Story-Tipps

Fleischeslust

Download-Tipps

Der Wolfmensch Band 3

Archive

Folgt uns auch auf

Im Original Friedrich Gerstaecker

Gold Band 3 – Kapitel 6.3

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 6.3

Doktor Rascher hatte dem ganzen Verhör schweigend, aber als aufmerksamer Zuschauer beigewohnt. Nun erst, als die Männer das Zelt verlassen hatten, wandte er sich an Hetson. Zu ihm gehend und seine Hand ergreifend, sagte er: »Mr. Hetson, meine feste Überzeugung nennt den Mann unschuldig.«

»Und das Gold?«

»Wie leicht kann das bei solchen Verkäufen durch den wirklichen Verbrecher, möglich ja auch schon wieder durch Weiterlesen

Gold Band 3 – Kapitel 6.2

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 6.2

Wilder Lärm dicht vor dem Zelt störte sie empor. Als sich alle erschreckt dorthin wendeten, warf Hale plötzlich und ohne weitere Umstände die Leinwand zurück.

»Tut mir leid, wenn ich störe, Ladies«, sagte er dabei, »aber die Sache lässt sich nun einmal nicht ändern. Squire, wir bringen einen Burschen, den wir in dringendem Verdacht haben, dass er den armen Teufel Johns erschlagen und beraubt hat. Hier Sir, tretet einmal vor, und wenn …«

Weiterlesen

Gold Band 3 – Kapitel 6.1

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 6.1

Die Begegnung

Doktor Rascher hatte sich dem Tumult nicht weiter genähert, denn dieses wilde Toben und Wüten der Burschen war ihm fatal, und stimmte nicht im Geringsten zu seinem eigenen ruhigen und friedlichen Wesen. Er wunderte sich nur, dass die Leute in einem so gewaltig großen und fast noch ganz wilden Land nicht einmal freundschaftlich nebeneinander wohnen konnten, denn Platz genug gab es ja für jeden, sich nach Belieben auszubreiten und dem Weiterlesen

Gold Band 3 – Kapitel 5.2

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 5.2

Der Gefangene

Cook, ein alter Ansiedler aus den westlichen Staaten, der dem Spieler vorher seine Meinung gesagt und manch anderen dadurch abgehalten hatte, sich dem tollen Zug anzuschließen, stand indessen noch immer, wie ihn jene verlassen hatten, auf seine Büchse gelehnt und schaute finster vor sich nieder. Nur sein Pferd, das er am Zaum hielt, war ungeduldig geworden und scharrte mit den Hufen den Staub auf, was aber sein Herr gar nicht bemerkte Weiterlesen

Gold Band 3 – Kapitel 5.1

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 5.1

Der Gefangene

Baron Lanzot merkte bald, dass der Amerikaner mit seinem alten Freund etwas zu bereden hatte, zu dem sie gerade keine Zeugen wünschten. Er nahm deshalb, als sie den Lagerplatz der Deutschen und den zornigen Justizrat verlassen hatten, sein Maultier wieder am Zügel und schritt voran in das Paradies hinab, die beiden im eifrigen Gespräch zurücklassend. Wohl hatte der alte Mann Ursache, dass er dann und wann bedenklich mit dem Weiterlesen

Gold Band 3 – Kapitel 4.3

Friedrich Gerstäcker
Gold Band 3
Ein kalifornisches Lebensbild aus dem Jahre 1849
Kapitel 4.3

Ordentliche Wege zu den verschiedenen Minen von hier ab – die einzige Hauptstraße ausgenommen – existierten, wie schon erwähnt, nicht, und die Karren mussten sich gewöhnlich ihre Bahn durch den Wald suchen, so gut oder so schlecht das eben gehen wollte. Gar nicht selten geschah es aber, dass sie dabei auf eine oder die andere Art zu Schaden kamen. So fanden unsere Wanderer auch die Trümmer eines kleinen Karrens, der da erst ganz kürzlich zusammengebrochen sein musste. Das Meiste davon war auch wohl schon ins Tal geschafft worden. Das Vorderteil desselben mit einem Rad lag aber noch dort, gerade hinter dem Stumpf eines gefällten Baumes.

Weiterlesen