht und in Anspruch genommen zu werden.

Gefeiert wurde nicht nur das Erscheinen des 2000. Bandes Das Höllenkreuz mit einer Diskussionsrunde, an welcher Hella von Sinnen, Ralph Morgenstern sowie Dr. Florian Marzin teilnahmen, sondern auf die Fans warteten neben dem Casting John sucht den Hörspiel-StR auch andere Genre rund um die Thematik Geisterjäger John Sinclair wie zum Beispiel die Podiumsrunde Hört sich gut an mit namhaften Hörspielsprechern und –machern bis hin zur Die Sinclair Academy oder dem Programmpunkt Meeting the Demon Hunter, bei welchem englische Sinclair-E-Books und Hörspiele vorgestellt wurden. Beim Live-Cover-Zeichnen mit Timo Wuerz konnte man Den Teufel an die Wand malen oder mit Michael Braun bei Zurückgespult in die Vergangenheit zu den Kulthörspielen des Tonstudios Braun reisen. Nicht zu vergessen die vielen Möglichkeiten des Sammelns von Autogrammen, das Fotografieren vor der Fotowall mit dem Covermotiv des Jubiläumbandes und des Smalltalk-Führens mit seinen Lieblingsautoren oder –sprechers.

Drei Dinge aus dem Programm möchte ich besonders hervorheben. Zum Ersten wäre da die Podiumsrunde mit den neuen Romanheftautoren Lust auf neue Seiten. Jason Dark alias Helmut Rellergerd gab anlässlich seines 70. Geburtstages dem Bastei Verlag bekannt, dass er die Serie John Sinclair nicht mehr allein schreiben wolle, um sich mehr seiner Familie widmen zu können. Der Verlag entsprach seiner Bitte und begann ein Autorenteam aufzustellen, welche mit ihren Storys die große Gruselserie von Jason Dark bereichern. Zu den neuen Autoren gehören Alfred Bekker, Michael Breuer, Logan Dee, Marc Freund, Ian Rolf Hill, Rafael Marques, Timothy Stahl, Daniel Stulgies sowie Eric Wolfe. Außerordentlich freut es mich, dass sich darunter drei ehemalige Geisterspiegler befinden.

Zum Zweiten trat das Quartett des Bösen – Sabine Städing, Wolfgang Hohlbein, Mark Benecke und Florian Hilleberg in Erscheinung, gaben erste Einblicke in ihre neuen Projekte und beantworteten die Frage, warum sie plötzlich zu Sinclair-Autoren geworden sind. Nein, sie schreiben nicht an der Serie mit (außer Florian), sondern greifen die John-Sinclair-Thematik in ihren nächsten Werken auf. So gibt es zum Beispiel bei Wolfgang Hohlbein ein Tête-à-Tête von John Sinclair und dem Londoner Privatdetektiv Robert Raven. Der zweiteilige Sinclair-Abstecher wird Oculus heißen.

Zum Dritten hatte sich Helmut Rellergerd mehr als nur gefreut, als er sich seinem langjährigen Autorenkollegen, Wegbegleiter und Freund Fritz Tenkrat alias A. F. Morland auf der Bühne gegenüberstand. Für Jason Dark war dies sicherlich das i-Tüpfelchen eines wohldurchdachten Eventkonzeptes. Beide plauderten aus guten alten Zeiten, die anwesenden Zuhörer erfuhren etwas Privates, dass zum Beispiel Fritz Tenkrat handwerklich begabt ist, Jason Dark dagegen nicht und dass es während ihrer Freundschaft viele Treffen im Wiener Garten des Ehepaares Tenkrat bei einem oder mehreren Gläsern Heurigen gab. Es ist schön zu wissen, dass sich beide Autoren nie aus den Augen verloren haben.

Was wäre die Convention, wenn es nicht die vielen Fans gäbe. So wie alle anderen Cons im Fandom wurde auch die erste John-Sinclair Con dafür genutzt, um sich einmal persönlich kennenzulernen, sich vis-à-vis über seine Lieblingsserie auszutauschen oder einfach nur Small Talk zu führen. Respekt hatte ich vor der nicht enden wollenden Schlange vor der Händlerzone im Herrenhaus. Da kamen locker mal 2 Stunden und mehr Wartezeit zusammen, um die ausliegenden Fanartikel in Augenschein nehmen und etwas davon kaufen zu können. Welche Geldbeträge an den drei Ständen den Besitzer wechselten, möchte ich gar nicht wissen. Zumindest waren die anwesenden Händler mehr als zufrieden.

Neben den vielen Sinclair-Fans, die sich auch am Stand der Romantruhe mit einigen Raritäten eindeckten, traf ich auf meine John-Sinclair-Monopoli-Bekannten von der Leipziger Buchmesse sowie dem Event auf dem Leipziger Südfriedhof anlässlich der 100. Folge der John Sinclair Edition 2000, auf Yakup Yalcinkaya, Oliver Müller, Sascha Vennemann und viele andere, mit denen ich interessante und aufschlussreiche Gespräche führen konnte.

Wie bei jedem Con, den ich bisher besucht habe, sind die wenigen Stunden viel zu schnell vorbei. Nun werde ich die Zeit nutzen, um die vielen Eindrücke aufzuarbeiten, Heftroman und Hörspiel mir zu Gemüte führen und sicherlich darauf in Form von Rezensionen zurückkommen. Vielleicht gelingt es mir, den ein oder anderen neuen Autor für ein Interview zu begeistern.

Es liegt mir am Herzen, allen Organisatoren, Ausrichtern und Helfern für eine rundum interessante, abwechslungsreiche und gut abgestimmte Convention zu danken. Es hat regelrecht Spaß gemacht, in zufriedene Gesichter schauen zu können, den Fans im Gespräch mit ihrem Idol, mit den Sprechern sowie den anderen Akteuren dieses noch lange nachklingenden Events zuzuhören. Es wurde ein Zeichen gesetzt, dass die John-Sinclair-Reihe noch lange Bestand haben wird. Schauen wir zufrieden und voller Spannung auf die 2. John-Sinclair-Convention!

(wb)

5 Responses to John-Sinclair-Special – Die 1. John-Sinclair-Convention

  • Schöner Bericht, Wolfgang 🙂 Deckt sich mit meinen Eindrücken.

  • Die Zeit verflog wirklich rasend schnell. Einfach weil es ein toller Tag war.
    Jason Dark und A.F. Morland hätten die Fans sicher noch Stunden zuhören können. Genau diese alten Anekdoten sind das, was ich gerne höre.
    In 40 Jahren dürfen dann die heutigen Autoren solche Geschichten und Geschichtchen erzählen. Auf der 40. John Sinclair-Convention. 😉

  • dark side sagt:

    Stimme da Michael Breuer + Myxin der Magier uneingeschränkt zu …klasse Bericht, tolle Veranstaltung. Schon seltsam, dass BASTEI erst jetzt nach fast 40 Jahren eine JS-Con auf die Beine gestellt bekam. So ein Event hätte man sich sicherlich schon viel früher mal gewünscht. Anlässe bzw. Jubiläumsmöglichkeiten gab es ja zu Genüge. Das Programm war erste Sahne und der small talk mit den Autoren in einer lockeren Runde war echt ein Highlight. Schön, mal alle persönlich kennen gelernt zu haben. Hoffentlich dauert der nächste Con nicht wieder jahrzehnte. Ich wäre auf alle Fälle wieder am Start.

  • Schön wäre ja auch ein Bastei-Con, also mit PZ und MX als Inhalt. Da könnte man auch einiges auf die Beine stellen.

  • dark side sagt:

    @Myxin
    Wäre mit Sicherheit auch ne schöne Sache. Für mich persönlich wäre ein “reiner” PZ/MX-Con wohl eher nix, da ich mit den Serien nix am Hut habe. Ich komme da eher aus der Richtung John Sinclair,Vampira,Larry Brent. Gegen einen “generellen” BASTEI-CON hätte ich aber definitiv nix einzuwenden. Allein schon die Autoren und Foren-Mitglieder dort zu treffen, wäre die Teilnahme Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.