Veranstaltungstipp

Marburg-Con 2018

Story-Tipps

Dämonentanz

Archive

Folgt uns auch auf

Vergessene Werke

Die Einsetzung der republikanischen Verwaltung in Wittlich am 5. April 1798

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Die Einsetzung der republikanischen Verwaltung in Wittlich am 5. April 1798

Zu den Gebieten, die gegen Ende des 18. Jahrhunderts in die Gewalt der Franzosen gekommen waren, wurde auch die französische Gesetzgebung und Verwaltung eingeführt. Das geschah in Wittlich unter großen Feierlichkeiten am 5. April 1798. Wittlich war der Hauptort des gleichnamigen Kantons im Saardepartement1. Der Weiterlesen

Der Marone – Der Schicksalsschuss

der-marone-drittes-buchThomas Mayne Reid
Der Marone – Drittes Buch
Vierundfünfzigstes Kapitel

Der Schicksalsschuss

Bis Tagesanbruch war es Quaco gestattet, sowohl seinen Schlaf als auch sein Schnarchen fortzusetzen, denn bis dahin war von Chakra nichts zu sehen und zu hören. Doch gerade als das Morgenrot die Spitzen der mächtigen Waldbäume rosig zu umspielen begann, erschien auf der Felsenspitze am Abhang über der Baumgruppe eine dunkle Gestalt.

Kaum war diese gesehen, so kam noch eine andere an der Seite der ersten Gestalt und hinter dieser folgte eine Weiterlesen

Diane Teil 1 – Kapitel 3

Alexander von Ungern-Sternberg
Diane
Ein Kriminalgemälde der modernen Gesellschaft
Berlin, 1842, Buchhandlung des Berliner Lesekabinetts

Drittes Kapitel

Unsere Heldin wird ihrem Beschützer vorgestellt. Der Gastwirtin widerfährt eine schwere Kränkung.

Am anderen Tag, gleich nach der Parade, sprengte die breite Straße vor dem Gasthaus vorbei ein Reiter auf einem stolzen, schönen Braunen. Er hielt bei einem Sattler an, ließ einen schadhaften Riemen ausbessern, und während dieses geschah, schlenderte er die paar Schritte zum Gasthof hin. In der Tür desselben stand Frau Sempel in Weiterlesen

Rübezahl, der Herr des Gebirges – Folge 4

Rübezahl, der Herr des Gebirges
Volkssagen aus dem Riesengebirge
Für Jung und Alt erzählt vom Kräuterklauber
Verlag Carl Gustav Naumann, Leipzig, 1845

4. Wie Rübezahl einen begehrlichen Menschen bezahlt

Der Xaveri ist gewiss ein ganzer Kerl, sagte Bumban, und weiß Geschichten, die kein anderer Mensch weiß, und ist auch alles wahr, was er erzählt. Der Xaveri hat mir also auch die folgende Geschichte erzählt, und ist eine wahre Geschichte, so gut wie die anderen.

Damals – es ist schon lange her, ich glaube zu Kaisers Zeit – hat eine Baude gestanden, ein Stück unter den Weiterlesen

Das kurfürstliche Schloss in Wittlich

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Das kurfürstliche Schloss in Wittlich

Es ist Tatsache, dass auf dem »Schloßplatz« in Wittlich dereinst ein Schloss gestanden hat. Bereits im Jahre 1146 wird ein bischöfliches Schloss in Wittlich erwähnt. Im Jahre 1402 begann der Erzbischof Werner von Trier (1388 – 1418) anstelle des zerfallenen alten Schlosses ein neues zu bauen. Es wurde jedoch erst unter seinem Nachfolger Weiterlesen

Der Marone – Quaco im Hinterhalt

der-marone-drittes-buchThomas Mayne Reid
Der Marone – Drittes Buch
Dreiundfünfzigstes Kapitel

Quaco im Hinterhalt

Bevor der Maronenhauptmann das Teufelsloch verlassen hatte, hatte er seinem Leutnant hinlängliche Befehle in Bezug auf die Gefangennahme Chakras erteilt.

Seine Abwesenheit von seinem Schlupfwinkel hatte nicht länger mehr bezweifelt werden können, nachdem die Maronen auch noch nach der Auffindung Käthchens ihre Nachforschungen fortgesetzt, aber nirgends eine Spur der Gegenwart des Myalmannes gefunden hatten. Chakra war zweifelsohne aus dem Teufelsloch fortgegangen, Weiterlesen