Archive

Folgt uns auch auf

Perry Rhodan

Perry Rhodan Band 2892 – Der programmierte Planet

Michelle Stern
Perry Rhodan Band 2892
Der programmierte Planet

Weiter geht es mit den Ereignissen auf Gyan, dem Zentrum der Kohäsion. Die entführten Besatzungsmitglieder der RAS TSCHUBAI, unter ihnen Perry Rhodans Enkelin Farye Sepheroa, werden weiterhin von den Gyanli verwöhnt, indoktriniert und bei Missfallen gefoltert. Die junge Frau entwickelt in der Auseinandersetzung ihre Persönlichkeit. In der unübersichtlichen Situation tritt sie in die Fußstapfen ihres Großvaters, entwickelt Initiative und Führungsqualitäten und findet dabei sich selbst. Die temporeiche Befreiungsaktion ihres Großvaters, bei der auch seine Lebensgefährtin Sichu Dorksteiger, Mausbiber Gucky und der Kelosker Gholdorodyn dabei sind, gelingt.
Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2891 – Im Herzen der Macht

Michelle Stern
Perry Rhodan Band 2891
Im Herzen der Macht

Das Herz der Macht ist die Zentralwelt der Gyanli. Dorthin werden die Entführten gebracht und sollen indoktriniert werden. Auf dem Weg bietet der Bordcomputer der »Fähre der Eonatores« Farye die Adoption an. Sie beginnt, die Gruppe zu führen und muss sich behaupten.

Der Roman ist der mittlere einer Dreiergruppe um Farye Sepheroas Erlebnisse nach ihrer Entführung. Sie schließt sich an die Tschubai-Chroniken an. Wir erinnern uns: Die Gyanli hatten die RAS TSCHUBAI zeitweise unter Kontrolle, doch bei der erfolgreichen Rückeroberung gewann die Maschinistin Pushaitis die Oberhand, weil Gucky, Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2890 – Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit

Christian Montillon
Perry Rhodan Band 2890
Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit

Die Entstehungsgeschichte der Superintelligenz KOSH umfasst Jahrmillionen. Um die Schlüsselereignisse unterzubringen, entstand ein extrem komplexer Roman, gründlich aufgebaut und strukturiert, mit regelmäßigen Überblendungen, mythenhafter Erzählweise und personaler Perspektive. In die Binnenabschnitte wurden Unmengen an Informationsmaterial verbaut und die Erzählabschnitte durchgeformt, sodass der Stoff trotz der mythenhaften Atmosphäre nicht schwerfällig wird, sobald man sich auf die Informationsdichte einlässt.

Die Rahmenhandlung spielt auf der RAS TSCHUBAI mit Gucky, Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger. Zu Beginn Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2889 – Im Kerker des Maschinisten

Verena Themsen
Perry Rhodan Band 2889
Im Kerker des Maschinisten

Im Kerker des Maschinisten führt die Handlung der »Tschubai-Chroniken« weiter. Wir begleiten die Entführten, die Pushaitis alias Onodaurd als Geiseln mitgenommen hat. Der mit »Abgang Gucky« betitelte Prolog schildert seine Entführung durch eine Gruppe eiskalt und zynisch agierender Gyanli unter Onodaurds Führung. Endlich erfahren wir, wie es sich anfühlt, in seiner Umarmung zu sterben. »Mit einem Seufzen sank der Mausbiber nach vorne und lehnte die Stirn gegen Onodaurds Schulter. Flatternde Schatten zogen über die Welt, löschten sie mit ihren Flügelschlägen aus und ließen Schwärze zurück.«

Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2888 – Garde der Gerechten

Hubert Haensel, Susan Schwartz
Perry Rhodan Band 2888
Garde der Gerechten

Die »Garde der Gerechten« ist eine Widerstandsorganisation der Gyanli, die Perry Rhodan kennenlernt, als er sein Schiff zurückerobert. Die Handlung ist temporeich und blutig.

»Fünfzig Mann und zwanzig Roboter sicherten den Ringkorridor vor den Hangars. In diesem Bereich war noch am Vortag erbittert gekämpft worden. Explosionen hatten Boden und Decke aufgerissen und Versorgungsleitungen wie die Eingeweide eines monströsen Bebewesens hervorquellen lassen. Thermo- und Impulssalven hatten ihre Spuren in die Wände eingebrannt.«
Weiterlesen

Perry Rhodan Band 2887 – Tagebuch des Widerstands

Suzan Schwartz
Perry Rhodan Band 2887
Tagebuch des Widerstands

Im zweiten Teil der Trilogie Die Tschubai-Chroniken geht es mit dem Angriff der Gyanli auf der RAS TSCHUBAI weiter. Die zweieinhalb Meter großen humanoiden Amphibienabkömmlinge, deren Farblagen in der hellblauen Haut ihren Rang innerhalb der Clans wiedergibt, beherrschen mit rücksichtsloser Grausamkeit die Garaxis Orpleyd. Das dreieinhalb Kilometer durchmessende blaue Omniträgerschiff aus der Milchstraße, das so plötzlich in ihrem Machtbereich auftauchte, stört sie erheblich und sie entern es durch eine List. Die Besatzung wird überrascht und als Waffe eingesetzte Schwarze Löcher bringen Chaos. In Windeseile haben die Gyanli die Oberhand.

Weiterlesen