Archive

Folgt uns auch auf

Erik Schreiber

Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback

Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback

Hugo Gernsback, in Luxemburg Hugo Gernsbacher, war Verleger, Erfinder, Visionär und Vater der modernen Science-Fiction-Literatur. Hugo Gernsbacher wurde am 16. August 1884 im Stadtteil Bonneweg der Hauptstadt Luxemburg geboren. Seine technische Ausbildung machte er an der Technischen Hochschule Bingen, damals noch Technikum für Maschinenbau und Elektrotechnik. Er kam 1901 nach Bingen und blieb bis 1902. In seinem Studium belegte er unter anderem Kurse in Maschinenbau, Elektrizität, Physik sowie Chemie. Sein Studium war eher rudimentär, denn er besuchte das Technikum nur selten. So zumindest steht es auf einer der Informationstafeln. Er verließ Deutschland 1904 und wanderte in die USA aus. Er war ein begnadeter Erfinder, der sein erstes Geld mit einem Patent für die Automobilindustrie verdiente. In den USA betrieb er zuerst einen Versand für Radiobastler. Sein Leben war ein ständiges Auf und Ab. Er war auch ein Weiterlesen

Beren und Lúthien

J. R. R. Tolkien, Christopher Tolkien (Hrsg.)
Beren und Lúthien

Fantasy, gebunden mit Schutzumschlag, Farbtafeln, Prägung, Lesebändchen, Hobbit Presse, Klett-Cotta, Suttgart, Juni 2017, 304 Seiten, 22,00 Euro, ISBN 9783608961652, aus dem Englischen von Helmut W. Pesch und Hans-Ulrich Möhring, Illustrationen von Alan Lee

Am 3. Januar 1892 wurde Tolkien geboren. 125 Jahre nach diesem Ereignis und 100 Jahre nach der Entstehung der Romanze zwischen Beren und Lúthien erscheint es erstmals als eigenes Buch. Johns Sohn Christopher, mittlerweile selbst über 90 Jahre alt, hat damit seiner Arbeit, der Aufarbeitung der Texte seines Vaters, einen eigenen Abschluss gesetzt. Christophers Vater verstarb 1973, und seitdem editiert und veröffentlicht er den literarischen Weiterlesen

Dr. Morton Band 1 und 2

John Ball
Dr. Morton Band 1 und 2
Blaues Blut
Das ist Ihr Sarg, Sir

Grusel, Paperback, Erber+Luther Verlag,  März 2017, je 66 Seiten, je 4,95 €, ISBN (Band 1): 9783864732720, ISBN (Band 2): 9783864732737
www.romantruhe.de

In den 1970er Jahren erschienen die Romane mit dem gleichsam genialen wie skrupellosen Arzt Dr. Morton. Wer sie las, erkannte schnell, dass sie abseits der Gruselromane mit mehr Sex und Weiterlesen

Eurocon – Dortcon 2017

Eurocon – Dortcon 2017

Einen Con an einem Freitag zu starten, macht Sinn, wenn der Donnerstag ein Feiertag ist. Muss man selbst jedoch Feiertag und Freitag arbeiten, ist der Termin ungünstig. Wie dem auch sei, am Freitag bis 17:00 Uhr arbeiten, und dann auf den Weg nach Dortmund. Günstig, dass ich Homeoffice machen durfte und so nicht erst noch 90 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Gegend fahren musste. Allerdings hielten die vielen Baustellen auf der Fahrt nach Dortmund auf, sodass wir erst gegen 20:30 Uhr ankamen und nicht mehr aufbauen konnten. So fuhren wir zu unserem Apartment, ein kleines Zimmer, Nasszelle und Miniküche, um dort einzuchecken. Wie wir feststellen konnten, hatten wir nur etwa 5 Minuten Fußweg zum Veranstaltungsort. Daher konnten wir am folgenden Tag das Auto am Veranstaltungsort stehen lassen. So entschlossen Susanne und ich, in der Dortmunder Stadtmitte essen zu gehen. Wir kamen zu Alex und fanden erfreulich schnell einen Weiterlesen

Dark Creature

Anke Brandt (Hrsg.)
Dark Creature

Anthologie, Paperback, Romantruhe, Kerpen-Türnich, März 2017, 228 Seiten, 10,95 Euro, ISBN 9783864732775, Titelbild: Anke Brandt
www.romantruhe.de

Ich beteiligte mich an dieser Ausschreibung und hätte es auch fast geschafft, genommen zu werden. Als Anke jedoch von mir den Schluss meiner Geschichte erklärt haben wollte, sagte ich, sie möchte diese Geschichte draußen lassen. Denn ein Ende, das erklärt werden muss, ist nicht gut. Daher war ich natürlich gespannt auf das Buch, das auf der Leipziger Weiterlesen

Manga-Comic-Con 2017 in Leipzig

Manga-Comic-Con 2017 in Leipzig

Vorweg die interessanteste Zahl: Zur Manga-Comic-Con in Messehalle 1 kamen 105 000 Besucher, nachdem es im Vorjahr nur 96 000 Besucher waren. Damit trägt allein die Comic-Veranstaltung ein Drittel der Messebesucher zur Leipziger Buchmesse. Die Besucher, meist in Kostümen, fanden sich jedoch nur selten in den Räumlichkeiten der Buchmesse wieder. Halle 1 und der gläserne Mittelteil waren die eigentlichen Anziehungspunkte. Hier fanden sich vor allem die Kostümierten, auf Neudeutsch Cosplayer, um sich zu fotografieren, fotografieren zu lassen, aber vor allem, um gesehen zu werden.  Für die Cosplayer Weiterlesen