Download-Tipps

Marshal Crown – Band 35

Archive

Folgt uns auch auf

Suchergebnisse für: Thamm

Romantruhe-Western Band 13

Ross Kinkaid
Romantruhe-Western Band 13
Wer am schnellsten schießt …

Western, Paperback, Romantruhe, Kerpen-Türnich, April 2017, 70 Seiten, 4,95 Euro, Titelbild: Firuz Askin
www.romantruhe.de

Kurzinhalt:
Ist der durchreisende Revolvertramp Lester Morgan wirklich der Einzige, den das schreckliche Schicksal der Heimstätter-Familie Bartlett berührt? Was steckt dahinter? Im Zuge seiner Nachforschungen deckt Morgan das eine oder andere Geheimnis auf und lernt manche Bewohner der in der Stadt Buckshot und Umgebung besser Weiterlesen

Der Kommandant des Tower 21

Der Kommandant des Towers
Historische Erzählung von W. Harrison Ainsworth
Verlag von Christian Ernst Kollmann, Leipzig, 1863
Zweites Buch
Der Lordprotektor
Dreizehntes Kapitel

Wie die Gräfin von Hertford um ihre Rache betrogen ward; und auf welche Art Xit den König zu zerstreuen versucht

Die beleidigte Königin war totenbleich. Aber ihre Augen schleuderten Blitze auf das erschrockene Paar, und sie Weiterlesen

Dämonische Reisen in alle Welt – Kapitel I, Teil 4

Johann Konrad Friederich
Dämonische Reisen in alle Welt
Nach einem französischen Manuskript bearbeitet, 1847.

Kapitel I, Teil 4

Schon währten Diskussionen und Reden über anderthalb Stunden lang, und man debattierte um des Kaisers Bart, oder pour des prunes, wie die Franzosen sagen. Keinem der Redner schien es recht Ernst zu sein, und das Ganze drehte sich um die Zustimmung oder um die Nichtzustimmung einiger neuen Geldmittel für Algerien, als Thiers dem Kriegsminister zurief: »Hätte man es verstanden, seine Schuldigkeit zu tun, so hätte man dem Urheber all dieses Übels, dem Abdel-Kader, schon längst den Garaus gemacht, und wenigstens gefangen.« Diese Worte Weiterlesen

Die Gespenster – Erster Teil – Fünfundzwanzigste Erzählung

Die-GespensterDie Gespenster
Kurze Erzählungen aus dem Reich der Wahrheit von Samuel Christoph Wagener
Allen guten Schwärmern, welchen es mit dem Bekämpfen und Ablegen beunruhigender Vorurteile in Absicht des Geisterwesens ernst ist, liebevoll gewidmet von dem Erzähler Friedrich Maurer aus dem Jahr 1798
Erster Teil
Fünfundzwanzigste Erzählung

Von einem spukhaften Leichenzug, welchen die halbe Bauerschaft eines englischen Dorfes zur Stunde der Gespenster vorüberziehen sah

Die Bauersleute eines Dorfes in England pflegten in den Wirtshäusern und bei öffentlichen Gelagen zum Weiterlesen

Adventskalender 22. Dezember 2014

Verlosungsaktion Erbe des Drachenblutes

Mina von Gabriel ist ein neunzehnjähriger Teenager unserer Welt, der hochintelligent, aber auch sehr einsam ist. Ihre leiblichen Eltern kennt sie nicht, denn sie wurde als Zweijährige adoptiert. In letzter Zeit hat sie einen immer wiederkehrenden Traum, in dem sie in eine fremde Welt entführt wird. Nur ihrer engen Freundin Janice erzählt sie von diesem Traum, bevor er Realität wird – und sie sich in Dra’Ira wiederfindet. Dort erfährt sie, dass sie aus dieser Welt stammt und die tot geglaubte Tochter der weißen Regentin Samantha ist, der zwölften Erbin Lians. Es gibt mächtige Feinde der Regentin, die ihre Blutlinie erloschen sehen wollen und so kam es, dass vor siebzehn Jahren Mina als Kleinkind von mächtigen Zauberern in eine ferne Welt gebracht wurde, um dort unbehelligt von Attentätern aufwachsen zu können. Doch jetzt, in dieser schwierigen Zeit, muss sie die Position der Thronerbin einnehmen und zur Hoffnung aller Bewohner Dra’Iras werden.

In 15 Kapiteln taucht der Leser in eine fremde Welt ein und lernt an Minas Seite die Völker, Wesen und Geheimnisse Dra’Iras kennen. Nebenbei erfährt er in zahlreichen Szenen vieles über Minas Gegenspieler: den Leviathan Cor Keto und seine finsteren Helfershelfer, die sich nach schier endloser Verbannung danach sehnen, den dunklen Kontinent endlich verlassen zu können.

Mit seiner Hauptprotagonistin wendet sich der Roman in erster Linie an junge Leser, bietet aber auch für jeden Fantasy-Begeisterten eine facettenreiche und durchdachte Welt, die es zu entdecken gilt.

Wir verlosen heute ein Exemplar des Romans Erbe des Drachenblutes von Monika Thamm.

Wer an der Verlosungsaktion teilnehmen und das Buch gewinnen möchte, schickt bitte eine E-Mail mit Angabe der Postanschrift an drachenblut@geisterspiegel.de.

Einsendeschluss ist der 22. Dezember 2014, 23.59 Uhr.

Unter allen eingegangenen E-Mails wird unser Glückswichtel den Gewinner ermitteln. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Spammails werden selbstredend herausgefiltert.

Vielleicht verbergen sich hinter den restlichen Türchen noch weitere Gewinn- und Verlosungsaktionen? Schaut einfach in unseren Adventskalender!

Viel Glück wünscht das Team von www.geisterspiegel.de


← Zurück zum Adventskalender 2014

Lebonara – Das Leben der Ammoben

Tiara Mora wurde mit dem Blut des dunklen Herrschers infiziert. Nun verwandelt sie sich unter Qualen in eine Ammobe und verliert dabei die Erinnerung daran, dass sie selbst ein Mensch gewesen ist. Ihr neuer Lehrmeister Ahoran führt sie in die Geheimnisse der Tiermenschen ein. An seiner Seite erreicht sie Friedenshof, die zweitgrößte Siedlung der Ammoben. Doch als sie sich weigert, sich dem Spalter zu unterwerfen, bringt sie sich selbst und ihre neugewonnenen Freunde in große Schwierigkeiten.

Die Lebonari halten Tiara für tot. Aber auch ohne ihre frühere Anführerin dringen sie mit einer entschlossenen Schar von Kriegern tief in Ammobengebiet vor. Hema will sie bis zur Hauptstadt Frosthain führen, denn sie will sich dem dunklen Herrscher entgegenstellen und zum finalen Kampf zwingen.

Der Dunkle wartet derweil hinter seinen scheinbar uneinnehmbaren Mauern. Obwohl er die Eindringlinge jederzeit vernichten könnte, lässt er sie gewähren. Denn auch er fiebert dem entscheidenden Kampf entgegen. Er weiß, Weiterlesen