Story-Tipps

Windnacht

Archive

Folgt uns auch auf

Background

Interessante Abenteuer unter den Indianern 49

Interessante-Abenteuer-unter-den-IndianernJohn Frost
Interessante Abenteuer unter den Indianern
Erzählungen der merkwürdigsten Begebenheiten in den ersten indianischen Kriegen sowie auch Ereignisse während der neueren indianischen Feindseligkeiten in Mexiko und Texas

Wyomimgs verlorene Schwester

Man hat sehr viele Beispiele, dass Indianer den Wigwam verlassen, ihre Sitten und Religion von sich werfen und brauchbare Glieder der zivilisierten Gesellschaft werden. Beispiele entgegengesetzter Art sind selten, obgleich auch deren schon einige stattgefunden haben. Öfter aber hat es sich ereignet, dass weiße Kinder, welche von den Indianern gestohlen und erzogen waren, ihre Bekannten und Freunde, ja selbst ihre Eltern und Geschwister Weiterlesen

Märchen und Sagen der Indianer Nordamerikas 56

Mythen-und-Sagen-der-IndianerWie Nantucket bevölkert wurde

Einst erschien ein merkwürdig großer Adler an der Küste Neuenglands, stahl einen kleinen Indianerjungen und flog mit ihm weit weg über das Große Wasser. Die Indianer, die dies mit angesehen hatten, setzten sich schnell in ihre Boote, um ihm zu folgen und ihm das Kind womöglich wieder abzujagen.

Sie fuhren lange hinter ihm her, doch da er bedeutend schneller war als sie, verloren sie ihn mit der Zeit aus den Augen. Da sie sich jedoch dabei zu weit von ihrer Heimat entfernt hatten, um wieder ohne große Weiterlesen

Schwäbische Sagen 45

Schwäbische-Sagen

Zwei blaue Lichter

Ein Jäger aus Oberjesingen sah einst bei Nacht in den Weinbergen, die vor dem Orte liegen, zwei blaue Lichtlein vor sich herüber- und hinüberschweben. Nachdem er dies eine Weile angesehen hatte, schoss er danach, worauf er aber jämmerliche Schläge bekam Weiterlesen

Interessante Abenteuer unter den Indianern 48

Interessante-Abenteuer-unter-den-IndianernJohn Frost
Interessante Abenteuer unter den Indianern
Erzählungen der merkwürdigsten Begebenheiten in den ersten indianischen Kriegen sowie auch Ereignisse während der neueren indianischen Feindseligkeiten in Mexiko und Texas

Der Brand von Hanna’s Town

Hanna’s Town, in Westmoreland County, ist in den Annalen des Staates Pennsylvania berühmt, als der Platz, westlich von den Allegheny, wo zuerst Gerechtigkeit nach den Formen der Weißen gehandhabt wurde. Auf den Ernst, mit dem diese Ansiedlung betrieben wurde, kann man daraus schließen, dass gleichzeitig mit der Bildung eines County ein Gerichtshof eingesetzt wurde, und dass die dreißig hölzernen Hütten des Städtchens mit dem Weiterlesen

Im Gespräch mit Bernhard Kempen über Band 7 von Terminus, Die geheime Werft

Alexandra Trinley: Fast jeder Perry Rhodan-Autor begann als Fan – schon wegen der Einlesezeit in eine seit 1961 wöchentlich erscheinende Serie, die in fortlaufenden Geschichten Kurs auf Band 3000 hält. Zum Glück gibt es im Perryversum auch übersichtliche, abgeschlossene Geschichten wie die Miniserie Terminus. Und du? Wie bist du zu Perry Rhodan gekommen?

Bernhard Kempen: Ganz klassisch als Jugendlicher. Es war 1973, ich war zwölf, als ich meinen ersten PR-Roman las und total fasziniert war. Seitdem habe ich die Serie kontinuierlich verfolgt – inzwischen seit über 40 Jahren. Dann studierte ich Literaturwissenschaft und wurde schließlich SF-Übersetzer. Dabei schrieb ich auch immer wieder eigene Sachen und diverse Artikel über PR. Irgendwann gab es auf der Frankfurter Buchmesse ein längeres Gespräch mit dem Chefredakteur Klaus N. Frick. Und schließlich bekam ich mein erstes Exposé für einen Atlan-Band, der 2004 als Im Zeichen des Kristallmondes erschien. Damit hatte sich für mich ein 30 Jahre alter Weiterlesen

Märchen und Sagen der Indianer Nordamerikas 55

Mythen-und-Sagen-der-IndianerDie Sintflut und die Erschaffung der Menschen nach der Ansicht der Sauk und der Fox

Am Anfang der Welt schuf Gott eine Menge lebender Wesen von jeder Gestalt, Farbe und Art. Darunter befanden sich auch weiße Menschen. Aber das waren so verrückte und närrische Gesellen, dass sich Gott ihrer schämte und wünschte, sie lieber nicht geschaffen zu haben. Doch sie waren nun einmal da, und umbringen wollte er sie auch nicht gerne, denn dazu war er zu gutmütig.

Er sann daher auf einen andern Rat und versammelte die klügsten Tiere um sich, die auf der Erde Weiterlesen