Story-Tipps

Der schwarze Mann

Download-Tipps

Marshal Crown Band 31

Termine

DreieichCon

Archive

Folgt uns auch auf

Denise Mulligan

Denise Mulligan – Insel-Horror Part 5

Gunter Arentzen
Denise Mulligan
Insel-Horror
Part 5: Eine magische Reise

Zitat:
Nichts stand in seinem Leben ihm so gut, als wie er es verlassen hat. Er starb wie einer, der sich auf den Tod geübt, und warf das Liebste, was er hatte, von sich, als wär’s unnützer Tand.

(Macbeth)

Weiterlesen

Denise Mulligan – Insel-Horror Part 4

Gunter Arentzen
Denise Mulligan
Insel-Horror
Part 4: Die Schwarze Kammer

Zitat:
Nichts stand in seinem Leben ihm so gut, als wie er es verlassen hat. Er starb wie einer, der sich auf den Tod geübt, und warf das Liebste, was er hatte, von sich, als wär’s unnützer Tand.

(Macbeth)

Weiterlesen

Denise Mulligan – Insel-Horror Part 3

insel-horror-part-3Gunter Arentzen
Denise Mulligan
Insel-Horror
Part 3: Das Blut der Göttin

Zitat:

Darin besteht ja die Teufelei weiblicher Reize, dass sie einen zwingen, sein eigenes Verderben herbeizusehnen.

(George Bernard Shaw)

Pro­log

Nach der Lust

Simp­sons Is­land, 14. Juli

Weiterlesen

Denise Mulligan – Insel-Horror Part 2

Insel-Horror-Part-2Gunter Arentzen
Denise Mulligan
Insel-Horror
Part 2: Das entfesselte Grauen

Zitat:

Sprich zum Leben so: Verlier ich dich, so geb’ ich hin, was nur ein Tor festhielte. Sprich: Du bist ein Hauch, abhängig jedem Wechsel in der Luft, der diese Wohnung, die dir angewiesen, stündlich bedroht. Du bist nur Narr des Todes; denn durch die Flucht strebst du ihm zu entgehn und rennst ihm ewig zu. Du bist nicht edel; denn alles Angenehme, das dich freut, erwuchs aus Niederm. Tapfer bist du nicht; du fürchtest ja die zartgespaltne
Weiterlesen

Denise Mulligan – Insel-Horror Part 1

Insel-Horror-Part-1Gunter Arentzen
Denise Mulligan
Insel-Horror
Part 1: Treasure Hunter 2050

Zitat:

Sprich zum Leben so: Verlier ich dich, so geb’ ich hin, was nur ein Tor festhielte. Sprich: Du bist ein Hauch, abhängig jedem Wechsel in der Luft, der diese Wohnung, die dir angewiesen, stündlich bedroht. Du bist nur Narr des Todes; den durch die Flucht strebst du ihm zu entgehn und rennst ihm ewig zu. Du bist nicht edel; denn alles Angenehme, das dich freut, erwuchs aus Niederm. Tapfer bist du nicht; du fürchtest ja die zartgespaltne Zunge des armen Wurms. Dein bestes Ruhn ist Schlaf …

Weiterlesen