Story-Tipps

Die Geisterburg

Download-Tipps

Die Tauscher

Archive
Folgt uns auch auf

Cungerlan 2 – Flucht aus höchster Gefahr

Bor Toth und der Shrill-Itzu-Meister Kentoka treffen auf den Freiheitskämpfer Russel Lighthunter und den Wissenschaftler Dr. Ponder Keen. Auf der Flucht vor den Dergern geraten sie in die Grenzstadt Dharambo, einem Treffpunkt für allerlei Gesindel, in dem illegale Faustkämpfe stattfinden. Der Champion dieser Kämpfe ist der vierarmige Vernichter, und wer ihn besiegt, bekommt nicht nur ein stattliches Preisgeld, sondern auch einen eigenen Gleiter. Noch ehe einer der Gefährten eine Dummheit begehen kann, tritt der Draufgänger und Profiboxer Tarwilder gegen das Ungeheuer an – und gewinnt. Allerdings ist er nicht bereit die vier Gefährten mit seinem neu erworbenen Gleiter zu befördern. Erst als Kentoka einen Steckbrief findet und Tarwilder erpresst, erklärt sich dieser einverstanden. Dummerweise hat er einige Probleme mit dem früheren Besitzer des Fluggleiters, der zugleich auch Veranstalter der tödlichen Faustkämpfe ist. Und mittlerweile haben die Derger die Spur der Flüchtigen aufgenommen …

Die zweite Folge der Hörspielserie Cungerlan kommt schon ein wenig abgespeckter daher, was sich jedoch nur auf den Umfang bezieht. Die Qualität von Inhalt, Sounddesign, Sprechern und Musik bewegt sich weiterhin auf einem gehobenen, professionellen Level und lässt die Herzen eingefleischter Hörspielfans höher schlagen. Statt einer Doppel-CD mit 150 Minuten Laufzeit ist Folge 2 eine Einzel-CD mit gut 77 Minuten Spielzeit. Auch das Booklet ist von 24 Seiten auf 16 geschrumpft. Dem Unterhaltungswert des Hörspiels und dem Informationsgehalt des Begleitheftes indes tut die Verknappung keinerlei Abbruch. Eines steht jedenfalls fest, Ohrland spielt in der Produktionsliga ganz weit oben mit. Ob die Hörspiele dennoch an den Käufer gebracht werden, liegt natürlich am individuellen Geschmack. Für Cungerlan indes sollte man eine gehörige Portion Humor mitbringen, alles Weitere wird von den Machern und natürlich den hervorragenden Sprechern erledigt. Allein die Nennung ihrer Namen verrät, dass auch bei dieser Folge geklotzt wurde: Bernd Rumpf, Jo Weil, Nicole Engeln und Peer Augustinski, um nur ein paar wenige zu nennen. Immer noch ist die Ähnlichkeit mit Star Wars deutlich erkennbar. Shrill-Itzu-Meister Kentoka übernimmt den Part von Obi-Wan Kenobi, Bor Toth ist die cholerische Version eines Luke Skywalker und der Preisboxer Tarwilder übernimmt die Rolle von Han Solo. Alles natürlich auf eine sehr witzige Art parodiert, obwohl es der Serie nicht gerecht wird, wenn lediglich von einer Star Wars-Parodie die Rede ist. Dafür ist die Welt von Cungerlan zu vielschichtig und die Gags und Anspielungen machen wirklich Spaß, wenn man sich auf das Setting erst einmal eingelassen hat. Dank des herausragenden Soundtracks von Robert Herrmann hat der Hörer automatisch das Gefühl die Klangkulisse einer hochwertigen Kinoproduktion zu hören. Die Balance zwischen Komödie und Science-Fiction-Abenteuer ist den Machern glänzend gelungen und hält sich geschickt die Waage. Obwohl das Hörspiel auch eine echte Scheiß-Szene vorzuweisen hat.

Das Booklet dieser Folge ist nicht nur reich bebildert, sondern auch mit einem ausführlichen Glossar ausgestattet. Wer die Ereignisse von Folge 1 nicht mehr präsent hat, kann die wichtigsten Ereignisse nachlesen und eine Übersichtskarte von Dharambo, gezeichnet von Jerry Marcs, vervollständigt das Booklet. Die Szene auf der Coverillustration zeigt übrigens Tarwilders dramatischen Kampf mit dem Vernichter. Im Vordergrund sind die Helden der Geschichte zu sehen. Wem das Motiv nicht zusagt, der kann einfach das Ersatzcover auf der Rückseite des Booklets verwenden. Dort ist die titelgebende Flucht mit Tarwilders Fluggleiter zu sehen.

Fazit:
Vielarmige Preisboxer, selbstdetonierende Söldner und jede Menge Scheiß-Szenen. Kein Spaß für die ganze Familie, dafür aber eine gelungen Science-Fiction-Parodie für Hörspielfreunde.

Copyright © 2013 by Florian Hilleberg

 

Jerry Marcs
Frank-Michael Rost
Cungerlan, Folge 2
Flucht aus höchster Gefahr
Science-Fiction-Satire
Ohrland Verlag, Köln
November 2012
Audio-CD
77 Minuten, 14,95 Euro
ISBN: 9783941335165
Titelillustration von
Steven Bagatzky
Karten von Jerry Marcs
Fotos von Daniel Knobloch
Extras: 24-seitiges Booklet

www.ohrland.de
www.cungerlan.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.