Gewinnspiel

Marshal Crown

Download-Tipps

Harzmärchenbuch

Archive

Folgt uns auch auf

Im Original Thomas Mayne Reid

Die Skalpjäger – El Sol und La Luna

Thomas Mayne Reid
Die Skalpjäger

Zweiter Teil
Achtes Kapitel

El Sol und La Luna

»Kommen Sie«, sagte Seguin, indem er meinen Arm berührte, »unser Abendessen ist fertig. Ich sehe, dass der Doktor uns winkt.«

Ich entsprach seiner Aufforderung schnell, denn die kalte Abendluft hatte meinen Appetit geschärft.

Weiterlesen

Der Marone – Zwei unternehmende Reisende

der-marone-drittes-buchThomas Mayne Reid
Der Marone – Drittes Buch
Kapitel 26

Zwei unternehmende Reisende

Die Sonne war ins blaue Karibische Meer hinabgesunken, und das Zwielicht, das im Tal bereits vollständig verbreitet war, umfloss nun auch mit purpurnem Saum die Bergspitze, auf welcher die Hütte stand.

Die bisher von den ungeheuren Waldbäumen erzeugten Schatten verwandelten sich in das schwächere Dunkel der anbrechenden Nacht, und die Umrisse der Hütte, die nun ein Totenhaus war, wurden nach und nach durch die allgemein herrschende Dunkelheit unkenntlich.
Weiterlesen

Die Skalpjäger – Das Programm

Thomas Mayne Reid
Die Skalpjäger

Zweiter Teil
Siebentes Kapitel

Das Programm

Ich hatte mich kurz darauf zur Cavallada begeben, um nach meinem Pferd zu sehen, als plötzlich der Klang des Hornes zu mir herüber erschallte. Es war ein den Leuten gegebenes Signal, um sie zusammenzurufen, und ich kehrte zum Lager zurück.

Als ich es wieder betrat, stand Seguin noch immer mit dem Horn in der Hand vor seinem Zelt. Die Jäger Weiterlesen

Der Marone – Ein grässlicher Eindringling

der-marone-drittes-buchThomas Mayne Reid
Der Marone – Drittes Buch
Kapitel 25

Ein grässlicher Eindringling

Lange blieb Loftus Vaughan nicht allein, obwohl derjenige, der jetzt die ihn umgebende Einsamkeit unterbrach, von einer Beschaffenheit war, wie ihn kein Lebender oder Sterbender an der Seite seines Bettes zu sehen wünscht.

Der schwarze Reitknecht war fortgeritten, um Hilfe zu holen. Noch bevor der Schall der Hufschläge seines eilfertig galoppierenden Pferdes durch die offenen Spalten der armseligen Hütte durchzudringen aufgehört hatte, fiel Weiterlesen

Die Skalpjäger – Ein Schweifschuss

Thomas Mayne Reid
Die Skalpjäger

Zweiter Teil
Sechstes Kapitel

Ein Schweifschuss

Ich war in eine Art von Träumerei versunken. Mein Geist beschäftigte sich mit den Ereignissen, von welchen ich soeben Zeuge gewesen war, als eine Stimme, welche ich als die des alten Rube erkannte, mich aus meiner Zerstreuung erweckte.

»Schaut hier, Jungen! Der alte Rube verschwendet kein Blei, aber wenn ich nicht den Schuss des Indianers Weiterlesen

Die Skalpjäger – Ein Tellschuss

Thomas Mayne Reid
Die Skalpjäger

Zweiter Teil
Fünftes Kapitel

Ein Tellschuss

Aller Augen wendeten sich jetzt auf den fremden Indianer. Er hat während der soeben beschriebenen Szene schweigend dagestanden und ruhig zugesehen. Sein Blick schweifte über den Boden und schien einen Gegenstand zu suchen.

Zu seinen Füßen lag eine kleine Winde, welche unter dem Namen des Präriekürbisses bekannt ist. Sie war Weiterlesen