Lese-Tipp

Wahrer Erfolg

Download-Tipps

Jim Buffalo – Band 3

Archive
Folgt uns auch auf

Gruselkabinett – Folge 60

Texas, 1936
Der Farmer Steve Brill und sein Sohn Tommy beobachten seit Längerem, dass ihr Nachbar Juan Lopez einen weiten Bogen um einen bestimmten Hügel macht und diesen Flecken Erde um keinen Preis der Welt betreten möchte. Als sie ihn eines Abends zur Rede stellen offenbart Lopez, dass es sich um einen Grabhügel handelt, dessen Geheimnis er nicht preisgeben darf, da er durch ein heiliges Versprechen gebunden ist. Tommy hat den rettenden Einfall, dass Lopez jenes furchtbare Geheimnis niederschreiben solle. Tatsächlich lässt sich der ängstliche Mann darauf ein, doch so lange wollen Steve und Tommy nicht warten und begeben sich noch am selben Abend daran, den Grabhügel zu öffnen. Ein schwerwiegender Fehler, denn dadurch wird etwas befreit, was auf alle Ewigkeit hätte gebannt bleiben müssen …

Robert E. Howard lieferte dem Titania-Drehbuchautor und Dramaturgen Marc Gruppe die Vorlage für dieses schauerliche und äußerst atmosphärische Gruselhörspiel. Howard machte sich nicht nur durch zahlreiche Horrorstorys einen Namen, sondern vor allem durch seine Fantasy-Geschichten, in denen muskelbepackte Krieger und Barbaren gegen allerlei finstere Gefahren kämpfen mussten. So erfand Howard unter anderem die legendäre Figur des Conan, dessen Verfilmung letztendlich dem Schauspieler und Bodybuilder Arnold Schwarzenegger den internationalen Durchbruch ermöglichte. Howard starb im Jahr 1936 durch Selbstmord im Alter von 30 Jahren. Er hinterließ ein beachtliches schriftstellerisches Werk, zu dem auch eine stattliche Anzahl Gruselgeschichten gehört, die größtenteils in dem Magazin Weird Tales veröffentlicht wurden, in dem auch H.P. Lovecraft regelmäßig publizierte. Der Grabhügel ist dabei eine fast schon klassische Erzählung, in der etwas unfassbar Böses durch Unwissenheit und Neugier befreit wird und zu einer unkontrollierbaren Gefahr zu werden droht. In seiner simplen Grundstruktur der ideale Stoff für eine Vertonung und mit einem überschaubaren Cast von insgesamt acht, durchweg männlichen Sprechern eine kleine, aber sehr feine Produktion mit einer äußerst realistischen Geräuschkulisse und einer stimmungsvollen Musik. Auch nach 60 Folgen haben die Macher des GRUSELKABINETTs nichts verlernt und bescheren dem Hörer eine gute Stunde allerfeinster, gruseliger Hörspielunterhaltung. Tommi Piper gibt dieses Mal den Erzähler und seine tiefe, raue Stimme, die er früher unter anderem dem Außerirdischen ALF lieh, ist wie geschaffen für das Hörspiel. Patrick Schröder ist als Steve Brill zu hören und verleiht dem neugierigen Farmer die nötige Willensstärke, um sich der teuflischen Bedrohung zu stellen. Maximilian Belle erweist sich in der Rolle des Tommy Brill als versierter Jungsprecher und schafft es die Angst und Unsicherheit des Farmersohns glaubwürdig darzustellen. Der Grabhügel ist ein unheimliches Hörspiel, das seine Spannung vor allem durch die unbekannte Gefahr bezieht, von der man sich erst spät ein Bild machen kann, obwohl Kenner des Genres sicherlich früher als die Brills herausfinden werden, was sich im Grabhügel verbirgt.

Besser hätte man den Titel künstlerisch nicht unterstreichen können, ohne zu viel zu verraten. Der Betrachter sieht die Gestalt des Farmers aus der Sicht des Grauenvollen, das im Grabhügel lauert.

Fazit:
Klassischer Grusel aus der Feder des Conan-Erfinders Robert E. Howard als stimmungsvolles Hörspiel. Der Vertonung gebührt ein Ehrenplatz in der Reihe und überzeugt neben glaubwürdigen Darstellern auch mit einer gruseligen Geschichte und entsprechend realistischen Geräuschen.

Copyright © 2012 by Florian Hilleberg

? Zurück zur Übersicht

Robert E. Howard
Marc Gruppe
Der Grabhügel
Gruselkabinett, Folge 60
Titania Medien, Leverkusen
März 2012
Audio-CD, Gothic Novelle
13 Tracks, 57 Minuten
7,95 Euro
ISBN: 9783785746370
Titelillustration von Firuz Askin

www.titania-medien.de